Polizeieinsatz zum Schmunzeln: Ungewollt zum Taxifahrer geworden

14. November 2019 um 12:16 Uhr

Polizeieinsatz zum Schmunzeln: Ungewollt zum Taxifahrer gewordenOb es im folgenden Fall daran lag, dass der Autofahrer nicht ungewollt zum Taxifahrer werden wollte, ihm die junge Dame nicht gefiel oder es an ihrem Alkoholisierungsgrad lag, wissen wir nicht. Die Situation ließ den Autofahrer jedenfalls ratlos erscheinen, so dass er sich an die Polizei wandte.

In der Nacht zum gestrigen Mittwoch meldete sich kurz vor 1 Uhr nachts ein Autofahrer bei der Stadtpolizei Winterthur (Schweiz). Er erklärte, dass er soeben Kollegen nach Hause gebracht habe und als diese ausgestiegen waren und er seine Fahrt hätte fortsetzen wollen, sei ungefragt eine junge, ihm unbekannte Dame in sein Auto eingestiegen.

Die Frau habe sich auf den Rücksitz gesetzt und wolle auch nicht mehr aussteigen. Und zu allem Überdruss hielt die junge Frau auch noch ihre Füße seitlich aus dem Fenster, so dass der Autofahrer nicht weiterfahren konnte oder wollte. Er bat die Polizei darum, dass man ihm bei der Problemlösung helfen möge.

Die Patrouille fand die Situation dann auch wie beschrieben vor. Die 18-jährige Schweizerin erklärte den Polizisten, dass sie ausgelassen gefeiert und vielleicht etwas zu viel getrunken habe. Die Beamten konnten die junge Dame gekonnt dazu überreden, aus dem fremden Wagen auszusteigen und sich ein richtiges, echtes Taxi für den Weg nach Hause zu nehmen.

Die Polizisten, so die Stadtpolizei Winterthur in ihrer Meldung, nötigte dieser Fall jedenfalls ein Schmunzeln ab.