Dumm gelaufen: Ladendieb scheitert mit Flucht an Schiebetür

15. Dezember 2019 um 11:47

Dumm gelaufen: Ladendieb scheitert mit Flucht an SchiebetürDer folgende Vorfall lädt geradezu dazu Kopfkino zu bekommen. Doch wir möchten zu bedenken geben, dass die Sache auch eine technische Ursache haben dürfte und es nicht nur am Unvermögen des Protagonisten gelegen haben muss. Sicher kennt jeder hier die Situation, wenn man sich einer Schiebetür nähert und diese sich nicht öffnet. Man geht zurück und nochmals vor und dann öffnet sie sich…

In Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) begab sich ein 36-jähriger Mann in einem Supermarkt zum Kassenbereich. Hier fielen einem Mitarbeiter die Alkoholika auf, die der Mann in seinem Beutel dabei hatte. Scheinbar fühlte sich der Dieb ertappt und nahm die Füße in die Hand.

Die Flucht führte ihn schnurstracks in Richtung Ausgang und hierbei lief der 36-Jährige gegen die verschlossene elektronische Schiebetür. Diese war danach derart beschädigt, dass sie sich nun gar nicht mehr öffnen ließ. Flucht nach wenigen Metern beendet.

Eine Streife der Polizei kam hinzu und der Ladendieb, der anfangs noch aggressiv reagierte, hatte sich scheinbar angesichts der – im wahrsten Wortsinne – ausweglosen Situation wieder beruhigt.

Nach der Personalienfeststellung folgte der Alkoholtest, der positiv verlief. Anschließend nahmen die Polizisten ihm die Alkoholika ab, die er zuvor stehlen wollte. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und Sachbeschädigung folgten.