Ekelhaft und respektlos: Mann versieht Notdurft direkt vor Polizisten

18. Dezember 2019 um 11:56

Ekelhaft und respektlos: Mann versieht Notdurft direkt vor PolizistenManchmal, wenn man denkt, man hätte bereits das Schlimmste gesehen, kommt einer daher und setzt nochmals einen drauf. Im folgenden Vorfall ist was sogar wörtlich zu nehmen, was die Sache umso ekelhafter macht.

Ein Mann versah in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) in aller Öffentlichkeit und für alle sichtbar sein Geschäft neben der geöffneten Beifahrertür seines Autos – sein großes Geschäft wohlgemerkt. Polizisten sahen das und sprachen den Mann an.

Sie forderten den 22-Jährigen auf seine Hinterlassenschaft zu beseitigen und zumindest in einem Abfalleimer zu entsorgen. Doch anstatt dieser Aufforderung nachzukommen ließ der junge Mann abermals die Hosen herab und hinterließ an Ort und Stelle und unmittelbar vor den eingesetzten Beamten ein weiteres großes Geschäft.

Wegen des “Defäkierens in der Öffentlichkeit” erwartet den 22-Jährigen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Zudem wurde er der Militarypolice der US-Streitkräfte übergeben. Wer die Hinterlassenschaft nun schlussendlich beseitigte ist im Polizeibericht nicht überliefert.

Anzunehmen ist, dass die Ansage der Kollegen der Militärpolizei mehr Eindruck hinterlassen dürfte, als das zu erwartende Bußgeld.