Silvestereinsatz in Connewitz: Geschmacklose Falschmeldung im Umlauf

6. Januar 2020 um 17:52 Uhr

Silvestereinsatz in Connewitz: Geschmacklose Falschmeldung im UmlaufWir hatten über den Silvestereinsatz im Leipziger Stadtteil Connewitz berichtet, wo mehrere Polizisten durch Flaschen-, Stein- und Pyrotechnikbewurf verletzt wurden, einer davon schwer. Letzterem, ein 38-jähriger Beamter, wurde vermutlich der Schutzhelm vom Kopf und fast ein Ohr abgerissen. Gegen den Täter wird wegen versuchten Mordes ermittelt.

Nun ist eine Meldung im Umlauf, in der behauptet wird, dass der schwer verletzte Polizist gestorben sei, unter Berufung auf eine angebliche Schwester. Wir haben diesbezüglich mehrere Anfragen erhalten, ob dies den Tatsachen entspräche.

Wie uns die sächsischen Kollegen bestätigt haben, handelt es sich hierbei um eine geschmacklose Falschmeldung. Der 38-Jährige hat das Krankenhaus mittlerweile verlassen und befindet sich auf dem Wege der Genesung.

Es ist einfach nicht zu begreifen, wie man so etwas wider besseres Wissen verbreiten kann. 🙁