Besitzer hat sich nicht gemeldet: Fundhund Balu darf bei Polizistin bleiben

6. Februar 2020 um 19:31 Uhr

Es war bereits am 8. Januar dieses Jahres, als Passanten einen kleinen Huskywelpen zur Polizei in Wien (Österreich) brachten. Sie hatten das Findelkind mutterseelen alleine aufgefunden. Eine der diensthabenden Polizistinnen, Karin, war sofort schockverliebt und erklärte sich bereit, den Welpen bei sich aufzunehmen, bis der Besitzer sich melden sollte.

Hiernach suchte die Polizei Wien über ihre Social-Media-Kanäle nach dem Besitzer des Hundes. Bis gestern hatte sich allerdings niemand gemeldet und damit war die Frist abgelaufen. Für den Husky hieß es nun, entweder in eine Tierheim gehen oder bei der Familie von Karin bleiben.

Die Polizei Wien twitterte dann heute das Happy End der Geschichte:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Twitter in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9InVuZCIgZGlyPSJsdHIiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby9iTThLVU9udHZHIj5waWMudHdpdHRlci5jb20vYk04S1VPbnR2RzwvYT48L3A+Jm1kYXNoOyBQT0xJWkVJIFdJRU4gKEBMUERXaWVuKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0xQRFdpZW4vc3RhdHVzLzEyMjUzODU5MjQ2MjE3MzM4OTA/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+RmVicnVhcnkgNiwgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==