Musiker glücklich gemacht: Polizist schenkt Diebstahlsopfer Klarinette

5. April 2020 um 14:54 Uhr

Musiker glücklich gemacht: Polizist schenkt Diebstahlsopfer Klarinette

Bild: Polizei Mönchengladbach

Musik ist eine internationale Sprache, die eigentlich jeder versteht. Eine Welt ohne Musik wäre eher traurig und kaum vorstellbar. Das trifft besonders auf Musiker zu, für die die Musik nicht nur tägliches Lebenselixier ist, sondern auch eine Form sich und seine Gefühle auszudrücken.

Das erkannten auch Polizeihauptkommissar Heiko Lammertz und Polizeikommissar Yannik Klaps von der Polizei Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen), als sie einen schweren Diebstahl aus dem Spind eines Flüchtlings in der Erstaufnahmeeinrichtung aufnahmen. Ein unbekannter Täter hatte den Spind aufgebrochen und unter anderem die Klarinette von Kisra Said Hassan gestohlen.

Zwar half ein Sozialarbeiter während der Tatortaufnahme bei der Übersetzung, doch: “Auch ohne eine Übersetzung war dem jungen Mann anzumerken, wie traurig er war. Über den Verlust des Instruments war er erschüttert”, so Polizist Lammertz.

Und weiter: “Ich weiß aus den Erfahrungen in Krisen- und Kriegsgebieten wie wichtig in vielen Kulturen die Musik ist. Meist werden in den Texten und Gedichten zur Musik Gefühle, Erlebtes und Sehnsüchte verarbeitet. Die Musik ist oft das letzte Band zu der Familie in der Ferne.”

Also trommelten die Beamten Klaps und Lammertz im Kollegenrkeis, ob eventuell jemand eine Klarinette abzugeben hätte. Sie wollten den 29-jährigen Iraker nicht mehr traurig sehen, der mehrere Instrumente beherrscht und auch selbst Lieder und Texte schreibt.

Und tatsächlich meldete sich Kollege Lukas Brings, bei dem im Keller die Klarinette seiner Ex-Freundin vor sich hin staubte. Nachdem Brings mit seiner Ex-Freundin im einem Telefonat abgeklärt hatte, dass das Musikinstrument besser bei einem Musiker aufgehoben wäre, als im Kellerraum, war die Sache klar.

So übergab Polizist Lammertz am vergangenen Donnerstag das Instrument einem völlig überraschten Kisra Said Hassan, der es, wie auch der anwesende Sozialarbeiter, nicht glauben konnte, was da gerade geschah. Überglücklich nahm der 29-Jährige die Klarinette vor dem Polizeipräsidium entgegen.

Großartige Aktion von allein Beteiligten! Empathie ist eben einer der nobelsten Eigenschaften der Mitmenschlichkeit.