Wenn die Verwandtschaft nicht zur Geburtstagsfeier erscheinen darf: Polizisten überraschen 90-jähriges Geburtstagskind

9. April 2020 um 20:25

Wenn die Verwandtschaft nicht zur Geburtstagsfeier erscheinen darf: Polizisten überraschen 90-jähriges Geburtstagskind

Bild: Polizei Thüringen

Im Moment ist vieles anders. Nicht nur, dass keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, wegen der Ansteckungsgefahr durch Corona fallen auch bereits geplante Geburtstagsfeiern ins Wasser. Dass man auch aus der Ferne einen geliebten Menschen überraschen kann und die Polizei als Freund und Helfer gerne mitmacht, das beweist unser Polizeibericht im Original von den Kollegen aus Nordhausen (Thüringen):

Da staunte eine 90-jährige Seniorin am Donnerstag um 11 Uhr nicht schlecht, als plötzlich zwei Streifenwagen mit Blaulicht, Fotografen und ein Kamerateam vor ihrer Haustür vorfuhren. Dem nicht genug, drei Polizisten stimmten dann auch noch ein Happy Birthday… an.

Die Freude war der Rentnerin ins Gesicht geschrieben. Sichtlich gerührt und nach Worten ringend, nahm sie die Glückwünsche und kleine mitgebrachte Präsente entgegen. Die Familie, die in Bayern lebt, hatte sich am Anfang der Woche über Facebook an die Thüringer Polizei gewandt.

Auf Grund der vorherrschenden Beschränkungen musste eine große Familienfeier abgesagt werden. Darüber waren alle Angehörigen, besonders die Jubilarin, sehr traurig. Animiert von Polizeiaktionen in anderen Ländern baten die Angehörigen nun die Thüringer Polizei um eine besondere Überraschung für ihre Omi.

Wenn die Verwandtschaft nicht zur Geburtstagsfeier erscheinen darf: Polizisten überraschen 90-jähriges Geburtstagskind

Bild: Polizei Thüringen


Ein Ständchen von Polizisten sollte es sein. Gemeinsam mit der Presssesprecherin der Landespolizeiinspektion Nordhausen erfüllten diesen Wunsch der Leiter der Polizeistation Artern und ein Mitarbeiter. Zwei Polizisten aus der Pressestelle der Landespolizeidirektion Erfurt begleiteten die Überraschung und brachten ebenfalls ein Geschenk mit.

Zurück ließen die Beamten eine überglückliche Jubilarin und das Versprechen, das die Familienfeier nachgeholt wird.

Außergewöhnliche Zeiten – Außergewöhnliche Aktionen!

Auch wenn es der Polizeibericht nicht explizit erwähnt, gehen wir davon aus, dass sich alle Beteiligten regelkonform verhalten haben und auch deswegen kein gemeinsames Gruppenfoto möglich war.

Starke Aktion der Kollegen! Wir gratulieren Omi ebenfalls aus der Ferne und wünschen ihr noch viel Gesundheit!