Verfolgungssprint: Wenn du für einen Polizisten zu langsam bist

25. Juni 2020 um 11:55 Uhr

So vielfältig wie die Menschen sind, mit denen es wir Polizisten zu tun haben, so vielfältig sind auch manchmal die Überraschungen, die wir erleben. Im folgenden Fall war es jedoch umgekehrt, was wiederum mit der Vielfalt zu tun hat, diesmal allerdings mit dem Mensch in der Uniform.

Vergangene Woche wollte eine Streife der Polizei Cochem (Rheinland-Pfalz) gegen 22:45 Uhr einen Rollerfahrer kontrollieren. Doch dem kam diese Kontrolle völlig ungelegen, weshalb er nicht auf die Anhaltezeichen reagiert, sondern zur Flucht ansetzte.

Es ging quer durch die Stadt, bis der Rollerfahrer sein Gefährt einfach stehen ließ und die Beine in die Hand nahm. “Das war in diesem Fall die wirklich schlechteste Wahl. Der Flüchtende war definitiv chancenlos”, so die Sprecherin der Polizeidirektion Mayen, Eva Haimann, und sie musste schmunzeln.

Was der Flüchtende nämlich nicht wusste: Polizeikommissar David Simon (Bild im verlinkten Artikel), der zusammen mit zwei Kolleginnen im Streifenwagen saß und die Verfolgung aufnahm, war Spitzensportler der Polizei Rheinland-Pfalz und Mountainbiker. Fit wie ein Turnschuh, um es mal salopp zu formulieren.

Also sprintete Simon los und obwohl der Flüchtende bereits 200 Meter Vorsprung hatte, konnte sich Simon auf seine Fitness und noch einen weiteren Umstand verlassen. Als es nämlich dann die Klostertreppe hinauf ging, war Simon in seinem Element. Die Treppe hatte er nämlich immer wieder als Trainingseinheit für seine Wettkampfsvorbereitungen genutzt. Er kannte also jede einzelne Stufe in- und auswendig.

Und so kam es, wie es kommen musste. Trotz Schutzweste und Gerödel am Gürtel, die der Polizist trug, musste sich der Flüchtende im oberen Drittel der Treppe schnaufend und völlig erschöpft geschlagen geben. Er ließ sich ohne jede Gegenwehr vorläufig festnehmen.

Hier wurde nun auch der Grund für die Flucht klar. Der 26-Jährige hatte vor der Rollerfahrt einen Joint geraucht. Und obwohl Kollege Simon dem Mann hinterher sprintete, hatte er mitbekommen, dass dieser noch etwas weggeworfen hatte. Was das war, kann man sich sicher denken. Die Beamten fanden es und stellten es sicher.