Ein Gedicht: Tierrettung in Versform

6. Juli 2020 um 11:54
Ein Gedicht: Tierrettung in Versform

Bild: Polizei Bremen

In Bremen war vergangen Woche eine Kuh entlaufen und Polizisten konnten den Ausreißer Hugo gekonnt einfangen. Doch anstatt einen nüchternen Polizeibericht zu schreiben ließen die Kollegen ihrer Kreativität freien Lauf und griffen zur Versform. Unser Polizeibericht im Original:

 

Komm hol das Lasso raus…

…so wie ein Kalb in der fremden Stadt,
in der die Hilfe noch einen Namen hat.
Zwei Polizisten, wie besessen auf der Suche nach Dir
jede Gefahr nahmen sie ins Visier…

Das Kalb Hugo reiste am Mittwoch alleine in die große Stadt,
wohl auf der Suche nach Futter oder einem neuen Herzblatt.
Hugo ließ sich wohl durch die Straße Nußhorn irritieren,
denn Nahrung konnte er dort nicht anvisieren.

Anwohner riefen schnell die Polizei
und zwei junge Einsatzkräfte eilten herbei.
Das Duo holte ein Lasso raus
und machte dem Ausflug den Garaus.

Schließlich der Hinweis von mehreren Leuten,
die Kuh stammt von einem Hof in Oyten.
Der Bauer erschien sofort vor Ort,
ergriff das Kalb und fuhr es fort.