Ungewöhnlicher Wildunfall: Polizisten befreien eingeklemmten Greifvogel

16. Juli 2020 um 11:54

Ungewöhnlicher Wildunfall: Polizisten befreien eingeklemmten Greifvogel

Bild: Polizeiwache Emmerich

Einen ziemlich miesen Start in den Tag hatte vorgestern Morgen ein Greifvogel bei Emmerich (Nordrhein-Westfalen), als er kurz vor 7 Uhr mit einem Auto zusammen stieß. Das Problem hierbei war allerdings, dass er zwischen Dachbox und Autodach eingeklemmt war.

Etwas überfordert mit der Situation fuhr der Autofahrer schnurstracks zur Polizeiwache in Emmerich und fragte die Polizisten, was er nun tun solle. „Der lebt noch“, stellte nicht nur der Fahrer fest, sondern auch die Beamten.

Auch wenn die nun startende Befreiungsaktion etwas knifflig war, gelang es den Polizisten den Bussard aus seiner misslichen Lage behutsam zu befreien. Der Polizeibericht endet mit den Worten:

„Ob der Bussard unter der Dachbox mit in den Urlaub fahren wollte, ist unklar. Seine nächste Reise ging allerdings in einem Karton zum Tierarzt.“