Und plötzlich ging nichts mehr: Polizisten befreien eingeklemmten Igel

30. September 2020 um 12:37

In einer misslichen Lage befand sich ein Igel, der zwischen einem Betonabsatz und einem Stabzaun eingeklemmt war. Eine 14-jährige Schülerin hatte das Tier in Notlage am Bahnhof in Deidesheim (Rheinland-Pfalz) entdeckt und die Polizei alarmiert.

Eine Streife der Polizeiinspektion Haßloch begab sich zur Einsatzstelle und beschlossen, das Stacheltier aus seiner Not so schnell wie möglich zu befreien. Kurzerhand machten die Polizisten den Winkelschleifer eines ansässigen Unternehmens polizeipflichtig und trennten damit die betreffenden Zaunteile ab.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Igel war von seinen eigenen untauglichen Befreiungsversuchen zunächst geschwächt, schien aber ansonsten unverletzt zu sein. Ob er wegen des bevorstehenden Winterschlafs gut im Futter stand und deswegen die Proportionen unterschätzte ist nicht überliefert. Der Polizeibericht hält abschließend fest:

“Nach kurzer Erholung von den Strapazen begab er sich, ohne noch einmal zurückzuschauen, auf die Suche nach einem komfortableren Quartier.”