Nach dem Dienst ist vor dem Dienst: Polizist schnappt nach der Nachtschicht Einbrecher in der Nachbarschaft

20. November 2020 um 12:19

Nach dem Dienst ist vor dem Dienst: Polizist schnappt nach der Nachtschicht Einbrecher in der NachbarschaftManch einer hat die Vorstellung, dass man mit einem Polizisten in der Nachbarschaft recht sicher leben müsse. Nun, eine Garantie ist das natürlich nicht, dass das dennoch eine zutreffende Vermutung ist, zeigt der folgende Vorfall.

 

Ein Bundespolizist war von der Nachtschicht nach Hause gekommen, doch anstatt sich den wohl verdienten Schlaf zu gönnen, musste er einschreiten. Vom Balkon seiner Wohnung konnte er nämlich beobachten, wie sich jemand „durch ein Fenster gewaltsam Zugang zu einem Kellerraum einer Nachbarwohnung verschaffte“, heißt es im Bericht der Polizei Offenburg (Baden-Württemberg).

Dem konnte der Beamte nicht tatenlos zusehen. Er alarmierte die zuständigen Kollegen und machte sich auf den Weg. Der Einbrecher hatte mittlerweile die Flucht angetreten und der Polizist versetzte sich in den Dienst und nahm die Verfolgung auf.

Es dauerte auch nicht lange und der Beamte konnte den Einbrecher stellen. Er erklärte die vorläufige Festnahme und übergab den Mann seinen Kollegen der Polizei Offenburg. Wie sich herausstellte, gelang damit nicht nur die Täterfestnahme, der Bundespolizist hatte durch sein Einschreiten den Täter an der Tatvollendung und damit an einem Diebstahl gehindert.

 

Einmal Polizist, immer Polizist… Great Job!