An die Falsche (Richtige) geraten: Mann belästigt joggende Polizistin sexuell – Festnahme

18. Dezember 2020 um 12:24

An die Falsche (Richtige) geraten: Mann belästigt joggende Polizistin sexuell - FestnahmeIm folgenden Fall hat sich ein Mann die Falsche ausgesucht, oder die Richtige. Es kommt eben auf den Blickwinkel an. Aus der Sicht des Mannes dürfte es die Falsche gewesen sein, aus der Sicht seines Opfers dürfte es genau die Richtige gewesen sein. Verwirrend? Wir klären auf.

In Aachen (Nordrhein-Westfalen) befand sich ein Mann auf dem Vennbahnweg. Vermutlich hat er sich die Sache eine Weile angeschaut und die Lage sondiert. Frauen, die spazieren gehen, Frauen, die mit ihrem Hund Gassi gehen, Frauen die joggen. Und dann fiel seine Wahl auf das Opfer seiner Begierde, im wahrsten Wortsinne.

Der 28-Jährige stellte sich einer Joggerin in den Weg, packte sie mit beiden Händen, hielt sie fest und berührte sie unsittlich. Was der Mann zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, er hatte sich mit einer jungen Polizistin angelegt, die sich zu wehren wusste. Und sie war nicht alleine, vier ihrer Kollegen befanden sich ebenfalls zum Laufen dort.

Die Beamten erklärten die Festnahme. Auch wenn der 28-Jährige verbal ausfallend wurde und einen Fluchtversuch startete, nützte es ihm wenig. Es gab für ihn kein Entkommen und er wurde an die im Dienst befindlichen Kollegen des Streifendienstes, die die Polizisten alarmiert hatten, übergeben.

Diese nahmen den Mann fest und brachten ihn zur Wache. Gegen ihn wird nun wegen sexueller Belästigung, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.