Das richtige Bauchgefühl: Polizisten entdecken vermisste Seniorin

4. Dezember 2020 um 11:41

Das richtige Bauchgefühl: Polizisten entdecken vermisste SeniorinIm Polizeiberuf hängt manches von Diensterfahrung, Menschenkenntnis und Bauchgefühl ab. Diese Eigenschaften zu erwerben, braucht seine Zeit. Das richtige Bauchgefühl hatten dann wohl auch die Kollegen im folgenden Fall.

Vorgestern, kurz nach Mitternacht, standen zwei Bundespolizisten am Hauptbahnhof in Siegen und passten auf, dass alles seine Richtigkeit hat. Ein Regionalexpress war gerade in den Bahnhof eingefahren und die Fahrgäste waren ausgestiegen.

Unter ihnen befand sich auch eine Seniorin. Die Beamten schauten sich das eine Weile an und kamen zu dem Schluss, dass die Frau offenbar etwas orientierungslos war. Sie stand minutenlang da und wusste offenbar nicht wohin.

Die Polizisten gingen zu ihr und boten ihr ihre Hilfe an. Doch das war gar nicht so einfach. Denn wohin sie eigentlich wollte, das sagte sie nicht. Also überprüften die Polizisten ihre Personalien und es stellte sich heraus, dass die 68-Jährige, die in Schwalmtal (Nordrhein-Westfalen) lebt, von ihren Angehörigen bei der Polizei Magdeburg (Sachsen-Anhalt) als vermisst gemeldet worden war.

Die Bundespolizisten nahmen Kontakt mit der Familie in Magdeburg auf und diese organisierte erleichtert ein weiteres Familienmitglied aus Schwalmtal, welche die Seniorin in Siegen abholte. Bis dahin wartete die 68-Jährige auf der warmen Wache der Bundespolizei.