Rührende Weihnachtsgeschichte: 94-Jähriger wählt an Heilig Abend den Notruf

27. Dezember 2020 um 19:29

“Hallo, ich bin 94 Jahre alt. Mir fehlt nichts”, so fängt die folgende Geschichte an, die sich am Heiligen Abend im italienischen Alto Reno Terme bei Bologna zutrug. Und bevor wir fortfahren, möchten wir anmerken, dass es in Italien wegen der Coronapandemie viel strengere Reise- und Ausgangsbeschränkungen gibt als in Deutschland.

Der 94-jährige Mann, der den Polizei Notruf gewählt hatte, war ganz alleine. Seine Verwandtschaft befand sich weit weg und hätte ihn wegen der Beschränkungen auch nicht besuchen dürfen. Und so sagte er dem Polizisten am anderen Ende der Leitung: “Mir fehlt nichts, mir fehlt nur eine Person, mit der ich zu Weihnachten anstoßen kann.”

Der Senior fühlte sich deprimiert, weil er an Weihnachten ganz alleine war und so bat er: “Hätten Sie einen Polizisten, der zehn Minuten bei mir vorbeikommen könnte?” Und die Polizisten hatten Zeit. Nicht einer, gleich drei Carabinieri standen kurze Zeit später bei ihm vor der Tür.

Man stieß gemeinsam auf Weihnachten an und die Polizisten verfolgten gespannt den Anekdoten des erfahrenen Seniors, von denen er zu berichten wusste. Zum Abschluss dieses Überraschungsbesuchs sorgten die Polizisten noch dafür, dass der 94-Jährige seine Verwandten per Videoanruf frohe Weihnachten wünschen konnte.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9Iml0IiBkaXI9Imx0ciI+4oCcQnVvbmdpb3JubywgaG8gOTQgYW5uaS4gTm9uIG1pIG1hbmNhIG5pZW50ZTogc29sbyB1bmEgcGVyc29uYSBjb24gY3VpIHNjYW1iaWFyZSBpbCBicmluZGlzaSBkaSBOYXRhbGUuLi7igJ0gw6ggbGEgdGVsZWZvbmF0YSBmYXR0YSBhaSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvQ2FyYWJpbmllcmk/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNDYXJhYmluaWVyaTwvYT4gZGEgdW4gYW56aWFubywgcG9jbyBkb3BvIHJhZ2dpdW50byBhIGNhc2EgZGFpIG1pbGl0YXJpIGRlbGxhIFN0YXppb25lIGRpIEFsdG8gUmVubyBUZXJtZSAoQk8pLiBPcmdvZ2xpb3NpIGRpIHF1ZXN0byBzcGxlbmRpZG8gcmVnYWxvISA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3QuY28vYlRXOG41RFVjRiI+cGljLnR3aXR0ZXIuY29tL2JUVzhuNURVY0Y8L2E+PC9wPiZtZGFzaDsgQXJtYSBkZWkgQ2FyYWJpbmllcmkgKEBfQ2FyYWJpbmllcmlfKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL19DYXJhYmluaWVyaV8vc3RhdHVzLzEzNDI4Mzc5NzYxNDYwNTUxNzE/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+RGVjZW1iZXIgMjYsIDIwMjA8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

 

Danke an die Kollegen, die am Heiligen Abend so viel Menschlichkeit gezeigt und etwas getan haben, was eigentlich nicht zu den Aufgaben der Polizei gehört, aber an das der Senior und die Menschen in der Uniform mit Sicherheit noch lange zurück denken werden.