Muttertier überfahren: Polizisten retten jungen Luchs

10. Januar 2021 um 19:13

Luchse gehören zu den in Europa heimischen Kleinkatzen. Auch wenn der Gesamtbestand der Luchse nicht als gefährdet eingestuft ist, wird der Bestand in der gesamten Schweiz auf nur 300 Tiere geschätzt. Das zeigt, wie wichtig im folgenden Fall die Intervention der Kollegen war.

Eine Gendarmerie-Patrouille der Kantonspolizei Waadt wurde zum Einsatzort in der Nähe von Les Clées gerufen. Ein junger Luchs befand sich dort im Straßengraben, ein weiterer lag tot in der Nähe. Die Polizisten konnten beide Katzen so antreffen.

„Es war höchstwahrscheinlich seine Mutter, die beim Überqueren der Strasse von einem Fahrzeug angefahren und getötet wurde“, wird der Pressesprecher der Waadtländer Polizei zitiert. Die Beamten nahmen den jungen und unverletzten Luchs mit und übergaben ihn nach einem Erinnerungsfoto dem Erminea Wildlife Care Center.