Stauabsicherung: Transporter fährt in Streifenwagen, drei Personen zum Teil schwer verletzt

11. Januar 2021 um 20:05

Viele von euch werden noch unsere Meldung vom Dezember 2020 im Gedächtnis haben, als auf der A6 in Bayern zwei Polizisten während einer Unfallaufnahme umgefahren wurden. Beide Polizisten starben danach im Krankenhaus. Der folgende Fall hätte ebenso enden können, doch zum Glück blieb es “nur” bei Verletzten.

Eine Streife der Autobahnpolizei befand sich vergangene Woche auf der A8 in Fahrtrichtung Österreich in Höhe Bad Aibling um einen Stau abzusichern. Ein Transporterfahrer fuhr aus bislang unbekannter Ursache auf den Streifenwagen auf (Bild im verlinkten Artikel), der auf dem Seitenstreifen stand.

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Streifenwagen 150 Meter nach vorne geschleudert wurde. Der Transporter fiel auf die Fahrerseite um. Der Transporterfahrer und die beiden Polizisten konnten sich jeweils aus eigener Kraft aus ihren Fahrzeugen befreien.

Der 35-jährige ukrainische Transporterfahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Einer der Beamten erlitt leichte, der andere schwere Verletzungen. Beide kamen ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Schadenshöhe wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

 

Wir wünschen den Verletzten eine schnelle und vollständige Genesung!