Umfrage für alle Blaulichter: Studie zum Thema Schlafqualität von Einsatzkräften

7. Januar 2021 um 20:00

Umfrage für alle Blaulichter: Studie zum Thema Schlafqualität von EinsatzkräftenWir wurden von Jan gebeten, die folgende Online-Umfrage zu teilen, die sich an alle Einsatzkräfte richtet. Da wir die Forschung gerne unterstützen, möchten wir den betreffenden Personenkreis bitten, daran teilzunehmen und im Kollegenkreis zu teilen, damit eine möglichst breite Datenbasis entsteht:

—————-

Moin alle zusammen und frohes neues Jahr,

im Rahmen eines gesundheitspsychologischen Forschungsprojektes an der Hochschule Fresenius Hamburg zum Thema Schlafqualität von Einsatzkräften werden Studienteilnehmer für eine Online-Fragebogenstudie gesucht.

Es soll die Schlafqualität von Einsatzkräften unter besonderer Berücksichtigung von traumatischen Erlebnissen im Dienst, sowie der Einfluss von Schichtdienst auf die Schlafqualität untersucht werden.

Unter „Einsatzkräfte“ fallen Feuerwehrleute, Rettungsdienstpersonal, Notärzte, Polizisten, Soldaten, Notfallseelsorger und sonstige Einsatzkräfte, die mit potenziell belastenden und bedrohlichen Situationen im Dienst konfrontiert sind.

Falls Sie zu einer dieser Berufsgruppen gehören und mindestens 18 Jahre alt sind, würden wir uns sehr über Ihre Teilnahme freuen. Die Bearbeitung des Fragebogens dauert ca. 15 Minuten.

Ebenso freuen wir uns, wenn Sie diesen Studienaufruf an Kollegen, Vereinskollegen, Freunde und Bekannte, die als Einsatzkräfte tätig sind, weiterleiten.

Im Rahmen der Studie werden keine personenbezogenen Daten erhoben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen. Die Erhebung und Auswertung dient ausschließlich Forschungszwecken.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne per E-Mail an uns wenden:
schertges.jan@stud.hs-fresenius.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Forschungsgruppe Schlafqualität von Einsatzkräften:
Lea Röhrs, Jan Schertges, Hendrik Hesse
Unter Studienleitung von Dipl.-Psych. Beate Klofat
Psychology School der Hochschule Fresenius Hamburg

—————-

Um zum Fragebogen zu gelangen, einfach diesen Link anklicken oder den QR-Code auf dem Bild einscannen.