Die Löwen von Wien (The LEOs from Vienna)

7. März 2021 um 23:00

Die Löwen von Wien (The LEOs from Vienna)Bei dem Anschlag in Wien Anfang November 2020 verloren vier Menschen ihr Leben, 22 wurden teils schwer verletzt. Und es wären noch viel mehr geworden, hätten sich die Wiener Kollegen dem schießwütigen und kaltblütigen Attentäter nicht entgegen gestellt.

Zwar starben Gott sei Dank keine Polizisten bei diesem Einsatz, aber ein Kollegen wurde angeschossen und schwer verletzt. Hätte ihn ein mutiger Passant nicht aus der Schusslinie gezogen, wäre er wohl das fünfte Todesopfer gewesen.

Zu diesem Thema haben wir die Zuschrift eines Kollegen erhalten, wobei das Wort LEO (was sowohl der lateinische Begriff für Löwe ist, aber auch die englische Abkürzung für Lawenforcement Officer, also Polizist, ist) in diesem Sinne bewusst doppeldeutig verstanden werden kann.

Mit diesem Beitrag möchten wir den heutigen Gedenktag der #FallenOfficers abschließen und danken allen Einsendern für ihre Beiträge!

——————-

Am 02.11.20 kam es in Wien zu einem abscheulichen Terroranschlag. Den Angehörigen der Verstorbenen möchten wir unsere Anteilnahme aussprechen. Den Verletzten wünschen wir eine gute und schnelle Genesung!

Unter den Verletzten ist auch ein Wiener Polizeibeamter, der sich mit Entschlossenheit dem Terroristen entgegengestellt hat. Während des Feuerkampfes wurde der Polizist schwer verletzt.

Man kann es für noch so selbstverständlich halten, dass Polizistinnen und Polizisten in solchen Situationen einschreiten. Es bedarf dennoch den Mut eines Löwen, aktiv einem schwer bewaffneten Terroristen entgegenzutreten. Gegen einen Terroristen, der aus Hass zu allem bereit ist, während du selbst nur eine Pistole und eventuell eine leichte Schutzweste trägst.

Mit dem Wissen, dass eine einzige Kugel ausreicht, dein eigenes Leben, deine Träume und Hoffnungen, deine erreichten Erfolge und deine Zukunft für immer auszulöschen.

Und dennoch haben sich alle im Einsatz befindlichen Polizistinnen und Polizisten dazu entschieden, aktiv die Terroristen aufzuspüren und zu bekämpfen. Sie haben sich von der allgegenwärtigen Angst nicht aufhalten lassen.

Im Gegensatz zu Terroristen ist es nicht der Hass, der dafür gesorgt hat, dass sich die Polizistinnen und Polizisten in Lebensgefahr begeben. Es ist die einzigartige Liebe zu den Mitmenschen und die Hingabe zu den demokratischen Werten, die man geschworen hat zu verteidigen, die das eigene Wohlergehen unterdrücken.

Darum sind diese Polizistinnen und Polizisten für uns die mutigen Löwinnen und Löwen von Wien, auf die alle Demokratinnen und Demokraten stolz sein können!

Zudem möchte ich die beiden mutigen, jungen Männer lobend erwähnen, die den verletzten Beamten zum Krankenwagen getragen und ihm damit das Leben gerettet haben. Auch sie sind für uns die Löwen von Wien!