Späte Einsicht: Handwerker erscheint betrunken auf dem Polizeirevier

2. Juni 2021 um 11:57

Späte Einsicht: Handwerker erscheint betrunken auf dem PolizeirevierEs gibt nichts, was es nicht gibt. Das dachten sich vermutlich auch die Kollegen des Autobahnpolizeireviers Dresden (Sachsen). Ein Handwerker war erschienen, weil er dort ein paar kleinere Reparaturen durchführen sollte.

Auf dem Parkplatz sprach der 49-jährige Handwerker einen Polizisten an, wo er denn im Gebäude hin müsse. Der Beamte roch sofort den Alkoholgeruch im Atem des Mannes und bat ihn freundlich zu einem Atemalkoholtest.

Das Ergebnis war überraschend wenig überraschend: 1,1 Promille. Zumindest hatte der Handwerker eine späte Einsicht und gab seinen Führerschein freiwillig ab. Um das Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt kommt er dennoch nicht herum und seine Arbeiten im Revier durfte er auch nicht mehr erledigen.