Digitalisierung: Notruf-App in Deutschland gestartet

28. September 2021 um 19:04

Digitalisierung: Notruf-App in Deutschland gestartetWer sich in einer Notsituation befindet und dringend Hilfe benötigt, der wählt den Notruf. So war es bisher und so bleibt es natürlich auch. Doch nun kommt in Deutschland eine weitere Möglichkeit hinzu: Notruf absetzen per Handy-App.

Nora heißt die App, die über die Appstores herunter geladen werden kann und die kostenlos ist. Nach einer anfänglichen Registrierung steht die App bereit. Man wird durch den Notrufprozess geleitet und kann freiwillig weitere Angaben machen, die den Rettungskräften dann auch zur Verfügung stehen.

Übermittelt wird der Notruf beim Absenden an die für den Absender zuständigen Leitstelle von Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst, je nachdem, welche Art Notruf man melden möchte. Eine Chatfunktion ist ebenfalls integriert, so dass die Leitstelle Fragen stellen oder Anweisungen geben kann, die für den Einsatz wichtig sein können.

Zudem wird – ganz wichtig für diejenigen, die nicht wissen, wo sie sich befinden – nach Einwilligung der genaue Standort an die Leitstelle übermittelt. Das kann unter Umständen wertvolle Zeit sparen und die Einsatzkräfte schneller eintreffen lassen.

Außerdem lässt es die App zu, einen sogenannten stillen Notruf abzusetzen, falls man in einer bedrohlichen Situation nicht in der Lage ist zu sprechen oder mit der Leitstelle zu chatten. Das gilt natürlich auch für diejenigen, die wegen körperlichen Einschränkungen nicht sprechen oder hören können.

Auf der Internetseite der Nora Notruf-App könnte ihr euch die App genauer anschauen und sehen, wie sie funktioniert, oder sie gleich aus dem Appstore für Android oder iOS herunterladen und installieren.

Eine Einschränkung gibt es derzeit noch: Die App funktioniert bislang in 15 Bundesländern, in Berlin sind noch weitere Abstimmungen notwendig, bis sie auch dort in Betrieb geht.