Gedanken eines Polizisten zum Coronavirus: Ich bin Euer Feind, weil Euer Egoismus es zulässt

31. März 2020 um 19:36 Uhr

Gedanken eines Polizisten zum Coronavirus: Ich bin Euer Feind, weil Euer Egoismus es zulässtVon Kollege Tom haben wir die folgenden Gedanken zum Coronavirus erhalten, die vielleicht zu Nachdenken anregen mögen:

“Ich bin Corona! Ich bin Euer unsichtbarer Feind und ich greife an. Ich greife nicht Dich als Einzelnen an, Ich greife Euch alle an.

Ich greife Michael an, ich greife Igor an, ich greife Raffaela an, ich greife Carmen an, ich greife Mohammed an, ich greife Naledi an, ich greife Mikka an, ich greife Asuka an, ich greife Shawn an.

Ich, Euer Feind, kenne Euch alle besser als Ihr Euch selbst. Ich kenne Eure Schwächen, ich kenne Eure Ängste und ich weiß, dass Ihr davor erstarrt wie das Kaninchen vor der Schlange.

“München hat auch zu Coronazeiten noch schöne Fleckchen. Liebe Grüße von Caro aus der 1. Einsatzhundertschaft München”

31. März 2020 um 15:44 Uhr

"München hat auch zu Coronazeiten noch schöne Fleckchen. Liebe Grüße von Caro aus der 1. Einsatzhundertschaft München"

Alltagshelden der Coronakrise: Gesichtsmasken herstellen

31. März 2020 um 13:47 Uhr

“Hallöchen, ich sammel Baumwollstoffe und mache daraus Gesichtsmasken. Die gebe ich dann kostenlos an Seniorenheime, Hebammen, Risikopersonen oder wer sie sonst noch so braucht. Das ist aber nichts im Vergleich zu dem was ihr leistet. Danke dafür. LG Judith”

Alltagshelden der Coronakrise: Gesichtsmasken herstellen

Coronaparty: Polizeihund findet 22 Personen im Keller einer Shishabar

30. März 2020 um 19:37 Uhr

Coronaparty: Polizeihund findet 22 Personen im Keller einer Shishabar

Anzeigen und Platzverweise

Die Regeln zum Kontaktverbot sind eigentlich recht eindeutig und die meisten halten sich dankenswerter Weise auch daran. Bei unserer Recherche haben wir nun allerdings einige Wochenendpresseberichte der Kollegen gelesen, die davon berichten, dass mehrere Hundert Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz aufgenommen und Platzverweise ausgesprochen werden mussten.

Wenn auch der Drang bei schönem Wetter an die frische Luft zu gehen verständlich sind, sollten man wenigstens Abstand zu den anderen halten, um sich selbst und andere nicht zu gefährden. Der Sinn und Zweck des Kontaktverbots ist kein anderer als genau DAS! Doch noch schlimmer sind sogenannte Coronapartys, die es immer noch gibt, allen Verboten zum Trotz. Wie am Samstag Abend in Stuttgart (Baden-Württemberg) als ein Diensthund 22 Personen ausfindig machte, die sich im Keller verbarrikadiert hatten.

Alltagshelden der Coronakrise: Zeitungszustellerin

30. März 2020 um 11:56 Uhr

“Als Zeitungszustellerin bin ich Nachts bei Wind und Wetter unterwegs um die Menschen mit den neusten Nachrichten und Informationen zu versorgen. Janina”

Alltagshelden der Coronakrise: Zeitungszustellerin

Alltagshelden der Coronakrise: Polizist und Krankenschwester

29. März 2020 um 12:02 Uhr

“Mein Partner bei der Polizei und ich im Krankenhaus in der Radiologie bleiben weiterhin im Dienst! Alle zusammen werden wir das Virus hoffentlich bald bekämpfen! Jan und Laura”

Alltagshelden der Coronakrise: Polizist und Krankenschwester

Auf Corona-Streife gefunden: Vielen Dank allen Helfern

28. März 2020 um 22:24 Uhr

“Hallo Ihr!

Auf dem Weg ins Geschäft haben wir den Banner entdeckt, der leider durchhing und nicht lesbar war. Auf Streife haben wir ihn mal angeschaut und entwirrt 😉
Das Ergebnis zeigt, dass es doch noch normale Menschen gibt, die uns dankbar sind.
Wir konnten den Banner leider aufgrund der Witterung nicht ‘reparieren’ und hoffen, dass der/die bislang Unbekannten das selbst noch machen können.
Die Botschaft motiviert zum Durchhalten!

Grüße von den Blaulichtern aus Esslingen am Neckar!”

Auf Corona-Streife gefunden: Vielen Dank allen Helfern

Gedanken von Christoph: Seit Jahren Missstände angeklagt – Wird es nach dieser Coronakrise für uns so weitergehen?

28. März 2020 um 18:59 Uhr

Gedanken von Christoph: Seit Jahren Missstände angeklagt - Wird es nach dieser Krise für uns so weitergehen?

“Seit Jahren haben wir gewarnt, hingewiesen, gebeten, gebettelt, angemerkt und alarmiert.

Wir, das sind alle die, die man immer dann benötigt, wenn das Leben im Kleinen, oder im ganz Großen aus den Fugen gerät. Leider sind wir auch die, die man danach sehr schnell wieder vergisst. Wir sind von Feuerwehr und Rettungsdienst, sind in Pflege, Betreuung und Medizin, beim THW, Bundeswehr und Polizei.

Wenn man uns braucht und ruft, dann helfen wir. Ein Dank hören wir selten, aber wenn‘s gut läuft werden wir nicht angegriffen oder angepöbelt.

#MeinBeitrag: Wir suchen unsere Alltagshelden der Coronakrise

28. März 2020 um 12:02 Uhr

#MeinBeitrag: Wir suchen unsere Alltagshelden der CoronakriseGemeinsam mit unseren Kollegen der Polizei Salzgitter (Niedersachsen) starten wir eine Aktion. Wir suchen die wahren Heldinnen und Helden des Alltags! Doch was sind wahre Helden?

Sie brauchen keine Superkräfte, nein! Jeder kann seinen Beitrag zur Coronakrise leisten und dafür sorgen, dass das Rad am Laufen bleibt – im Kleinen wie im Großen: Von zu Hause, als Arzt, Supermarktmitarbeiter, Berufskraftfahrer, Bäcker, Helfer in der Nachbarschaft, Retter, Polizist oder…

Bist du ein Held? Dann zeig uns, welchen Helden-Beitrag du zur aktuellen Corona-Krisenbewältigung beiträgst. Sende uns dein Foto oder Video mit einer kurzen oder langen Beschreibung zu (per Kontaktformular oder per Email an info (at) polizistmensch.de) und wir veröffentlichen ihn unter dem Hashtag #MeinBeitrag.

Mach mit! Sei unser Held! ♥️

In der Coronakrise gemeinsam für die Menschen da

27. März 2020 um 18:47 Uhr

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9JzY0MCcgaGVpZ2h0PSczNjAnIHNyYz0naHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvWFNnd0dpdmlPaDg/dmVyc2lvbj0zJiMwMzg7cmVsPTEmIzAzODtmcz0xJiMwMzg7YXV0b2hpZGU9MiYjMDM4O3Nob3dzZWFyY2g9MCYjMDM4O3Nob3dpbmZvPTEmIzAzODtpdl9sb2FkX3BvbGljeT0xJiMwMzg7d21vZGU9dHJhbnNwYXJlbnQnIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0ndHJ1ZScgc3R5bGU9J2JvcmRlcjowOyc+PC9pZnJhbWU+

Google+