Tierhalter erkrankt: Polizisten kümmern sich um Kaninchen

4. August 2020 um 11:54 Uhr

Tierhalter erkrankt: Polizisten kümmern sich um KaninchenEinen ungewöhnlichen Tiereinsatz hatten Beamte der Polizei Homburg (Saarland) und da es weder um einen Tierschutzverstoß ging, noch um Vierbeiner in Lebensgefahr, ging die Sache auch gut aus. Und für ein putziges Erinnerungsfoto war auch noch Zeit.

Ein Tierhalter hatte sich bei der Polizei gemeldet. Er befände sich in einem Krankenhaus und könne sich nicht um seine rund 25 Kaninchen kümmern. Bei sommerlichen Temperaturen bestünde allerdings Gefahr für die Mümmelnasen und so wandte er sich Hilfe suchend an die Polizei.

Tierhalter, Landesamt für Verbraucherschutz (zuständig für den Tierschutz) und Polizei entschieden gemeinsam, dass die Tiere zum Tierheim Homburg gebracht werden sollten, bis der Tierhalter sich wieder selbst kümmern könne.

“Passend zu ‘Night of light 2020’ durfte sich unser Dienstwagen vor der blau beleuchteten Martinskirche in Landshut (Niederbayern) präsentieren. Liebe Grüße, Tom”

28. Juli 2020 um 23:17 Uhr

"Passend zu 'Night of light 2020' durfte sich unser Dienstwagen vor der blau beleuchteten Martinskirche in Landshut (Niederbayern) präsentieren. Liebe Grüße, Tom"

Gemeinsame Tierrettung von Polizei, Feuerwehr und Polizeiangestellter

28. Juli 2020 um 17:29 Uhr

“Gestern war ein wirklich schöner Arbeitstag, wir haben 1 Ente und ihre 8 Küken gerettet. Ich habe die gestern auf einer Straße nahe einer stark frequentierten Hauptstraße entdeckt und die Kollegen zu Hilfe gerufen und diese die Feuerwehr. Dann haben wir sie gemeinsam gefangen, zu einem See gefahren und sie frei gelassen. Polizeiinspektion 44 in München, Feuerwehr aus der Moosacher Straße in München und ich als Polizeiangestellte im Verkehrsdienst, eine Familie. Cleo”

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Freund und Tierhelfer: Polizisten müssen “Kampfkatze” bändigen

27. Juli 2020 um 11:52 Uhr

Freund und Tierhelfer: Polizisten müssen "Kampfkatze" bändigenIn der Nacht zum Sonntag hatten die Kollegen aus Soltau (Niedersachsen) einen etwas ungewöhnlichen Einsatz, den sie aber mit Bravour meisterten. Es handelte sich um einen Tiereinsatz, keine Tierrettung, sondern eher eine Tierbändigung.

Ein junges Paar, welches eine Katze erst kürzlich bei sich aufgenommen hatte, wurde von der Katze im Schlaf geweckt, gekratzt und angefaucht. Der Stubentiger zeigte sich auch weiterhin ihren neuen Besitzern gegenüber aggressiv und angriffslustig, sodass man sich dazu entschloss die Polizei um Hilfe zu rufen.

Ein Herz für Tiere: Nach Unfall mit Pferdeanhänger kommt Fohlen bei Polizistin unter

25. Juli 2020 um 11:56 Uhr

Glück im Unglück hatte ein Fohlen bei einem Verkehrsunfall, und zwar in doppelter Hinsicht. Hierbei arbeiteten die Kollegen der zuständigen Autobahnpolizei und der nahe gelegenen Polizeiinspektion Hand in Hand zusammen, sodass die missliche Lage für alle Beteiligten optimal gelöst werden konnte.

Zum Verkehrsunfall auf der A96 war es gekommen, als bei Oberpfaffenhofen ein Mann auf die Autobahn auffahren wollte und wegen der geänderten Verkehrsführung abrupt von der Einfädelungsspur auf den rechten Fahrstreifen wechselte. Hier stieß er mit dem Pferdeanhänger eines Schweizers zusammen.

Das Problem hierbei war, dass der Anhänger derart beschädigt wurde, dass der Schweizer Autofahrer damit nicht mehr weiterfahren konnte. Zum Glück blieb das siebenmonatige Fohlen darin unverletzt. Den Anhänger konnte man nun abschleppen und reparieren lassen. Das Fohlen auf der Autobahn stehen lassen kam selbstredend nicht in Frage.

“Sonnige Urlaubsgrüsse von Dualhund Jim, der stolz seine Medaille vom Dogs Run 2020 präsentiert!”

9. Juli 2020 um 16:37 Uhr

"Sonnige Urlaubsgrüsse von Dualhund Jim, der stolz seine Medaille vom Dogs Run 2020 präsentiert!"

Ein Gedicht: Tierrettung in Versform

6. Juli 2020 um 11:54 Uhr
Ein Gedicht: Tierrettung in Versform

Bild: Polizei Bremen

In Bremen war vergangen Woche eine Kuh entlaufen und Polizisten konnten den Ausreißer Hugo gekonnt einfangen. Doch anstatt einen nüchternen Polizeibericht zu schreiben ließen die Kollegen ihrer Kreativität freien Lauf und griffen zur Versform. Unser Polizeibericht im Original:

 

Komm hol das Lasso raus…

…so wie ein Kalb in der fremden Stadt,
in der die Hilfe noch einen Namen hat.
Zwei Polizisten, wie besessen auf der Suche nach Dir
jede Gefahr nahmen sie ins Visier…

“Hallo mein Name ist Roger Spirig, ich bin Quartierpolizist und Social Media Polizist bei der Stadtpolizei St. Gallen (Schweiz). Auf meinem Profil seht Ihr Auszüge aus meinem Arbeitsalltag. Grüassli us dar Schwiiz.”

3. Juli 2020 um 11:44 Uhr
"Hallo mein Name ist Roger Spirig, ich bin Quartierpolizist und Social Media Polizist bei der Stadtpolizei St. Gallen (Schweiz). Auf meinem Profil seht Ihr Auszüge aus meinem Arbeitsalltag. Grüassli us dar Schwiiz."

Um auf seinen Instagramkanal zu gelangen bitte hier klicken.

Kaffee trinken für einen guten Zweck: Polizisten spenden an Tierheim

16. Juni 2020 um 12:03 Uhr

Kaffee trinken für einen guten Zweck: Polizisten spenden an Tierheim

Bild: Polizei Wittlich

Kaffee ist ein nahezu unverzichtbarer Begleiter durch den Schichtdienst, nicht nur bei der Polizei. Dass man damit nicht nur seine Sinne wach halten, sondern auch etwas Gutes tun kann, das beweisen die Kollegen der Polizei Wittlich (Rheinland-Pfalz).

Die Zusammenarbeit der Polizei Wittlich mit dem Eifeltierheim in Altrich ist sehr gut. Das Tierheim ist erster Ansprechpartner für Fundkatzen, die die Beamten immer wieder auflesen müssen. Und da die Mitarbeiter des Tierheims ihre Arbeit ehrenamtlich verrichten, sind sie auf Spenden angewiesen.

Ein Herz für Tiere: Fundkatze findet neues Zuhause

12. Juni 2020 um 08:18 Uhr

“Hallo ihr Lieben.

Ich arbeite beim Zoll am Baden-Airpark, das ist der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden. Am 05.11.2019 haben wir bei den Parkplätzen der Mietwagenfirmen ein klägliches mauzen vernommen. Nach längerem suchen konnten wir im Motorraum eines Mietwagen dann ein kleines Kätzchen auffinden.

Nach standesgemäßer Fahrt zum Tierarzt hatten wir dann einen gesunden kleinen Kater. Der hier ansässige Buchtunger Tierhof hat den kleinen Mann dann erst einmal aufgenommen. Dort musste er aber nicht lange bleiben. Denn nicht nur der Zoll hat ein Herz für Tiere, auch die Mitarbeiter vom FKB.

Google+