Motorradpolizist kollidiert mit Auto: Zwei Schwerverletzte auf Einsatzfahrt

16. Juli 2018 um 21:32 Uhr

Motorradpolizist kollidiert mit Auto: Zwei Schwerverletzte auf EinsatzfahrtGestern Nachmittag wurde ein Motorradpolizist auf einer Einsatzfahrt bei einer Kollision mit einem Auto schwer verletzt, auch die Unfallgegnerin musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 17 Uhr war der 41-jährige Polizist der Polizei Köln (Nordrhein-Westfalen) auf seinem Dienstmotorrad mit eingeschaltetem Blaulicht auf eiliger Anfahrt zu einem Einsatzort. Er fuhr auf der Aachener Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Vogelsanger Weg fuhr er bei Rotlicht anzeigender Ampel in die Kreuzung ein und kollidierte hier mit dem einfahrenden Auto einer 82-Jährigen.

Erfolgreiche Reanimation durch Polizisten: Mann konnte Krankenhaus wieder verlassen

16. Juli 2018 um 16:27 Uhr

Anfang Juli konnten zwei Beamte in Wien – Florisdorf (Österreich) einem Mann das Leben retten. Mehrere Reanimationsversuche waren dazu nötig, doch die Kollegen Albert und Alexander gaben zu keinem Zeitpunkt auf.

Gegen 00:20 Uhr am 1. Juli wurden Bezirksinspektor Albert D. und Inspektor Alexander S. der Polizeiinspektion Ziegelofenweg zu einer reglosen Person in die Brünner Straße gerufen.

In einem Innenhof einer Wohnhausanlage fanden die beiden Polizisten einen 43-jährigen Mann vor, bei dem keine Vitalfunktionen – weder Puls, noch Atmung – festgestellt werden konnten. Sofort begannen die Beamten mit der Herzdruckmassage und legten den Defibrillator an, der in Wien zur Standardausstattung der Streifenwagen gehört.

Lebensgefährliche Verletzungen: Polizistin im Einsatz von Blitz getroffen

16. Juli 2018 um 10:06 Uhr

Lebensgefährliche Verletzungen: Polizistin im Einsatz von Blitz getroffenAm gestrigen Sonntagabend kam es zu einem folgenschweren Vorfall in Sonneberg (Thüringen). Eine Polizistin war dort in der Innenstadt im Einsatz. Sie verfolgte zu Fuß einen mutmaßlichen Täter, für den offenbar ein Haftbefehl bestand und den die Beamtin vollstrecken wollte.

Als sie unter einer Baumgruppe stand schlug dort der Blitz ein. Die 24-jährige Polizistin wurde ebenfalls vom Blitz getroffen. Laut Landeseinsatzzentrale Thüringen musste die Polizistin reanimiert werden und erlitt schwere Verbrennungen. Zwei Ersthelfer kümmerten sich um die Beamtin und riefen den Notarzt.

Geschlagen, gewürgt, beleidigt, Widerstand geleistet: Drei Polizisten zum Teil schwer verletzt

15. Juli 2018 um 21:15 Uhr

Geschlagen, gewürgt, beleidigt, Widerstand geleistet: Drei Polizisten zum Teil schwer verletztIn der vergangenen Nacht wurden bei einem Einsatz in der Augsburger Innenstadt (Bayern) drei Polizisten zum Teil schwer verletzt. Dies deshalb, weil vier Personen sich derart aggressiv gegenüber den Beamten verhielten, dass diese, alkoholisiert wie sie waren, in Gewahrsam genommen wurden.

Die Polizei wurde gegen 02:40 Uhr über eine Schlägerei in der Ludwigstr. gerufen. Die vier Männer und eine Frau im Alter von 23 bis 25 Jahren konnten dort angetroffen werden, als sie sich teils auf dem Boden rangelten. Die Polizisten trennten die Streithähne, wurden aber teils immer wieder von diesen in ihren Maßnahmen gestört und angeschrien.

Zum Augenreiben: Herrenloses Pferd läuft in Geschwindigkeitsmessung

15. Juli 2018 um 10:59 Uhr

Zum Augenreiben: Herrenloses Pferd läuft in GeschwindigkeitsmessungPrävention ist die vornehmste Aufgabe von uns Polizisten und eine Geschwindigkeitsmessung gehört eben auch dazu. Egal ob offen oder verdeckt, irgendwann wissen die Fahrzeugfahrer, dass dort gemessen wird. Dass eine solche Laserkontrolle aber auch noch dafür gut ist, in anderer Sache zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, belegt der folgende Fall.

Ein Polizist des Verkehrsdienstes der Polizei Münster (Nordrhein-Westfalen) hatte sich im Nottulner Landweg postiert und nahm die entgegen kommenden Fahrzeuge bzw. deren gefahrene Geschwindigkeit ins Visier – und zwar in das des Lasermessgeräts.

Verdächtige Geräusche in der Nacht: Polizisten stöbern Kleinfamilie auf

14. Juli 2018 um 9:59 Uhr

Verdächtige Geräusche in der Nacht: Polizisten stöbern Kleinfamilie auf“Freitag der 13. war gerade angebrochen, als um 00:02 Uhr eine Anruferin über Notruf die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei alarmierte”, so beginnt der Polizeibericht der Kollegen aus Nordrhein-Westfalen. Denn die Frau hatte verdächtige Geräusche aus einem Auto gehört, welcher ordnungsgemäß geparkt an der Straße stand.

Eine Streife der Wache Innenstadt machte sich auf den Weg. Die Polizisten umstellten das Fahrzeug und tatsächlich, da waren Geräusche aus dem Pkw zu hören, die nicht zugeordnet werden konnten. Also klingelten die Beamten den Autobesitzer aus dem Bett und ließen den Wagen öffnen.

Community Policing: Polizisten werden persönliche Ansprechpartner auf Instagram

13. Juli 2018 um 17:30 Uhr

Community Policing: Polizisten werden persönliche Ansprechpartner auf InstagramWas unter dem Fachbegriff Community Policing in anderen Ländern bereits seit Jahren bekannt und erfolgreich praktiziert wird, wird nun auch hierzulande umgesetzt. Polizisten, die einen persönlichen Account betreiben, stellen ihre Arbeit vor und sind zudem Ansprechpartner für die Bürger. Somit weiß der Fragesteller immer, wer ihm antwortet.

Felix und Isabel von der Polizei Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) werden ab kommenden Montag auf Instagram genau solche persönlichen Ansprechpartner und Kollegin Isabel werden wir hier nun die exklusive Möglichkeit geben, sich und ihr Projekt vorzustellen:

————-

Studierende der Polizei spenden für regional Hochwassergeschädigte

13. Juli 2018 um 11:22 Uhr

Studierende der Polizei spenden für regional Hochwassergeschädigte

Bild: Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz

Die Polizei in Deutschland versteht sich als Bürgerpolizei. Sie ist für die Bürger und ihre Anliegen da und tritt nicht als Ordnungsmacht auf, wie man es vielleicht aus anderen Ländern kennt. So ist es für die Polizisten, die sich noch in der Ausbildung oder im Studium befinden eine Selbstverständlichkeit, sich genau für die Bürger einzusetzen, aus deren Gemeinden sie selbst teilweise stammen und die Opfer von Umweltereignissen wurden.

Sehr folgerichtig fassen es die beiden Studierendenvertreter zusammen: “Es gehört für uns zum Selbstverständnis des Polizeiberufes, Menschen in Notsituationen zu helfen.” Bezug nehmen die beiden hierbei auf Unwetterlagen in den vergangenen Wochen und Monaten. Regen, Wind und Gewitter sorgten für zahlreiche Schäden, teils auch durch Hochwasser.

Unbekannter wirft Scheibe an Privatfahrzeug auf Polizeiparkplatz ein: Polizist erhält Geld vom Staat

12. Juli 2018 um 20:38 Uhr

Unbekannter wirft Scheibe an Privatfahrzeug auf Polizeiparkplatz ein: Polizist erhält Geld vom StaatManch einer kann uns Polizisten nicht leiden und so lässt er seinen Frust an Gegenständen aus. Zumeist sind das Streifenwagen, Wände von Dienstgebäuden und so weiter. Doch auch Privatfahrzeuge von Polizisten werden hin und wieder gerne als ein (womöglich politisches) Statement missbraucht.

So erging es auch einem 48-jährigen Beamten der Polizeiinspektion Bad Griesbach (Bayern). Er versah seinen Nachtdienst und als er mit einem 18 Jahre alten VW Passat nach Hause fahren wollte, wunderte er sich zunächst noch über einen Pflasterstein, der in der Nähe seines Autos lag, der zuvor noch nicht da war.

Spiderman bei “Dreharbeiten” erwischt: Polizisten lehnen Angebot ab

12. Juli 2018 um 14:08 Uhr

Spiderman bei "Dreharbeiten" erwischt: Polizisten lehnen Angebot abSpiderman, der für Recht und Ordnung sorgt und gegen das Böse kämpft, ist in seinen Zielen gar nicht so fern von dem, was wir Polizisten tun. Dennoch ist es nicht dasselbe und so mussten die Kollegen in Gera (Thüringen) ein Unterstützungsangebot dankend ablehnen.

Ein Zeuge hatte der dortigen Polizei eine Beobachtung mitgeteilt, so dass gleich mehrere Streifen zum Einsatz kamen. Er hatte nämlich nachmittags mehrere Personen auf dem Gelände der ehemaligen Berufsschule gesichtet.

Google+