Neue Reiterstaffel der Polizei Bochum braucht „Hilfe“

4. Dezember 2015 at 18:36

Reiterstaffel

Bild: Polizei Bochum

Allerdings nicht in Form von Personal, sondern einer geeigneten Unterbringung im Umkreis für die neuen Pferde und deren Reiter.

Grund hierfür ist die Zusammenlegung einzelner Reiterstaffeln aus Dortmund und Willich zu einer zentralen Staffel in Bochum (NRW), um von dort bei allen anfallenden Veranstaltungen eingesetzt werden zu können.

Das Problem hierbei ist, dass es gerade im Ruhrgebiet wenig Auswahl gibt, denn die hohen Voraussetzungen müssen gewährleistet sein.

Reichsbürger stellen Polizei auf Geduldsprobe

3. Dezember 2015 at 14:02

Reichsbürger GeduldsprobeSelbsternannte Reichsbürger sorgen immer wieder für Einsätze der Polizei. Dabei lehnen sie die BRD, wie auch deren Staatsorgane ab und verweilen in Zeiten des Deutschen Reiches, wobei je nach Gruppierung dem Reich von 1937 oder 1914.

So hatte die Autbahnpolizei Gau-Bickelheim (Rheinland-Pfalz) gestern gleich zweimal mit solchen Reichsbürgern zu tun und die Geduld der Kollegen wurde hart auf die Probe gestellt.

Flüchtlinge… Uniformierte… MENSCHen…

3. Dezember 2015 at 0:34

Massenmigration11Ein Thema, das viele beschäftigt – Menschen, mit denen freiwillige Helfer, HiOrgs, Soldaten und Polizisten zu tun haben; diesseits und jenseits der Grenzen.

Ängste, die entstehen, vor den vielen Fremden, vor Kriminalität, vor Überforderung. Hass der von manchen geschürt und gezielt genutzt wird, Hetze im Internet und in den Köpfen.

Uns erreichten nun diese Fotos von einem Kollegen, der dort war. Süd-Bayern, die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, die an der Grenze aufgegriffen werden. Auch wenn Begriffe wie “Massenmigration” und “Bearbeitungsstraße” wenig menschliches vermuten lassen, passiert hier doch überMENSCHliches.

Nach Polizeieinsatz wegen zu kleinem Schnitzel: Ehepaar erhält Geldstrafe

2. Dezember 2015 at 23:30

Schnitzel GeldstrafeIm Juni dieses Jahres berichteten wir über einen Polizeieinsatz in Cham (Bayern). Ein Ehepaar hatte sich in einem Restaurant wegen eines angeblich zu kleinen Schnitzels beschwert und sich mit dem Personal angelegt.

Die beiden beschimpften die Bedienung und schubsten die Frau, dann verließen sie ohne zu bezahlen das Lokal. Auf der Flucht konnten die hinzu gerufenen Beamten das Ehepaar einer Kontrolle unterziehen, bei der sich die beiden ebenfalls von ihrer “besten” Seite zeigten.

Bewegender Brief von 2 Mädchen an New Yorker Polizisten

2. Dezember 2015 at 23:23

Brief an NYPD

Bild: Brief der Mädchen via NYPDnews.com

Zwei Mädchen waren mit ihren Eltern in Los Angeles auf einer Sightseeing-Tour als es fast zu einem Drama kam.

Ein Obdachloser pöbelte den Vater der Familie an, worauf es zwischen den beiden zu einem heftigen Streit kam. Die Situation eskalierte, nachdem der Obdachlose ein Messer zog und auf den Vater losging.

Zwei Polizisten aus New York, die zufällig in Los Angeles waren, erkannten die gefährliche Situation und überwältigten den Angreifer und verhinderten somit das Schlimmste.

Negativbeispiel Ladungssicherung: Polizei zieht Cabrio-Pony aus dem Verkehr

1. Dezember 2015 at 16:58

Am vergangenen Sonntag war ein 65jähriger mit seinem Pony unterwegs. Das Pony stand auf dem Anhänger und es waren eher notdürftig mit Paletten Seitenwände gezimmert worden. Auch die paar Spanngurte und Seile halfen nicht für einen sicheren Transport.

So hielt eine Streife das tierische Gespann in Magdeburg an und untersagte die Weiterfahrt. Erst mit einem richtigen Tiertransporte konnte der Mann seine Fahrt mitsamt Pony fortsetzen. Ihm (dem Fahrer, nicht dem Pony 😉) droht nun ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Cabrio-Pony

Bild und Geschichte bekamen wir von einem Kollegen zugesandt. Danke dafür 😊

Schweizer Polizist droht Haftstrafe weil er seinen Job ausführte

1. Dezember 2015 at 16:54

Schweizer Polizist droht HaftstrafeAm 07. August 2014 ist ein 53-jähriger Beamter in Basel (Schweiz) mit einem zivilen Polizeiauto unterwegs, als er einen Motorradfahrer mit einem Kennzeichen sieht, das zur internationalen Fahndung ausgeschrieben ist. Des weiteren ist er durch seine sehr aggressive Fahrweise auffällig.

Die beiden liefern sich anschließend einer Verfolgungsjagd die glimpflich endet. Dabei fährt der Beamte über rote Ampeln und wird geblitzt. Er hält sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung und hält nur einen unzureichenden Abstand zum flüchtenden Motorradfahrer ein.

Der Polizist / Die Polizistin

1. Dezember 2015 at 0:23

Der PolizistDer Polizist / Die Polizistin hat Disziplin, die man sehen kann.
Der Polizist / Die Polizistin hat Mitgefühl und Verständnis, dass man hören kann.
Der Polizist / Die Polizistin hat Mut, den man sehen kann.
Der Polizist / Die Polizistin hat Loyalität, die sie nie verraten werden.
Der Polizist / Die Polizistin hat etwas, was sie von anderen unterscheidet.
Der Polizist / Die Polizistin hat Stärke, die aus dem Herzen kommt.
Polizist / Polizistin zu sein ist kein Titel den sich jeder einfach zulegen kann.
Ein Polizist / Eine Polizistin ist immer ein Polizist / eine Polizistin.
Polizist / Polizistin zu sein ist nicht nur ein Beruf, sondern Berufung.
Ein Job der nicht nach 8 Stunden am Tag oder 40 Stunden in der Woche vorbei ist.
Der auch in der Freizeit eine Rolle spielt, das Privatleben kommt oft zu kurz.
Polizisten / Polizistinnen sind Wächter der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.
Der Polizist / Die Polizistin muss das opfern, was dem Zivilist zuerst einfällt.
Wenn du Zivilist bist, sag ich dir folgendes:
Nächstes Mal, wenn du einen Polizist / Polizistin siehst,
erinnere dich daran, was sie tun.

Der Polizist / Die Polizistin ist das Mutige, was dich und mich beschützt.
Wenn du Polizist / Polizistin bist sage ich dir folgendes:
Ich danke dir, für das was du tust.
Für deinen unermüdlichen Einsatz jeden Tag!
@M.V.

49-jähriger Dortmunder stirbt nach Kollision mit einem Streifenwagen

1. Dezember 2015 at 0:06

Mann kollidiert mit Streifenwagen

Foto: René Werner / IDA News via RuhrNachrichten.de

Am Samstagabend wurde ein 49-jähriger Mann in Dortmund Eving schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen befanden sich zwei Polizeibeamte mit einem Streifenwagen gegen 21.54 Uhr auf der Lüdinghauser Straße als der Dortmunder unvermittelt auf die Straße trat.

Die Beamten leiteten sofort ein Brems- und Ausweichmanöver ein, dennoch wurde der Mann vom Streifenwagen erfasst und über die Motorhaube auf den Boden geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.

1. Advent wenig besinnlich

1. Dezember 2015 at 0:02

Berlin Ludwigsburg

Schussabgabe in Berlin
3 verletzte Polizisten in Ludwigsburg

Im Laufe eines Verkehrskontrolle in Berlin ist es in der vergangenen Nacht zur Schussabgabe aus der Dienstpistole eines Polizisten gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wollte eine gemischte Streifenwagenbesatzung gegen 3:30 Uhr in Schöneberg das Fahrzeug eines Car-Sharing-Unternehmens kontrollieren.

Während die Polizistin sich im Gespräch mit der Beifahrerin des Wagens befand, wurde ihr Kollege von dem Fahrer massiv bedrängt. Wie es heißt, soll der Fahrer auch versucht haben an die Dienstwaffe des Beamten zu gelangen. Es entwickelte sich ein Handgemenge, in dessen Folge ein Schuss fiel.

Google+