Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss von Ausbildung bzw. Studium und den neuen Anwärtern wünschen wir viel Erfolg!

5. Oktober 2015 at 16:46

AusbildungsjahrIn den vergangenen Tagen haben viele Polizeianwärterinnen und -anwärter ihre Ausbildung oder das Studium für den Polizeidienst erfolgreich bestanden. Zahlreiche Veröffentlichungen und Berichte waren auf den jeweiligen Seiten der Polizeien zu sehen.

Nach Abschluss werden die frisch gebackenen Polizistinnen und Polizisten ihrer jeweiligen Dienststelle zugeordnet oder verrichten in den Großverbänden (wie z.B. der Bereitschaftspolizei) ihren Dienst.

Aber auch ein neues Ausbildungs- bzw. Studienjahr hat begonnen. Viele junge Menschen haben den Einstellungstest bestanden und drücken nun als Polizeianwärter/innen oder Aspiranten/innen die Schulbank.

Letzteren wünschen wir viel Erfolg und einen erfolgreichen Abschluss und Ersteren, dass sie immer eine glückliche Hand im Umgang mit Bürgern und Kollegen haben.

Für alle gilt, immer daran zu denken: Mensch bleiben!

Ursache und Wirkung: Polizei nimmt über 40 Ultras in Gewahrsam

5. Oktober 2015 at 16:42

40Ultras

Danach gab es keine weiteren Zwischenfälle

Vorgestern fand das Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem SV Darmstadt 98 gegen den FSV Mainz 05 statt. Im Vorfeld lagen der Polizei bereits Hinweise vor, dass sich gewaltbereite Ultras der Vereine zu einer Auseinandersetzung verabredet hatten.

Gegen 17:50 Uhr stellte die Polizei in Darmstadt (Hessen) über 40 Ultras an einer Gaststätte fest, die dem FSV Mainz 05 zugeordnet wurden, und etwa eine Stunde später wollten rund 80 Problem-“Fans” der Heimmannschaft ebenfalls dort hin. Durch starke Polizeipräsenz konnte ein Aufeinandertreffen verhindert werden.

Das war der Tag der Deutschen Einheit #TdDE15

4. Oktober 2015 at 0:22

Buttersäureanschlag auf Polizisten in Frankfurt
Steine und Gehwegplatten auf Polizisten in Berlin
Mehrere Verletzte

Wie wir berichteten, befürchtete die Polizei in Frankfurt zum offiziellen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit Ausschreitungen. Ganz so schlimm ist es Gott sei Dank nicht gekommen. Aber dennoch hat die Polizei Frankfurt Verletzte zu beklagen. Und auch in Berlin gab verletzte Polizisten:

Während die Kundgebung gestern Abend in Frankfurt am Main (Hessen) noch ruhig verlief, kam es heute über die verschiedenen Festbereiche in der Innenstadt und am Mainufer zu gezielten Störaktion von Aktivisten.

Das alles war noch in den Griff zu bekommen und die Polizei konnte rechtzeitig eingreifen und Personalien der Störer feststellen. Allerdings kam es auch zu einem Anschlag auf Polizisten in Frankfurt.

Seitenvorstellung: Grenzstreife

4. Oktober 2015 at 0:18

grenzstreife.de

Hier sieht man eine Damals-Heute-Gegenüberstellung von der Grenze bei Mattierzoll (Niedersachen, an der Grenze zu Sachsen-Anhalt).
(Bild: grenzstreife.de)

Am heutigen Tag der Deutschen Einheit wird sicherlich oft zurück geblickt. “Was hat sich geändert? Was war früher besser/schlechter, was heute?”, so könnten die Fragen lauten. Auf der Seite Grenzstreife begibt man sich auf sachlicher Ebene auf eine Zeitreise.

Man erfährt auf dieser Seite viel über die Arbeit des damaligen Bundesgrenzschutz (BGS), über die Unterkunft in Braunschweig und die innerdeutsche Grenze.

Der Seiteninhaber Karl-Heinz Stüring hat auf seiner privat geführten Seite viele Informationen und Bilder zusammen getragen, die sich unter anderem mit der innerdeutschen Grenze beschäftigen. Zeitzeugen kommen zu Wort und auch viele der mittlerweile über 2.000 Fotos, die dort abrufbar sind, kommen von Kollegen bzw. Zeitzeugen, und zwar beiderseits des Schlagbaumes.

Wenn Polizisten (zufällig) ihr Idol treffen

4. Oktober 2015 at 0:09

Es kommt nicht allzu oft in unserem Berufsleben vor, dass wir einen internationalen Star zufällig vor uns haben und noch seltener ist es, wenn es sich ausgerechnet um das eigene Idol handelt.

Das dachten sich gestern morgen auch zwei Polizisten aus Düsseldorf, als sie morgens um 7 Uhr den Tennisstar Maria Sharapova in der Altstadt entdeckten.

Nach Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug – Suche nach Polizeihund

2. Oktober 2015 at 23:23

Unfall_Aitring

Bild: all-in.de/Bilder

In Kempten (Bayern) kam es am heutigen Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Zivilfahrzeug der Polizei, dem Wagen eines Diensthundeführers, und einem Kleintransporter.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße OAL1 bei Aitrang (Ostallgäu), nachdem der Transporter offenbar das zivile Polizeifahrzeug, welches mit Blaulicht unterwegs war, übersah und mit diesem kollidierte.

Dreijährige Ausreißerin beeindruckt Polizisten und inspiriert Polizei Köln bei Pressemitteilung

2. Oktober 2015 at 22:09

3jaehrige_LeverkusenIn Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) gab es vergangene Wochen ein dreijähriges Mädchen, welches zu Hause ausgebüchst war und nach dem fieberhaft gesucht wurde. Die Geschichte geht zwar gut aus, was aber genau geschehen war, möchten wir den überaus schönen und inspirierten Worten der Kollegen in Köln überlassen.

Hierbei spielen nicht nur das dreijährige Mädchen und ihre besorgten Eltern eine Rolle, sondern auch “Helikopter-Eltern” mit “gluckenhaften Erziehungsgebaren”, sowie die Notwendigkeit von festem Schuhwerk und ausreichend Marschverpflegung.

Aber lest selbst die Pressemitteilung der Polizei Köln im Wortlaut:

Randele bei Demos zum Tag der Deutschen Einheit befürchtet

2. Oktober 2015 at 22:03

Zum Tag der Deutschen Einheit
Polizei muss 20 Demos in Jena schützen
In Frankfurt rechnet Polizei mit Ausschreitungen

Morgen ist Tag der Deutschen Einheit, aber nicht irgend einer. Denn morgen jährt sich die Wiedervereinigung zum 25. Mal. Quer durch die Republik gibt es Feste und offizielle Zeremonien. Aber auch Demonstrationen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Wir möchten zwei Städte heraus greifen, in denen wir die Lage morgen mit Aufmerksamkeit beobachten werden.

Randale_TDDE15In Jena (Thüringen) hat die Polizei bekannt gegeben, dass es drei angemeldete Demonstrationen rechter Organisationen geben wird. Dem stellen sich insgesamt 17 Gegendemonstrationen entgegen.

Die Polizei rechnet mit mehreren Tausend Teilnehmern und wird mit mehreren Hundert Beamten im Einsatz sein, um die verschiedenen Lager zu trennen und Auseinandersetzungen zu vermeiden. Die Polizei Jena appelliert daher auch an alle Teilnehmer, friedlich zu demonstrieren und keine Straftaten zuzulassen.

Polizisten in der Schweiz wegen Amtsmissbrauchs zu Geldstrafen verurteilt

1. Oktober 2015 at 17:28

Amtsmissbrauch_BernEs ist bereits anderthalb Jahre her, als sich folgendes auf der Bahnhofswache in Bern (Schweiz) zugetragen haben soll:

Ein polizeilich bekannter Mann befand sich auf der Wache am Berner Hauptbahnhof und war in den Warteraum eingesperrt worden. Dort urinierte er auf den Boden.

Als zwei Polizisten ihn zum Reinigen des Bodens aufgefordert hatten und der Mann sich weigerte dies zu tun, wurde der Mann von einem der Polizisten auf den Boden gedrückt. Der Mann solle seinen Urin auflecken. Der zweite Polizist hielt in der Zwischenzeit die Beine des Mannes fest.

Nach Ausschreitungen bei Drittligaspiel: Hansa Rostock entschuldigt sich bei Polizei für Banner

1. Oktober 2015 at 16:07

Rostock_Banner

Bild: uisf.de via faszination-fankurve.de

Am vergangenen Mittwoch war es beim Drittligaspiel Hansa Rostock gegen 1. FC Magdeburg zu Ausschreitungen gekommen. Bereits bei der Anreise hatten unbekannte Täter einen Zug großflächig mit präparierten Feuerlöschern besprüht. Außerdem wurde ein Zug mit Gegenständen beworfen, so dass zwei Scheiben zu Bruch gingen.

Während der Partie wurde im Stadion Pyrotechnik gezündet, die das Stadion in Qualm hüllten, so dass das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden musste.

Nach dem Spiel zogen etwa einhundert gewaltbereite “Fans” von Hansa Rostock am neuen Polizeizentrum vorbei und bewarfen das Gebäude mit Steinen. Die Fassade und eine Fensterscheibe wurden hierbei beschädigt. Bei dem Drittligaspiel waren 1.300 Polizisten aus verschiedenen Bundesländern und der Bundespolizei eingesetzt.

Google+