Pensionierter Polizist beleidigt Kollegen bei Radarkontrolle

19. August 2016 um 19:06 Uhr

Pensionierter Polizist beleidigt Kollegen bei Radarkontrolle“Ich lasse mir nichts vorschreiben, schon gar nicht von einem dummen Türken!”

Im April dieses Jahres kam es bei einer Radarkontrolle zu einem Zwischenfall, bei dem ein pensionierter Polizist den kontrollierenden Kollegen beleidigte. Bei der Gerichtsverhandlung wurde der Täter nun zu einer Geldstrafe verurteilt, weil es in seiner Absicht lag, den Geschädigten herab zu würdigen.

Es war eine Radarkontrolle, wie sie täglich stattfindet. Der Täter, ein pensioniertes Polizist, wurde in Meppen (Niedersachsen) bei erlaubten 50 km/h mit 60 km/h gemessen und wurde angehalten. Bei der anschließenden Kontrolle durch den geschädigten Polizisten soll der Täter zu ihm gesagt haben: “Ich lasse mir nichts vorschreiben, schon gar nicht von einem dummen Türken!”

SEK-Einsatz in Dortmund: Gesuchter eröffnet Feuer und wird erschossen

19. August 2016 um 19:00 Uhr

SEK-Einsatz in DortmundHeute Morgen gegen 08:30 Uhr kam es in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) zu einem Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK), bei dem der Gesuchte bei einem Schusswechsel getötet und ein Polizist leicht verletzt wurde.

Unter Federführung der Staatsanwaltschaft Kleve wurde der 53jährige Mann gesucht, von dem bekannt war, dass er bewaffnet und gefährlich sein könnte. In dem Verfahren ging es um Zuhälterei, gewerbsmäßigen Betrug, veruntreuende Unterschlagung sowie Urkundenfälschung und deshalb bestand ein Untersuchungshaftbefehl.

Personalmangel, Geldmangel, Arbeitsdruck: Acht von zehn Polizisten überlegen zu kündigen

18. August 2016 um 18:03 Uhr

Nein, diese Meldung stammt nicht aus Deutschland oder einem anderen Land im deutschsprachigen Raum, aber aus einem europäischen Land, nämlich aus Schweden. Und falls jemand im folgenden Bericht Parallelen hierzulande feststellen sollte, sind diese natürlich rein zufällig.

Erica Bäckius war Verkehrspolizistin in Schweden, mit Betonung auf “war”. Denn sie hat, wie viele ihrer Kollegen, gekündigt. 13 Jahre lang hat sie ihrem Staat und den Bürgern gedient, aber dann war Schluss.

Not macht erfinderisch: Polizist verfolgt Flüchtigen auf einem Kinderfahrrad

18. August 2016 um 18:00 Uhr

Verfolgungsfahrt auf Kinderfahrrad“Situatives Einsatzmanagement und Geistesgegenwart”, heißt es im Polizeibericht, man könnte aber auch sagen: Ein weiterer Beweis dafür, dass Polizisten Pragmatiker sind, und dass das auch zum Erfolg führt.

Vorgestern wollten Polizisten den Fahrer eines Kleinkraftrades in Bamberg (Bayern) einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 27jährige Zweiradlenker sah das aber anders und setzte zur Flucht an.

Nach kurzer Verfolgungsfahrt ließ der Zweiradfahrer sein Vehikel stehen und flüchtete zu Fuß weiter. Die Polizisten wurden hierbei vor ein Problem gestellt, denn wegen der örtlichen Gegebenheiten war eine weitere Verfolgung mit dem Streifenwagen nicht möglich.

25 bis 30 Widerstände pro Monat im PP Bochum – Polizei NRW rüstet auf

18. August 2016 um 02:22 Uhr

Fast täglich WiderständeDie Polizei hat mit fehlendem Respekt zu kämpfen, denn immer wieder kommt es zu Übergriffen auf Polizisten, oft aus unscheinbaren Situationen heraus und unvermittelt. Deswegen sind solche Fälle nicht vorhersehbar. Aber auch die gestiegene Terrorgefahr stellt die Polizei vor neue Herausforderungen.

Ein Beispiel aus der vergangenen Woche, wo es zwar letzten Endes keine Verletzten gab, welches aber zeigt, wie schwierig die Durchsetzung von Recht und Gesetz geworden ist und wie unnötig solche Übergriffe oft sind.

Im Wittener Stadtteil Annen, im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Bochum, wollten vergangene Woche Polizisten einen Mann festnehmen, für den ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Die Streife hatte den Mann während ihrer Streifenfahrt entdeckt und er war den Polizisten bekannt.

Versuchtes Tötungsdelikt: Mann gelangt an Dienstwaffe, zielt und drückt ab

16. August 2016 um 21:16 Uhr

Versuchtes Tötungsdelikt in WaldershofGestern Morgen rief eine Frau aus Waldershof gegen 08:45 Uhr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Hochfranken in Hof an. Sie gab an von ihrem Mann mit einem Messer bedroht worden zu sein. Die ILS unterrichtete das zuständige Polizeipräsidium Oberpfalz über diese Mitteilung, welche zwei Streifen zum Einsatzort entsandte.

Hierbei wurde eine eigene Streife durch eine weitere von der Polizeiinspektion Marktredwitz, welche dem Polizeipräsidium Oberfranken zugeordnet ist, unterstützt. Die Oberfränkische Streife traf als erste am Einsatzort ein, betrat das Wohnhaus und befragte anschließend die Ehepartner getrennt voneinander zum Vorfall.

Seepolizist gelingt durch gekonnten Sprung ein Geisterboot zu stoppen

16. August 2016 um 21:13 Uhr

Am vergangenen Samstag fiel der 56jährige Führer eines Motorbootes auf dem Zürichsee bei Bäch ins Wasser. Er konnte sich zwar noch eine Weile am Lenkrad des Bootes festhalten, wodurch sich das Boot dann im Kreis drehte, musste jedoch irgendwann das Lenkrad loslassen.

Hiernach fuhr das unbemannte Boot herrenlos im Kreis und der Bootsführer schwamm mitten drin, er musste mehrfach untertauchen um dem Boot auszuweichen. Einer weiteren Person gelang es den Bootsführer aus dem Wasser zu retten, jedoch fuhr das Boot immer noch herrenlos auf dem Zürichsee im Kreis.

Verfolgungsfahrt und Festnahmen in Berlin: Mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt und SEK-Beamter angefahren

15. August 2016 um 21:13 Uhr

Verfolgungsfahrt und Festnahmen in BerlinDie folgende Polizeimeldung aus Berlin liest sich wie ein Krimi, und ein schlechter noch dazu. Sie zeigt, wie skrupellos und rücksichtslos manche Täter vorgehen, nur um einer Strafverfolgung zu entgehen. Da spielen Menschenleben keine Rolle.

Zivilfahnder beobachteten in Heiligensee mehrere Personen (17, 20 und 23 Jahre alt), die aus einem BMW ausstiegen und anschließend einen Einbruch verübten. Die Personen waren den Ermittlern bereits bekannt. Zwei von ihnen betraten das Grundstück und einer stand hierbei Schmiere.

Während die beiden älteren nach der Tat wieder den BMW bestiegen, entwendete der 17jährige einen Mercedes, dessen Schlüssel sie wohl bei dem Einbruch gestohlen hatten. Die Fahrzeuge sollten nun gestoppt werden, hierzu hatte ein unterstützender Streifenwagen beide Fahrspuren des Fluchtweges versperrt.

Polizisten in der Luft und am Boden retten verirrte Wanderer

15. August 2016 um 21:11 Uhr

Polizisten in der Luft und am Boden retten verirrte WandererEinen schlagenden Beweis dafür, wie gut die Technik mittlerweile ist, wie wichtig manchmal Luftunterstützung, sowie die Zusammenarbeit der Kollegen unterschiedlicher Organisationseinheiten, sein kann, lieferte ein Vorfall im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen.

Gestern Abend setzten zwei Wanderer gegen 17:30 Uhr einen Notruf ab. Sie hätten sich im Naturschutzgebiet um den Jochimsee hoffnungslos verlaufen. Seit drei Stunden seien sie nun orientierungslos und zudem nun auch noch dehydriert.

+ Bitte zurück geben! + Polizist verliert Maschinenpistole in Leipzig

14. August 2016 um 02:10 Uhr

Polizist verliert Maschinenpistole in LeipzigEs ist eine Meldung, bei der insbesondere die Kollegen den Kopf schütteln werden und sich fragen: “Wie konnte das passieren?” Richtig, es darf einfach nicht passieren, aber, wie in diesem Fall, ist es geschehen.

Ein Polizist aus Leipzig ist am Donnerstag Abend zu einem Raub an eine Tankstelle im Plattenbauviertel Grünau gerufen worden und führte eine Maschinenpistole mit. Wie es heißt, habe er nach dem Einsatz seine Ausrüstung überprüft und das Fehlen der Maschinenpistole festgestellt.

Google+