Schwer verletzt: Unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer erfasst Polizisten

16. Januar 2019 um 11:01 Uhr

Schwer verletzt: Unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer erfasst PolizistenErst gestern haben wir berichtet, dass eine Polizistin in Nordrhein-Westfalen von einem Pkw-Fahrer bei einer Geschwindigkeitskontrolle angefahren wurde. Gleiches geschah nun auch in Niedersachsen und auch diesmal wurde der Polizist schwer verletzt.

Die Beamten führten gestern Nachmittag in Garbsen eine Geschwindigkeitskontrolle durch und ein Ford Fiesta sollte nach der Messung angehalten werden. Der Polizist gab dem 19-jährigen Autofahrer eindeutige Anhaltezeichen.

Ärmel hochgekrempelt: Polizist schiebt liegen gebliebenen Elektromobilfahrer nach Hause

15. Januar 2019 um 18:48 Uhr

Ärmel hochgekrempelt: Polizist schiebt liegen gebliebenen Elektromobilfahrer nach Hause

Bild: Polizei Offenburg

Der Saft ausgegangen ist förmlich einem Senior an seinem Elektromobil, als er in Ortenau (Baden-Württemberg) nachmittags auf einer viel befahrenen Straße unterwegs war. Die Batterie hatte den Geist aufgegeben und so ging es für den Senior weder vor, noch zurück.

Eine Zeugin meldete dies der Polizei, da sie sich um den Senior sorgte und so rückte eine Streife an. Die Polizisten beließen es allerdings nicht mit einer Absicherung der Gefahrenstellen und Hinzuziehung eines Experten.

Sie krempelten die Arme hoch, wie man auf dem Bild sehr schön sehen kann, und schoben den Senior mitsamt seinem havarierten Gefährt nach Hause. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt – und das mit vollem körperlichen Einsatz.

Dadurch kam es auch zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen, wie es abschließend im Polizeibericht heißt.

Während Laser-Kontrolle: Autofahrer übersieht Polizistin beim Abbiegen und verletzt sie schwer

15. Januar 2019 um 11:49 Uhr

Während Laser-Kontrolle: Autofahrer übersieht Polizistin beim Abbiegen und verletzt sie schwerUnaufmerksamkeit im Straßenverkehr kann gefährlich sein. Egal, ob man mit dem Handy beschäftigt ist, dem Autoradio oder man einfach mit den Gedanken ganz woanders ist. Womöglich war letzteres die Unfallursache am gestrigen Morgen in Dorsten (Nordrhein-Westfalen).

Da führten nämlich Polizisten gegen 10:45 Uhr auf der Hauptstraße eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Lasermessung durch. Einen als zu schnell gemessenen Autofahrer wollte eine Polizistin anhalten und betrat hierzu den Einmündungsbereich.

Hilflose Person leistet Widerstand: Polizistin die Nase gebrochen

14. Januar 2019 um 17:38 Uhr

Hilflose Person leistet Widerstand: Polizistin die Nase gebrochenIn der vergangenen Woche wurden zwei Polizisten bei einem Einsatz verletzt, als sie vom Rettungsdienst zur Unterstützung gerufen wurden. Für die Streife endete der Dienst nicht mit der Fahrt nach Hause, sondern in einer Klinik.

Der Rettungsdienst war über eine bewusstlose Person in München (Bayern) in Höhe des Holzkirchner Bahnhofs informiert. Als die Sanitäter dort eingetroffen waren, war der Mann wieder zu sich gekommen und schrie die Sanitäter an. Behandeln lassen wollte er sich keinesfalls und zeigte sicher weiterhin aggressiv.

Vier Wochen Odyssee: Polizisten fangen entlaufenen Hund ein

14. Januar 2019 um 12:05 Uhr

Vier Wochen Odyssee: Polizisten fangen entlaufenen Hund ein

Bild: Polizei Krefeld

Es grenzt fast schon an ein Wunder, was am vergangenen Wochenende bei Krefeld (Nordrhein-Westfalen) geschah. Ein seit fast vier Wochen vermisster Hund konnte nach stundenlangen Bemühungen eingefangen und zurück gebracht werden.

Ein Passant hatte am vergangenen Freitag gegen Mitternacht der Polizei gemeldet, dass er einen freilaufenden Hund gesichtet hatte. Eine Diensthundeführer machte sich sofort auf den Weg Richtung Verberg, wo der Hund zuletzt gesehen wurde.

Der Polizist konnte den Hund zwar noch kurz sehen, doch dieser zog sich sofort in Richtung Wald zurück. Nach einer Stunde des Wartens und Suchens konnte der Diensthundeführer die Fellnase wieder im Bereich der Nieper Str. sehen.

Gastbeitrag: „Die meisten Polizisten haben das Herz am richtigen Fleck“ (Polizeiseelsorger Volker Struve)

13. Januar 2019 um 11:29 Uhr
Gastbeitrag: „Die meisten Polizisten haben das Herz am richtigen Fleck“ (Polizeiseelsorger Volker Struve)

Der Polizeiseelsorger beim Gottesdienst anlässlich der Vereidigung von Nachwuchspolizisten

Wenn Helfer Helfer brauchen – Schleswig-Holsteins Polizeiseelsorger Volker Struve blickt zurück

Eutin – Seit fünf Jahren arbeitet Volker Struve als Seelsorger für die Landespolizei. Und auch Weihnachten war der 48-Jährige mit Sitz auf Hubertushöhe im Polizeieinsatz. So begleitete Struve unmittelbar vor den Festtagen die polizeilichen Einsatzkräfte beim Zweiliga-Fußballspiel Holstein Kiel gegen den HSV.

Wesentlich ruhiger war es dann, als er Heiligabend nachmittags und in der Nacht in Kiel ein paar polizeiliche Dienstgruppen besuchte. „Immer mit selbstgebackenen Engel-Keksen im Gepäck“, wie Struve ergänzt. Und auch am 2. Weihnachtstag ließ es sich der Polizeiseelsorger nicht nehmen, eine Nachtschicht zu besuchen.

„Diese Begegnungen zu Weihnachten sind für mich kein großes „Opfer“, sondern bereiten mir Freude. Und auch bei den Polizistinnen und Polizisten kommt es gut an, wenn ich sie zu diesen Zeiten im Dienst aufsuche. Sie begegnen mir mit spürbarer Herzlichkeit“, so Volker Struve.

Lieferung frei Haus: Transporterfahrer liefert Öl zur Autobahnpolizei und fällt mit mehreren Verstößen auf

12. Januar 2019 um 11:41 Uhr

Lieferung frei Haus: Transporterfahrer liefert Öl zur Autobahnpolizei und fällt mit mehreren Verstößen auf

Bild: Polizei Dortmund

Kannst du dir nicht ausdenken – das ist es, was uns auf Anhieb bei dem folgenden Vorfall einfällt, gefolgt von einem kräftigen Kopfschütteln. Auch wenn die Sache nicht umsonst war, kam die Lieferung frei Haus, äh, Polizeiwache.

Am vergangenen Mittwoch brachte ein Transporter ein Fass Öl zur Autobahnpolizeiwache Dortmund in Arnsberg. Da der zuständige Mitarbeiter gerade nicht da war, nahm ein Polizeibeamter die Lieferung entgegen. Und wie heißt es bei Aktenzeichen XY ungelöst so schön (frei zitiert): Er verließ die Wache und ahnte nichts.

Fahnenübergabe: Petition an Petitionsausschuss übergeben

11. Januar 2019 um 09:45 Uhr

Fahnenübergabe: Petition an Petitionsausschuss übergebenVor ziemlich genau einem Jahr haben wir euch die Zeichnung einer Petition empfohlen. Der Initiator, Oberstlt. d.R. Dr. Eric Oltmanns, möchte erreichen, dass sowohl bei Soldaten, als auch bei Polizisten (und weiteren Blaulichtorganisationen) die jeweilige Flagge (Deutschland- bzw. Landesflagge) bei Beerdigungen genutzt und auch an die Angehörigen übergeben wird, wenn diese in Ausübung ihres Dienstes verstorben sind.

Zur Begründung heißt es:

Silvestervorfall in Bremen: Polizeipräsident übt öffentlich Kritik an eigenen Mitarbeitern

10. Januar 2019 um 20:48 Uhr

Silvestervorfall in Bremen: Polizeipräsident übt öffentlich Kritik an eigenen Mitarbeitern

Rechtspsychologe vermisst klare Linie der Politik

Vor wenigen Tagen berichteten wir in unserem Statement über zwei Vorfälle an Silvester in Berlin und Bremen, bei denen Polizisten mit Waffen bedroht wurden, in Berlin wurde sogar auf den vorbei fahrenden Streifenwagen mit einer Schreckschusswaffe geschossen.

Nicht jeder, so scheint es, kann die Beweggründe der Kollegen verstehen, die nicht eingeschritten sind. Die meisten, die Verständnis für Entscheidung und Situation aufbringen konnten, waren Kollegen. Scheinbar braucht es Einblick in unsere tägliche Polizeiarbeit, um verstehen zu können, warum die Kollegen in Bremen und Berlin sich so entschieden.

Gelbwesten-Proteste in Frankreich: Ex-Boxer prügelt auf Polizisten ein und erhält über 100.000 Euro Spenden

10. Januar 2019 um 16:02 Uhr

Gelbwesten-Proteste in Frankreich: Ex-Boxer prügelt auf Polizisten ein und erhält über 100.000 Euro SpendenSeit Wochen schon werden von der sogenannten Gelbwesten-Bewegung in Frankreich Sachen beschädigt und Polizisten angegriffen. Mit legalem und vielleicht sogar berechtigtem Protest hat das alles nichts mehr zu tun. Kürzlich kam es zu einem Vorfall, der einen nur noch kopfschüttelnd und ratlos zurück lässt.

Der Ex-Profiboxer Christophe Dettinger hat in zwei Aktionen Polizisten angegriffen und das Ganze wurde auf Video festgehalten. In dem einen Vorfall springt er von einer Seine-Brücke in eine Gruppe Polizisten, die den Gelbwesten den Weg versperren und prügelt auf diese ein.

Google+