Wie sich Corona auf den Dienstalltag auswirkt: Polizisten absichtlich angehustet

23. März 2020 um 16:34 Uhr

Wie sich Corona auf den Dienstalltag auswirkt: Polizisten absichtlich angehustetAngesichts der prekären Lage gehen viele Menschen mit ihren Kontaktverboten zuweilen recht kreativ um, das zeigen viele Bilder und Filmchen in den sozialen Netzwerken. Andere widersetzen sich den aufgestellten Regeln und zeigen bei einer Polizeikontrolle ein Verhalten, das nicht nur kindisch, sondern widerlich ist. Zwei Beispiele.

 

In der vergangenen Woche führte die Polizei in München (Bayern) Corona-Kontrollen durch und überprüften in Gaststätten, auf Spielplätzen und Sportanlagen die Einhaltung des Kontakt- und Versammlungsverbots. Über 120 zusätzliche Polizisten befanden sich hierzu im Einsatz.

Kontaktvermeidung wegen Corona: Schreib mal wieder

18. März 2020 um 19:57 Uhr

Unsere Kollegen vom Verfassungsschutz Niedersachsen haben jede Menge Postkarten übrig, die sie beim nun abgesagten Deutschen Präventionstag vergeben hätten. Anstatt sie wegzuwerfen, machen die Kollegen nun eine Aktion daraus.

Sie verschenken die Karten, damit man bei der aktuell notwendigen Kontaktvermeidung ganz oldschool wieder mal eine Karte schreiben kann. Und keine Angst, laut Robert-Koch-Institut ist die Übertragung von Corona über Briefe sehr unwahrscheinlich.

ℹ️ Bitte nicht bei uns melden, sondern bei den Kollegen 😉

“Stopp Polizei”: Pony büxt aus, kann aber in Gewahrsam genommen werden

16. März 2020 um 12:03 Uhr

"Stopp Polizei": Ponny büxt aus, kann aber in Gewahrsam genommen werden

Bild: Polizei Edenkoben

Manchmal muss man einfach erfinderisch sein und mit dem arbeiten, was gerade zur Verfügung steht. Das kennen wir Polizisten nur zu gut und nennen es, wie unsere Kameraden der Bundeswehr, “Leben in der Lage”. In diese Kategorie passt auch der folgende Vorfall von gestern Morgen in Edenkoben (Rheinland-Pfalz).

Dort war ein ausgebüxtes Pony gesichtet und der Polizei gemeldet worden. Die Streife konnte das Tier auch vorfinden, doch war ihm überhaupt nicht danach wieder zurück auf die Koppel zu müssen – oder in amtlichen Gewahrsam. Also ergriff das Pony die Flucht, als es die Polizisten sah.

Bei Unfall verstorbener Polizist: Mutter verliert Andenken

15. März 2020 um 18:34 Uhr

Im April 2015 berichteten wir euch von einem schweren Unfall bei einer Verkehrskontrolle. Ein Motorradfahrer hatte den 27-jährigen Polizisten Alexander Sips in Halle (Sachsen-Anhalt) umgefahren, beide starben bei diesem schrecklichen Unfall.

Die Mutter des Polizisten hatte sich eine Goldkette mit dem Fingerabdruck ihres Sohnes anfertigen lassen. Nun hat sie diese Kette verloren und sucht schmerzlich nach diesem Andenken.

Bitte helft bei der Suche 👇 🙏

Corona-Pandemie: Urlaubssperre für Österreichs Polizisten – Grenzkontrollen zu Frankreich

12. März 2020 um 18:59 Uhr

Corona-Pandemie: Urlaubssperre für Österreichs Polizisten - Grenzkontrollen zu FrankreichWir wissen, dass manche das Wort Corona nicht mehr lesen mögen, aber wegen der aktuellen Entwicklung kommen auch wir nicht mehr um das Thema herum. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat zwischenzeitlich das Coronavirus als Pandemie bezeichnet und in Deutschland ist mittlerweile der fünfte Corona-Tote gemeldet worden.

Während Tschechien den nationalen Notstand ausrief und die Grenzen schloss, bereitet sich Österreich auf weitere Maßnahmen vor. So wurde gestern per Befehl für alle 25.000 Polizisten eine Urlaubssperre verhängt.

In der entsprechenden Anordnung, welche der Presse zuging und vom Innenministerium als authentisch bezeichnet wurde, heißt es:

Niedersachsen und Schleswig-Holstein als Vorbild: Bremen soll gemeinsame Leitstelle für Feuerwehr und Polizei bekommen

12. März 2020 um 12:10 Uhr

Die Bremer Feuerwehr und Polizei kommt in ihren Leitstellen an ihre Kapazitätsgrenzen. Beide Blaulichtbehörden haben Aufgaben hinzu bekommen und die Einsatzzahlen sind gestiegen. Alleine bei der Feuerwehr gab es 2910 80.000 Einsätze und damit 30.000 mehr als noch zehn Jahre zuvor.

Dies benötigt auch in den Leitstellen, die die Notrufe entgegen nehmen und die Einsätze disponieren, mehr Personal und eine bessere Technik. Ein Neubau wäre sowohl für die Feuerwehr, als auch für die Polizei in Bremen notwendig, doch nicht nur wegen Kosteneinsparungen reift nun der Gedanke, beide Leitstellen zusammen zu legen und gemeinsam neu zu bauen.

Doch eine gemeinsame Leitstelle ist nicht nur ein Kostenfaktor, auch die kürzeren Wege, gegenseitiges Verständnis und eine gute Zusammenarbeit, im Alltagsgeschäft und auch bei Großlagen, soll die räumliche Nähe Vorteile bringen. Ein entsprechendes Positionspapier der Berufsfeuerwehr wurde dem Innensenator vorgelegt, der die Vorteile erkannte und eine Projektgruppe einrichtete.

Test auf Herz und Nieren: Polizei Gent bekommt Elektrofahrzeug zur Verfügung gestellt

10. März 2020 um 11:32 Uhr

In den vergangenen Tagen ist in Gent (Belgien) ein neues Polizeifahrzeug aufgefallen. Wie man auf dem Bild im verlinkten Artikel sieht verfügt es über die polizeitypische Folierung, es fehlt aber das Blaulicht. Es handelt sich um einen Jaguar I-Pace, ein Elektrofahrzeug im Wert von rund 80.000 Euro. Manch einer fragte sich bereits, ob die Polizei sich mal etwas gegönnt hat.

Doch weit gefehlt. “Wir haben die Erlaubnis der Polizei für die Aufkleber, aber das Fahrzeug gehört uns. Die Beamten testen es momentan einfach nur”, erklärte Jaguar Belgien. Zuvor war das Elektrostreifenwagen auf der Polizeimesse in Frankfurt am Main vorgestellt worden.

Neue Hausordnung im Fußballstadion: Neben rechtsradikalen und extremistischen Parolen nun auch linksextreme verboten

9. März 2020 um 19:33 Uhr

Neue Hausordnung im Fußballstadion: Neben rechtsradikalen und extremistischen Parolen nun auch linksextreme verbotenDer Vorgang unseres folgenden Berichts sollte eigentlich in allen Stadien und Arenen des Fußballs Schule machen, egal in welcher Liga. Und auch wenn die Sache noch so positiv gesehen werden muss, sorgte er wegen eines falschen Zitats für harsche Kritik an der Polizei. Zur Richtigstellung weiter unten.

Der Fußball-Oberligist 1. CfR Pforzheim bekam für seine Spielstätte eine neue Stadionordung. Neben rechtsradikalen und extremistischen Parolen, die bislang schon verboten waren, sind dies nun auch linksextremistische Parolen. Die neue Stadionordnung wurde vom Sportausschuss der Stadt Pforzheim einstimmig beschlossen.

Suizidversuch: Polizisten retten Mann aus Hochwasser und begeben sich in Lebensgefahr

9. März 2020 um 12:23 Uhr

Suizidversuch: Polizisten retten Mann aus Hochwasser und begeben sich in Lebensgefahr

Bild: Polizei Ingelheim am Rhein

Nein, wir Polizisten sind keine Helden, wir tun nur, was getan werden muss. Das ist unser Job, auch wenn wir uns selbst in Lebensgefahr begeben. Doch manchmal hat es etwas Heldenhaftes an sich und über einen solchen Fall möchten wir hier berichten.

Am vergangenen Wochenende ging zur Mittagszeit der Notruf bei der Leitstelle der Polizei in Mainz (Rheinland-Pfalz) ein. Passanten hatten einen Mann gesehen, der an der Mole am Hochwasser führenden Rhein in Ingelheim stand und einen unsicheren Eindruck machte. Es bestand die Sorge, dass der Mann in die Fluten fallen könnte.

Müllvandalismus: Jugendliche säubern Straßen unter polizeilicher Aufsicht

8. März 2020 um 12:29 Uhr

Müllvandalismus: Jugendliche säubern Straßen unter polizeilicher AufsichtIn der Nacht von Donnerstag auf Freitag meldeten Verkehrsteilnehmer einen Fall von Müllvandalismus. Unbekannte hatten kurz vor 2 Uhr in der Nacht in Speyer (Rheinland-Pfalz) den Müll aus den zur Abholung bereitgestellten Mülltonnen quer über die Fahrbahn in einem Kreuzungsbereich verteilt.

Die alarmierte Streife konnte bereits auf der Anfahrt zum eigentlichen Einsatzort feststellen, dass aus Kartons der Müll heraus genommen und über die komplette Fahrbahnbreite verteilt worden war. An der zuvor genannten Kreuzung fanden die Polizisten die Situation wie beschrieben vor und bezeichneten in ihrem Bericht die Sache als “Verwüstung”.

Google+