Schusswechsel bei Verkehrskontrolle: Angreifer tot, Polizist schwebt in Lebensgefahr

9. September 2019 um 19:06 Uhr

Schusswechsel bei Verkehrskontrolle: Angreifer tot, Polizist schwebt in LebensgefahrEs war vermutlich ein Routineeinsatz, der am Ende völlig eskaliert war, ein Menschenleben forderte und ein weiteres in kritischen Zustand versetzte. Da die Medien unterschiedlich berichten und noch wenig offiziell bekannt ist, möchten wir soweit möglich die bereits bekannten Fakten darstellen.

In Lüttich (Liège, Belgien) wurde von einem Anwohner der Rue de Visé heute Morgen ein verdächtiges Fahrzeug gemeldet. Eine Streife der örtlichen Polizei kontrollierte gegen 08:20 Uhr den Wagen und den männlichen Fahrer.

Nur unter einer Bedingung: Dreijähriger übergibt Schnuller nur an “echten Polizisten”

9. September 2019 um 11:57 Uhr

Die meisten Eltern kennen das: Wenn der Nachwuchs ein gewisses Alter erreicht hat, wird es Zeit den geliebten Schnuller wieder hergeben zu müssen, was oft leichter gesagt als getan ist. Der folgende Fall beweist, dass auch Kleinkinder schon durchdachte Ideen haben können und die Polizei in Erziehungsfragen hin und wieder helfen kann.

So wurde ein Vater mit seinem dreijährigen Sohn beim Polizeiposten Müllheim (Kanton Thurgau, Schweiz) vorstellig. Der Vater erklärte, dass er seinen Sohn vom Schnuller entwöhnen wolle. Der Dreikäsehoch war sogar damit einverstanden, jedoch nur unter einer Bedingung.

Der Polizeibericht im Original: Technik trifft Natur

7. September 2019 um 13:01 Uhr

Der Polizeibericht im Original: Technik trifft Natur

Bild und Text: Polizei Bückeburg

“Wenn einer eine Reise tut”, nutzt er (zumindest heutzutage) ein Navigationsgerät. Das geht auch meisten gut, wenn nicht verschiedene Unbillen die Sache erschweren. So geschehen im folgenden Fall der Polizei Bückeburg (Niedersachsen), unser Polizeibericht im Original:

Bei den Ermittlungen zu den Altreifenentsorgungen im Schaumburger Wald stießen gestern gg. 15.30 Uhr Beamte der Polizei Bückeburg und der Förster der Fürstlichen Hofkammer auf einen verlassenen Pkw VW und unweit davon auf eine vollkommen entnervte 21jährige, die an der Kreisstraße saß.

Die junge Frau aus dem Raum Gütersloh wollte gestern “über Land fahren” und Bekannte in Obernkirchen besuchen. Um ihr Fahrtziel in Obernkirchen zielgenau anzusteuern, setzte die technikaffine junge Frau ihre ganze Hoffnung in ihr Navigationsgerät bzw. Mobiltelefon.

Geparkter Streifenwagen auf Herdplatte löst Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus: Polizisten sorgen für Ersatz

5. September 2019 um 19:59 Uhr

Geparkter Streifenwagen auf Herdplatte löst Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus: Polizisten sorgen für ErsatzBild und Text zu folgendem Einsatz haben wir mit freundlicher Genehmigung der Polizei Schleswig-Holstein via Instagram erhalten:

Gestern gab es für die Kollegen vom Polizeirevier Neustadt in Holstein einen Einsatz der besonderen Art:⁣⁣
⁣⁣
14:42 h – Olli und sein Kollege werden zu einem Wohnungsbrand gerufen und trafen vor Ort zeitgleich mit der Feuerwehr Neustadt ein. ⁣⁣Vor dem Haus stand eine Mutter mit ihren Kindern und einem Hund. Rauch stieg aus dem Küchenfenster. 👨
⁣⁣
Die Feuerwehr ging unter Atemschutz in die Küche und fand schnell die Ursache:⁣⁣

Frisch ausgelernte Frauenpower: Junge Bundespolizistinnen schnappen Ladendieb und nehmen ihn unter massivem Widerstand fest

5. September 2019 um 12:09 Uhr

Frisch ausgelernte Frauenpower: Junge Bundespolizistinnen schnappen Ladendieb und nehmen ihn unter massivem Widerstand festWenn man gerade erst fertig ausgebildet ist und auf seine neue Dienststelle kommt, wird man von den Eindrücken erst einmal mehr oder weniger erschlagen. Dazu kommen noch Besonderheiten, die es in jedem Dienstgebiet gibt, neue Kollegen, besondere Arbeitsweisen.

Dies alles hinderte jedoch drei junge Bundespolizistinnen nicht daran, einem flüchtigen Ladendieb hinterher zu laufen und während dieser massiv Widerstand leistet, erfolgreich festzunehmen – während der Mittagspause. Tatendrang, Engagement und das richtige Berufsverständnis, gepaart mit Frauenpower, haben hier dem Ladendieb den Garaus gemacht.

Tödlicher Schuss beim Einsatztraining: Ex-Polizist zu Bewährungsstrafe verurteilt

4. September 2019 um 20:43 Uhr

Tödlicher Schuss beim Einsatztraining: Ex-Polizist zu Bewährungsstrafe verurteiltEnde November 2018 berichteten wir euch von einem Vorfall in Bonn (Nordrhein-Westfalen). Nach einem Einsatztraining im dortigen Polizeipräsidium hatte sich aus einer Waffe ein Schuss gelöst und das Projektil hatte einen 23-jährigen Polizisten getroffen. Der Beamte kam in ein Krankenhaus, wo er Mitte Dezember seinen Verletzungen erlag. In einer bewegenden Trauerfeier war Julian Rolf im Kreise der Familie und den Kollegen beigesetzt worden.

Der Vorfall wurde nun juristisch vom Landgericht (LG) Bonn bewertet. Drei Verhandlungstage später wurde am vergangenen Montag das Urteil verkündet. Doch die Beweisaufnahme konnte nicht vollständig aufklären, warum es zu der tödlichen Schussabgabe gekommen war.

Rassistischer Angriff: Bundeswehrsoldat angegriffen, weil er türkischstämmig ist

3. September 2019 um 19:43 Uhr

Rassistischer Angriff: Bundeswehrsoldat angegriffen, weil er türkischstämmig istGestern morgen kam es zu einem hinterhältigen tätlichen Angriff auf einen Soldaten der Bundeswehr, bei dem rassistische Motive eine Rolle spielen könnten. Der Soldat wurde verletzt, die Täter konnten flüchten.

Wie berichtet wird, war der Soldat gegen 09:20 Uhr in Dienstuniform in Berlin Neukölln unterwegs, als er hinter sich Geräusche hörten. Als sich der 25-jährige türkischstämmige Obergefreite umdrehte, sah er zwei Männer, die ihm offenbar folgten.

Kurz darauf griffen ihn die beiden Männer von hinterrücks an, schlugen und traten auf dem Kameraden ein. Bevor die Täter flüchteten, sagten sie noch zu ihm, dass sie ihm das Recht absprechen, die Uniform eines Soldaten tragen zu dürfen.

Weil sie den Verkehr überwachen: Autofahrer zeigt Polizisten den Mittelfinger

2. September 2019 um 11:59 Uhr

Weil sie den Verkehr überwachen: Autofahrer zeigt Polizisten den MittelfingerVolenti non fit iniuria, übersetzt: dem Wollenden geschieht kein Unrecht – so ungefähr könnte man den folgenden Einsatz bezeichnen. Denn er war völlig unnötig, jedoch legte der Betreffende höchsten Wert darauf, aktenkundig zu werden.

Die Polizei in Mainz (Rheinland-Pfalz) führte eine Kontrollaktion durch. Hierzu benutzten die kontrollierenden Polizisten eine Fotokamera. Jeder, der die Kontrollstelle passierte und das Handy benutzte oder nicht angeschnallt war, wurde fotografiert und an die Kollegen der Anhaltestelle gemeldet.

Beweislastumkehr: Berlins Polizisten sollen zukünftig beweisen müssen, dass sie nicht rassistisch gehandelt haben

30. August 2019 um 19:12 Uhr

Beweislastumkehr: Berlins Polizisten sollen zukünftig beweisen müssen, dass sie nicht rassistisch gehandelt habenEin aktuelles Gesetzesvorhaben in Berlin sorgt unter den Kollegen gerade für heiße Diskussion und stößt überwiegend auf Ablehnung. Warum das so ist, könnt ihr nun im folgenden lesen.

Es geht um das Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG), welches für die gesamte Berliner Verwaltung gelten würde und das Diskriminierung wegen der Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder der Weltanschauung verhindern soll.

Dirk Behrendt (Grüne), Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung im Berliner Senat, hatte im Juni den Gesetzentwurf eingebracht, welcher aktuell noch in den Ausschüssen des Abgeordnetenhauses diskutiert wird.

Finanzieller Ruin: Polizisten sollen 1 Million Euro Schadenersatz zahlen

29. August 2019 um 18:56 Uhr

Finanzieller Ruin: Polizisten sollen 1 Million Euro Schadenersatz zahlenWenn jemand fahrlässig einen Fehler begeht und dadurch dem Arbeitgeber ein finanzieller Schaden entsteht, dann muss man dafür gerade stehen. Das ist vermutlich in jeder Branche so. Doch im folgenden Fall würde das für die drei Polizisten der finanzielle Ruin bedeuten.

Im März dieses Jahres führte die Polizeihubschrauberstaffel der Bundespolizei in Sachsen-Anhalt eine Übung durch. Die Personensuche mit Wärmebildkamera sollte trainiert werden und um den Hubschrauber, eine Eurocopter 135, aufzutanken, flogen die Piloten den Flugplatz Stendal an.

Google+