Personenkontrolle eskaliert: Betrunkener stößt Polizistin in den Main

16. Oktober 2018 um 18:38 Uhr

Personenkontrolle eskaliert: Betrunkener stößt Polizistin in den MainIn der Nacht von Samstag auf Sonntag war eine Streife der Polizei Frankfurt (Hessen) auf einen alkoholisierten 19-Jährigen aufmerksam geworden. Als die Beamten den jungen Mann kontrollieren wollten ergriff er die Flucht.

Am Deutscherrnufer konnte der Flüchtende schließlich gestellt werden. Die 27- jährige Beamtin ergriff den Mann am Arm um eine weitere Flucht zu verhindern, woraufhin dieser sich los riss und die Kollegin in den Main stieß. Diese reagierte sehr schnell und konnte sich an einem Stahlseil festhalten, welches am der Kaimauer lag, so tauchte sie nur zur Hälfte im Wasser ein.

Während Festnahme: Unbeteiligte solidarisieren sich und greifen Polizisten an – 42 Streifen im Einsatz

15. Oktober 2018 um 21:35 Uhr

Während Festnahme: Unbeteiligte solidarisieren sich und greifen Polizisten an - 42 Streifen im EinsatzWie die Polizei Hamburg heute mitteilt, war es am vergangenen Samstag zu einem Großeinsatz im Bereich der Davidwache gekommen. Es wurden mehrere Polizisten angegriffen und leicht verletzt, als sich Unbeteiligte mit dem Festgenommenen solidarisierten.

Demnach hatten Zivilfahnder des benachbarten PK16 am frühen Samstagmorgen eine Person festgestellt, welche an einem Zigarettenautomaten Graffiti anbrachte. Die Polizisten kontrollierten den Mann, der sich sofort aggressiv zeigte, die Beamten beleidigte, Widerstand leistete und sich durch Flucht entziehen wollte.

Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt: Ein Polizist umgefahren und schwer verletzt

14. Oktober 2018 um 15:25 Uhr

Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt: Ein Polizist umgefahren und schwer verletztEin 29-jähriger Polizist wurde Samstagnacht in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) von einem Rollerfahrer umgefahren und schwer verletzt.

Ein 23-Jähriger Rollerfahrer sollte gegen 01:50 Uhr zunächst angehalten werden und dann kontrolliert werden. Jedoch war der junge Mann damit ganz und gar nicht einverstanden und versuchte sich der Maßnahme durch eine Flucht zu entziehen.

Aus Unachtsamkeit: Autofahrer fährt in Polizeifahrzeug und verletzt einen Polizisten schwer

11. Oktober 2018 um 15:56 Uhr

Aus Unachtsamkeit: Autofahrer fährt in Polizeifahrzeug und verletzt einen Polizisten schwer“Fahren auf Sicht” ist einer der Grundsätze im Straßenverkehr, die man in der Fahrschule lernt und die so wichtig sind. Dieses gesetzlich geregelte Sichtfahrgebot bedeutet, dass man innerhalb der überschaubaren Strecke anhalten können soll, ohne andere zu gefährden oder zu schädigen. Schlecht ist es, wenn man die Augen ganz woanders hat.

In Germering (Bayern) befanden sich vorgestern gegen 10 Uhr Polizisten auf einer großen Kreuzung. Da die Ampelanlage einer Wartung unterzogen wurde mussten Polizisten den Verkehr regeln. Während die Beamten den Verkehr regelten kam bereits die Ablösung in einem zivilen BMW angefahren und stellte ihr Fahrzeug am äußersten rechten Rand der Abbiegespur mit eingeschaltetem Warnblinklicht ab.

Vom Hilfsangebot zum Widerstand: Polizisten beleidigt und geschlagen

5. Oktober 2018 um 16:11 Uhr

Vom Hilfsangebot zum Widerstand: Polizisten beleidigt und geschlagenAm gestrigen Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, wollten Polizisten in Hof (Bayern) einem betrunkenen Pärchen einfach nur helfen. Doch diese Hilfe wurde nicht nur abgelehnt, die Kollegen wurden beleidigt und geschlagen.

Das Pärchen war die Straße entlang getorkelt. Die Frau war derart betrunken, dass sie sich kaum mehr auf den Beinen halten konnte und musste von ihrem 29 Jahre alten Freund gestützt werden. Als die Polizisten sahen, dass die Frau zudem versucht hatte sich mehrfach zu übergeben, boten sie ihre Hilfe an und schlugen vor, einen Rettungswagen zu holen. Doch anstatt die Hilfe anzunehmen, rastete die 28-Jährige völlig aus.

Fußball friedlich, Demos unfriedlich: Angriffe auf Polizisten von links und rechts

4. Oktober 2018 um 20:34 Uhr

Fußball friedlich, Demos unfriedlich: Angriffe auf Polizisten von links und rechts

Zwei Polizeipferde verletzt

Während viele am gestrigen Tag der Deutschen Einheit den freien Feiertag genossen oder eine der zahlreichen Veranstaltungen aufsuchten, hatte die Polizei teilweise alle Hände voll zu tun. So hatten die Kollegen in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) zum Beispiel ein Fußballspiel und mehrere Demonstrationen in der Stadt zu bewältigen.

Während das Fußballspiel des BVB gegen AS Monaco friedlich blieb, vielleicht auch nicht zuletzt deswegen, weil der BVB einen Heimsieg erringen konnte, waren die Demonstrationen teilweise recht unfriedlich. Hierbei zeigte sich auch, dass sich weder Teilnehmer aus der linken, noch aus der rechten Szene bemühten, die Lage friedlich zu halten und die Polizisten zwischen den Fronten aktiv anzugreifen.

Widerstand nach Kneipenschlägerei: Polizist fast den Daumen abgebissen

1. Oktober 2018 um 16:33 Uhr

Widerstand nach Kneipenschlägerei: Polizist fast den Daumen abgebissenWährend eines Einsatzes nach einer Prügelei in einer Bar leistete der Delinquent massiven Widerstand und biss einem Kollegen fast den Daumen ab.

In der Nacht zum Samstag soll ein 45-Jähriger bei einer Prügelei in einer Bar in Erfurt (Thüringen) auf seinen Kontrahenten eingeschlagen haben. Alarmierte Polizisten nahmen die Ermittlungen auf und konnten heraus finden, um wen es sich dabei vermutlich handelte.

Personenkontrolle eskaliert: Unbeteiligte bewerfen Polizisten mit Steinen, Flaschen und Blumentöpfen – Drei Verletzte

29. September 2018 um 16:22 Uhr

Personenkontrolle eskaliert: Unbeteiligte bewerfen Polizisten mit Steinen, Flaschen und Blumentöpfen - Drei VerletzteMit Steinen, Blumentöpfen und Gasflaschen wurden Polizisten der Polizei Berlin angegriffen – drei verletzte Polizisten waren die Bilanz eines Einsatzes wegen eines mutmaßlichen Fahrraddiebes

Am Donnerstagnachmittag gegen 16:20 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei Berlin. Dieser hatte einen 22-Jährigen als mutmaßlichen Dieb eines Fahrrades wiedererkannt.

Als die Beamten am Einsatzort eingetroffen waren, nahmen sie die Personalien des jungen Mannes auf und waren bereits in Begriff ihre Streife fortzusetzen, als der junge Mann erneut zu dem Streifenwagen zukam. Dort angelangt trat er gegen diesen und riss die hintere Tür auf. Die Polizisten nahmen ihn fest.

Bei Einsatz angegriffen und verletzt: Polizisten müssen Kosten des Adhäsionsverfahrens für Täter bezahlen, ohne angehört worden zu sein

26. September 2018 um 18:38 Uhr

Bei Einsatz angegriffen und verletzt: Polizisten müssen Kosten des Adhäsionsverfahrens für Täter bezahlen, ohne angehört worden zu seinDas Adhäsionsverfahren ist im Grunde genommen eine gute Sache. Es bedeutet, dass zivilrechtliche Ansprüche (wie Schmerzensgeld oder Schadensersatz) im Strafverfahren geltend gemacht werden können. Damit werden die Zivilgerichte entlastet und man muss nicht auf das Urteil warten, da die Zivilverfahren regelmäßig erst nach den Strafverfahren in Verhandlung kommen.

Doch in Hamburg hat sich gezeigt, dass sich dieses Verfahren gegen die Antragsteller wenden kann. Adhäsionsverfahren, wie es nicht sein sollte, doch dazu später mehr. Was ist geschehen?

Familienfest für Respekt, Toleranz und Verständigung: Rechtsextremisten greifen Polizisten an

19. September 2018 um 18:10 Uhr

Familienfest für Respekt, Toleranz und Verständigung: Rechtsextremisten greifen Polizisten anLinksextremisten seien gewalttätig, sie hätten keinen Respekt gegenüber niemandem, außer gegenüber sich selbst. Das ist das Argument der Rechtsextremisten, wenn mal wieder über linke Gewalt berichtet werden muss. Dieses Argument widerlegten Rechtsextremisten am vergangenen Wochenende in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) gleich selbst.

Dort fand im Stadtteil Dorstfeld das Familienfest für Respekt, Toleranz und Verständigung unter dem Motto “44149 – Platz für Vielfalt” statt, als ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Rassismus.

Google+