Nazi-Vokabular am Funk: Polizeischüler aus dem Dienst entfernt

13. November 2020 um 19:53

Nazi-Vokabular am Funk: Polizeischüler aus dem Dienst entferntBei der folgenden Schilderung fragt man sich unweigerlich nach dem Warum und bleibt ratlos zurück. Egal ob Absicht oder “missglückter Scherz”, wer als Polizeischüler so etwas macht, sollte sich dessen bewusst sein, dass er kein Beamter auf Lebzeit ist. Vermutlich ist das auch besser so.

Ein 26-jähriger Polizeikommissaranwärter sollte an der Hochschule der Polizei Brandenburg in Oranienburg am Funk einen Namen buchstabieren. Das Funkalphabet gehört zum Ausbildungsinhalt, muss aber trainiert werden.

Allen Bewerbern und Bewerberinnen für den EJ 2021 viel Erfolg

25. Oktober 2020 um 14:25

“Schöne Grüße aus dem Ruhrpott. Die Bewerbungsfrist für den EJ 2021 ist nun beendet. Ich wünsche allen Bewerbern und Bewerberinnen viel Erfolg in ihrem Einstellungsverfahren!

Allen Kollegen und Kolleginnen: Ruhige Schicht und bleibt gesund! Anna”

Allen Bewerbern und Bewerberinnen für den EJ 2021 viel Erfolg

“Vorbildliches Engagement”: Polizeischülerin spendet dreimal an Blutkrebspatientin

22. Oktober 2020 um 12:09
"Vorbildliches Engagement": Polizeischülerin spendet dreimal an Blutkrebspatientin

Bild: Bundespolizei

Es ist oft schwer, seinen sogenannten genetischen Zwilling zu finden, wenn man selbst an Krebs erkrankt ist und auf Stammzellen angewiesen ist, um die Chance zu erhalten weiterleben zu können. Um die Suche kümmert sich die DKMS Deutschland, doch die kann nur denjenigen finden, der registriert ist. Im folgenden Fall fand sie eine Polizeischülerin der Bundespolizei. Unser Polizeibericht im Original:

 

Für Emel Altinok geht mit der Ausbildung zur Bundespolizistin ein Traum in Erfüllung. Nach einer Ausbildung im Einzelhandel wagte die 26-Jährige den neuen beruflichen Schritt und wird voraussichtlich schon bald vollausgebildete Polizeivollzugsbeamtin sein. Mit einer ganz besonderen Aktion hat Emel Altinok derweil nicht nur am Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum (BPOLAFZ) Swisttal für ein Aufmerken gesorgt: Nach einer Stammzellspende für eine Blutkrebspatientin im August 2018 spendete sie noch zwei weitere Male für die gleiche Patientin Lymphozyten.

Anna zeigt euch das duale Studium der Polizei Nordrhein-Westfalen

27. August 2020 um 16:41

“Hey, mein Name ist Anna, ich bin 20 Jahre alt und Kommissaranwärterin der Polizei NRW. Über meinen Instagramaccount @ruhrpott_polizistin teile ich meine praktischen Erfahrungen und Erlebnisse des Polizeialltages und des dualen Studiums mit euch. Außerdem möchte ich euch in eurem dualen Studium bei der Polizei NRW motivieren, informieren und begleiten! Viel Erfolg und habt einen schönen Tag!”

Anna zeigt euch das duale Studium der Polizei Nordrhein-Westfalen

“Viele Grüße vom Tagdienst aus dem Polizeihauptrevier Wismar, Hannah und Torsten”

22. August 2020 um 15:49

"Viele Grüße vom Tagdienst aus dem Polizeihauptrevier Wismar, Hannah und Torsten"

“Liebe Grüße von der Wasserschutzpolizei aus Hamburg. Bleibt alle gesund! Eure Janina”

15. August 2020 um 15:29

"Liebe Grüße von der Wasserschutzpolizei aus Hamburg. Bleibt alle gesund! Eure Janina"

“Hey ihr Lieben, Ich fordere meinen Kollegen Tim vom KDD (Post vom 01.06.20) für ein kleines Fotobattle heraus. Wer bekommt die meisten Likes? Viele Grüße, Janine”

25. Juli 2020 um 07:14

"Hey ihr Lieben, Ich fordere meinen Kollegen Tim vom KDD (Post vom 01.06.20) für ein kleines Fotobattle heraus. Wer bekommt die meisten Likes? Viele Grüße, Janine"

Uns kommt es ja nicht auf die Likes an, aber mal schauen, was da heraus kommt. Tim legte mit seinem Bild an selber Stelle auf Facebook mit stattlichen 1.315 Likes vor.

Gedanken von Caro: Die aktuelle Lage bereitet mir Sorgen – Auch wir haben das Recht heil nach Hause zu kommen

5. Juni 2020 um 20:52

Gedanken von Caro: Die aktuelle Lage bereitet mir Sorgen - Auch wir haben das Recht heil nach Hause zu kommen

“Die aktuelle Lage lässt mich besorgniserregend in die Zukunft blicken. Ich bin demnächst fertig mit meinem Studium bei der Polizei und habe mich bewusst für den Beruf entschieden. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich die Welt – oder zumindest den Teil dem ich zugewiesen werde – zu einem besseren Ort machen möchte.

Aufgabe der Polizei ist es Gefahren abzuwehren, Straftaten zu verfolgen und präventiv zu wirken. Und das zum Wohle ALLER.

Ich habe durch die Medien das Gefühl, dass die Wut gegen die Polizei in anderen Ländern Ausmaße annehmen, die nicht mehr wirklich etwas mit Meinungsfreiheit bzw. Ausübung der Grundrechte zu tun hat.

Film-Tipp: Staatsdiener

28. Mai 2020 um 18:45

Eigentlich kein Film, sondern eher eine Reportage, aber der besonderen Art. Staatsdiener begleitet Polizeischüler in Sachsen-Anhalt auf ihrem Weg durch die Ausbildung und das Praktikum, dabei gibt die Reportage einen sehr intimen Einblick in die Ausbildung und das Denken der Polizeianwärter.

Keine Stimme, die irgend etwas erklärt, es werden keine Interviews geführt. Die Bilder und das Gesagte der Protagonisten sollen für sich wirken – und das tun sie auch. Dabei zeigen die Bilder die Anwärter im Unterricht, beim Rollenspiel, bei der Formalausbildung, im privaten Rahmen bei der gemeinsamen Nachbereitung, während der Vereidigung und bei echten Fällen im Praktikum.

“Viele Grüße von der Polizeiakademie in Rumänien, Stefan”

14. Mai 2020 um 15:53

"Viele Grüße von der Polizeiakademie in Rumänien, Stefan"

Google+