Während in Köln gerade die Großdemo stattfindet, zeigt uns Chris, wie er sich den Verlauf einer Demo vorstellt

31. Juli 2016 um 18:14 Uhr
Respekt auf beiden Seiten

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Rue de Guerre

“Ein Gespräch zwischen Ordnungshüter und Demonstrant sollte SO aussehen…. Auf Augenhöhe, mit Respekt und Verständnis in beiden Lagern!
Liebe Grüße an die Hamburger Polizei ❤”

Immer und überall!

31. Juli 2016 um 18:12 Uhr

Wir hoffen, dass alle Polizisten/innen am Ende eines jeden Tages unversehrt nach Hause zurückkehren.

Immer und überall!

Und dann kommt es doch anders… Murphys law 😂

31. Juli 2016 um 18:10 Uhr

Hoffentlich kommt jetzt kein eiliger Einsatz

Armband auch bei Kapo Basel-Landschaft im Einsatz

30. Juli 2016 um 15:00 Uhr

TBL Renate Basel

“Hallo zusammen, diese werden ab sofort bei mir zur Schweizer Uniform im Kanton Basel-Landschaft dazu gehören.
Liebe Grüsse Renate”

Ole grüßt die Nachtdienstler

29. Juli 2016 um 21:55 Uhr

“Servus ✌
Ein Bild-Gruß an alle Kollegen, die heute in die Nachtschicht gehen… 😊
Grüße aus München, Ole”

Ole aus München

Es ist das Schlimmste…

29. Juli 2016 um 01:34 Uhr

TBL Pascal Luxemburg…was einem Angehörigen eines Polizisten oder einer Polizistin passieren kann…

Man verabschiedet sich noch und gibt sich einen Kuss, oder man ruft sich schnell ein “Bis später” zu, weil man knapp dran ist. Dann verschwindet der Mensch in der Uniform durch die Tür und geht zum Dienst.

Stunden später stehen die Kollegen vor der Tür und man sieht direkt an ihrem Blick, dass etwas nicht stimmt. Und dann kommen die Worte: “Es tut uns leid, aber…” Den Rest hört man schon nicht mehr, man möchte es zwar nicht wahrhaben, aber alleine die Situation braucht keine Erklärungen mehr.

Der Mensch in Uniform wird nicht mehr nach Hause kommen.

So ging es auch Pascal, als im Juni 2015 seine Freundin in den Dienst ging und nicht mehr zurück kam. Sie wurde während einer Verkehrskontrolle in Dippach (Luxemburg) von einem Autofahrer umgefahren und verstarb (wir berichteten).

Yasmine G. hinterließ zwei Kinder und ihren Lebensgefährten Pascal, der uns dieses Foto zusandte.

Obwohl Pascal das Liebste verloren hat, steht er weiterhin hinter der Polizei und ehrt seine Frau, indem er dieses Armband trägt.

Uns bleibt nur zu sagen: Pascal, you’re not alone. We all walk together this line, the #thinblueline.

Sascha aus dem hohen Norden

28. Juli 2016 um 16:43 Uhr

TBL Sascha

“Auch meins ist endlich da und ich bin stolz es zu tragen, werde auch viel drauf angesprochen.
Grüße aus dem nördlichsten Bundesland”

Pe+er ist gerade im Nachtdienst

28. Juli 2016 um 00:13 Uhr

Aber nicht irgendwo, sondern mitten in Berlin. Er hat eine Bitte:

“An alle Kollegen, die auch heute Nacht unterwegs sind, passt auf euch auf.”

Peter ist gerade im Nachtdienst

Aus der Rubrik “Fanpost”

27. Juli 2016 um 16:35 Uhr

"Fanpost" auf Twitter

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Wir bekommen täglich Nachrichten und zumeist sind es lobende oder dankende Worte, was uns natürlich sehr freut! Dann sind aber auch immer wieder solche Wortmeldungen wie auf dem Bild zu sehen dabei. Hassbotschaften ohne jegliche Begründung, einfach mal rausgehauen, weil wir Polizisten sind. Und diese Meldung ist noch verglichen harmlos zu anderen Dingen, die wir manchmal bekommen.

Unsere Antwort zur Wortmeldung von gestern auf Twitter könnt ihr darunter lesen. Unnötig zu erwähnen, dass der Schreiberling damit auch jeden angreift, der sich durch Tragen des Armbandes solidarisch mit der Polizei zeigt.

INFO: #ThinBlueLine-Bänder

26. Juli 2016 um 20:04 Uhr

INFO: ‪#‎ThinBlueLine‬-BänderVor gerade einmal zwei Monaten haben wir die Arm- und Schlüsselbänder der Thin Blue Line von unseren beiden Partnern vorgestellt und die Resonanz ist einfach überwältigend! Wir freuen uns und möchten uns auch im Namen unserer beiden Partner, die selbst Polizisten sind und die Bänder in Handarbeit herstellen, vielmals bedanken!

Wir möchten daher kurz noch einmal über die Bänder und die beiden Partner informieren, da hierzu immer wieder Fragen an uns heran getragen werden:

Google+