Polizisten retten Rentner aus Eisbach

24. Juni 2017 um 10:47 Uhr

Polizisten retten Rentner aus EisbachBürger unterstützen Rettungsaktion “selbstverständlich”

Am vergangenen Mittwochabend, gegen 23.10 Uhr, war eine Streife der Polizeiinspektion 11 in München (Bayern) im Englischen Garten eingesetzt. Als sie im Begriff waren den Park zu verlassen vernahmen sie leise Hilferufe. Diese kamen aus der Richtung einer Brücke im Eisbach.

Die Polizisten entdeckten eine männliche Person im Wasser. Während der Polizist ins Wasser sprang um der Person zu Hilfe zu kommen, rief seine Kollegin zwei vorbeikommende Passanten hinzu. Die 20- und 25-jährigen Männer eilten sofort zu Hilfe, auch ein zufällig vorbeikommender 23-Jähriger half ebenfalls.

Im Schatten der Ballone… Marcel grüßt als…

23. Juni 2017 um 23:12 Uhr

Sperrposten auf der Kieler Woche

“Sperrposten auf der Kieler Woche 🙂”

Dunkelblaue Uniform + Schutzweste + 40°C im Schatten = 😰

23. Juni 2017 um 16:06 Uhr

Diese beiden Kollegen hatten gestern ein probates Mittel gegen das Hitzestauproblem:

“Eine Abkühlung! Liebe Grüße aus Bottrop von Sarah und Martin”

Wie wirkt sich der Personalmangel aus?

22. Juni 2017 um 22:07 Uhr

Wie wirkt sich der Personalmangel aus?Beispiel Berlin und Nordrhein-Westfalen

In nahezu sämtlichen Bundesländern wurde in den vergangenen Jahren das Personal bei der Polizei abgebaut. Zwar hat man mittlerweile erkannt, dass dieser Trend der falsche Weg ist und versucht zumindest das Personal wieder aufzubauen.

Doch die Auswirkungen des Personalabbaus sind überall ähnlich und bis genügend geeignete Bewerber gefunden und ausgebildet sind, um nicht nur die Pensionäre auszugleichen, sondern wirkungsvoll das Personal aufzubauen, werden noch einige Jahre vergehen. Wir berichteten darüber.

Bis dahin zeigt sich, dass fehlende Polizisten es Straftätern nur allzu leicht machen, ihr kriminelles Handeln durchzuführen und die Polizei hat nicht genügend Manpower, um dem Einhalt zu gebieten. Am Beispiel von Berlin und Nordrhein-Westfalen zeigen wir die Auswirkungen dieser Personalpolitik.

Bildgruß von einer Vogelrettung

22. Juni 2017 um 17:48 Uhr

​”Hallo und schöne Grüße von der Polizei aus Göttingen.

Hier ein Bild von heute. Da haben wir einen Vogel vor dem Überfahren gerettet, als wir zufällig die Straße entlanggefahren sind. Polizei dein Freund und Helfer 🙂

Liebe Grüße von Tim und Sarah” 
Bildgruß von einer Vogelrettung

Von Sven kommt dieser grandiose Bildgruß

22. Juni 2017 um 8:20 Uhr

…von DEM großen Event in Kiel:

“Guten Morgen aus Kiel. Die Kieler Woche ist bislang ruhig über die Bühne gegangen. Wir genießen den Sonnenaufgang an der Kieler Förde. Grüße Sven”

Bildgruß von der Kieler Woche

Abendlich-sonniger Gruß *wink*

21. Juni 2017 um 21:14 Uhr

Abendlich-sonniger Gruß *wink*

“Liebe Abendgrüße aus dem Raum Meseberg von der Brandenburger Bereitschaftspolizei!
Jessi und Jil 🙂”

Liebe Grüße zurück 🙋🏻‍♂️ und passt immer gut auf euch auf!

Flucht eines mutmaßlichen Einbrechers endet im Planschbecken

21. Juni 2017 um 18:33 Uhr

Flucht eines mutmaßlichen Einbrechers endet im PlanschbeckenPolizistin in die Hand gebissen

Beim folgenden Vorfall kann man sich ein Grinsen nicht verkneifen, auch wenn der Täter die Kollegen angegriffen hatte. Letzteres ist natürlich nicht zu entschuldigen, auch wenn der Täter unter Drogeneinfluss stand.

Die Polizei Nordhessen wurde von aufmerksamen Zeugen darüber informiert, dass wohl eine fremde Person um die Häuser herum schleichen und hinein schauen würde. Da die Zeugen hier das Ausspähen für einen möglichen Einbruch vermuteten alarmierten sie folgerichtig die Polizei.

Cool bleiben 🍦 beim heißen Sommeranfang ☀️

21. Juni 2017 um 15:03 Uhr

Heute ist Sommeranfang und die Temperaturen zeigen ganz unmissverständlich, dass die Zeichen auf Sommer stehen. Da wird es unter so mancher Uniform und Schutzweste ganz schön heiß 😓

Franzi, die uns diesen Bildgruß zusandte, hatte Glück und konnte sich mal kurz etwas herunter kühlen:

“Wir in Dortmund haben es heute mal richtig gut – bei 30 Grad genau das Richtige!”

Zeigt uns, wie ihr euch abkühlt 👇🏻

Polizisten ziehen Findelkind “Peter” 🐿️ groß und entlassen es nun wieder in die Freiheit

20. Juni 2017 um 15:01 Uhr

Am 7. Juni hatten die Kollegen vom Neustadtrevier in Mainz (Rheinland-Pfalz) ein junges Eichhörnchen aufgefunden. Es war recht hilflos und musste von den Kollegen versorgt werden.

Nachdem “Peter”, so tauften sie das Eichhörnchen, nun aufgepäppelt worden und stark genug ist alleine zurecht zu kommen, wird es nun wieder in die Freiheit entlassen, natürlich nicht ohne es zum Oberstreifenhörnchen zu befördern.

Für ihren tierischen Einsatz bekam das Polizeipräsidium Mainz eine Auszeichnung von PETA Deutschland (einer Tierrechtsorganisation), den die Kollegen “stellvertretend für alle Polizistinnen und Polizisten in ganz Deutschland” entgegen nehmen, die sich tagtäglich im Einsatz ganz selbstverständlich auch um Tiere kümmern.

Google+