+Aktuell+ Großeinsatz in Chemnitz: Fahndung nach einem Mann, der einen Sprengstoffanschlag plante

8. Oktober 2016 at 19:24

Terrorverdächtiger Jaber ALBAKR

Terrorverdächtiger Jaber ALBAKR (Fahndungsbild: Polizei Sachsen)

Heute Mittag bekam die Polizei Sachsen den Hinweis vom Verfassungsschutz, dass ein 22-jähriger Syrer offenbar einen Sprengstoffanschlag plane. Daraufhin wurde von der Polizei Sachsen in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei und dem Landeskriminalamt ein Großeinsatz eingeleitet, der aktuell noch anhält.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Terrorverdächtigen in Chemnitz konnten die Ermittler “hochbrisanten Sprengstoff” auffinden, so dass eine weiträumige Sperrung und Evakuierung notwendig wurde. Ein Sprecher des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen erklärte: “Das Material ist nicht ohne Weiteres transportfähig und auch entsprechend gefährlich”.

Anne auf dem Sicherheitstag in Bochum

8. Oktober 2016 at 16:02

Anne auf dem Sicherheitstag in Bochum

“Neulich war nicht nur “Thank a Policeofficer Day”, sondern auch der Sicherheitstag in meiner Stadt. Und obwohl ich nicht mehr zu den Kleinen zähle, durfte ich mich dennoch auf das Polizei-Motorrad setzen. Der nette Polizist hat nicht nur das Foto gemacht, sondern auch meine Handtasche gehalten 🙂

Viele Grüße aus Bochum!
Anne”

Sporteinlage bei Polizeikontrolle: Rückwärtssalto geht schief

8. Oktober 2016 at 16:00

Sporteinlage bei PolizeikontrolleIn Rüsselsheim (Hessen) kontrollierte eine Streife einen 20-jährigen Autofahrer. Scheinbar sah sich der junge Fahrer willens und in der Lage, den Polizisten seine Sportlichkeit unter Beweis stellen zu müssen und vollführte (natürlich) unaufgefordert einen Rückwärtssalto.

Noch während die Beamten ungläubig den freiwilligen Fitnesstest beobachteten, mussten sie verdutzt zusehen, wie dieser kräftig daneben ging und der junge Mann auf dem Boden aufschlug. Selbstredend, dass anschließende Koordinationstests ebenso in die Hose gingen.

Unser heutiger Nachtdienstgruß kommt von Tim vom Cannstatter Wasen

7. Oktober 2016 at 20:54

Gruß vom Cannstatter Wasen

“Hallo ihr 🙂

Vom zweitgrößten Volksfest gehn Grüße aus Stuttgart raus an alle Kollegen und Kolleginnen!
Habt eine gute Schicht 😉 Stay safe!”

Polizisten in Thüringen fehlen Schutzhelme und Kleidung

7. Oktober 2016 at 18:54

Polizisten in Thüringen fehlen Schutzhelme und KleidungLinke verhöhnen Polizisten

Polizisten in Thüringen fehlt es an Ausstattung und Kleidung. So sollen Beamten der Bereitschaftspolizei 21 Schutzhelme und 15 Anzüge fehlen. Zudem sollen 50 Polizeianwärter nicht mit den nun notwendigen Winteranoraks ausgestattet werden können.

Obwohl eigentlich im Vorhinein bekannt sein sollte, wie viele Anwärter eingestellt oder Polizisten ausgestattet werden müssen, wurde hier nicht vorgesorgt und die Ausstattung rechtzeitig beschafft. So heißt es jedenfalls von einer der Gewerkschaften, die darin auch bundesweit einen einmaligen Vorfall sieht.

Polizistin rettet zweijährigem Mädchen durch erfolgreiche Reanimation das Leben

7. Oktober 2016 at 18:47

Polizistin rettet zweijährigem Mädchen durch erfolgreiche Reanimation das LebenIn Kiel (Schleswig-Holstein) hat eine Polizistin, die zufällig mit ihrem Kollegen vorbei kam, einem zweijährigen Mädchen das Leben gerettet, als dieses bereits ohne Vitalfunktion auf dem Gehweg lag.

Die Streife war auf dem Weg zu einer Verkehrskontrolle, als sie auf ihrem Weg dorthin durch die Preetzer Straße fuhren. Dort sahen sie eine Menschentraube um ein Mädchen herum stehen, welches dort auf dem Gehweg lag.

Hier konnte etwas nicht stimmen und so stiegen die beiden aus und überprüften die Sache. Sie sahen das zweijährige Mädchen dort auf dem Boden liegen, Puls und Atmung waren nicht mehr vorhanden, das Kind war bereits blau angelaufen.

Autofahrer missfällt Straßensperrung: Polizist angefahren und mitgeschleift

6. Oktober 2016 at 17:51

Autofahrer missfällt Straßensperrung: Polizist angefahren und mitgeschleiftIn der vergangenen Nacht musste von Polizisten der Autobahnpolizei Börde (Sachsen-Anhalt) die Autobahn wegen einer Gefahrenstelle gesperrt werden. Das gefiel einem Autofahrer überhaupt, so dass er einen Polizisten anfuhr und schwer verletzte. Anschließende flüchtete der Autofahrer.

Gegen 23:34 Uhr erhielt das Polizeirevier BAB/SVÜ “Börde” die Meldung über ein größeres Metallteil auf der A2 in Richtung Hannover. Die eingesetzte Streife verlangsamte daraufhin den Verkehr und brachte ihn dann vollends zum Stehen.

Einem Autofahrer missfiel diese Maßnahme derart, dass er hinter dem Streifenwagen mehrfach die Lichthupe betätigte und versuchte, an dem Streifenwagen vorbei zu fahren. Ein 51-jähriger Polizist sprach den Autofahrer durch das Beifahrerfenster an.

Silke unterstützt nun tatkräftig bei der Sicherheitswacht

6. Oktober 2016 at 17:47

Silke unterstützt nun tatkräftig bei der Sicherheitswacht

“Servus aus Bayern,

ich bin ein großer Fan von der Arbeit unserer Polizisten und Polizistinnen. Durch mein Ehrenamt im Katastrophenschutz habe ich öfter Kontakt zu den Kollegen in grün (blau 😉) und es ist immer wieder eine schöne Erfahrung mit ihnen zusammen zu arbeiten. 🚓🚑

Durch einen Zufall hab ich von der Sicherheitswacht erfahren und habe mich direkt bei der Polizei beworben. Ich hatte ein tolles Gespräch mit einer Polizeihauptkommissarin und sie war auch sofort von mir begeistert. Ich hab sehr schnell eine Zusage bekommen und fange im Oktober die Ausbildung an.

Jetzt bin ich sehr glücklich darüber, dass ich unsere Polizei bei der Arbeit unterstützen kann👮

Silke”

Nach Einsatz in Dresden verirren sich Einsatzkräfte auf dem Heimweg in Radebeul

6. Oktober 2016 at 17:45

Nach Einsatz in Dresden verirren sich Einsatzkräfte auf dem Heimweg in RadebeulManchmal kann es nicht schlimmer kommen. Da hat man als angeforderte Einsatzkraft aus einem anderen Landesteil oder aus einem anderen Bundesland eine lange Anfahrt, steht sich beim Einsatz die Füße in den Bauch und wenn dann endlich Einsatzende befohlen wird, verirrt man sich auch noch auf dem Heimweg.

So erging es Polizisten, die am Wochenende in Dresden bei den zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit eingesetzt waren. Auf ihrem Weg durch Radebeul (Sachsen) wollten sie auf ihrem Heimweg einem Navigationsgerät folgen. Doch anstatt einer zielsicheren Reise verirrten sie sich in der Stadt, weil ihnen wegen verschiedener Straßensperrungen nicht einmal mehr der Weg zur Autobahn mit Hilfe des Navis gelang.

Irgendwo in einem deutschen Zellentrakt

6. Oktober 2016 at 17:33

Heinz Erhardt

Google+