“Nächtliche Grüße aus der Südröhre des Wesertunnels! 🙂 Jasmin und Ben”

21. Januar 2020 um 22:37 Uhr

"Nächtliche Grüße aus der Südröhre des Wesertunnels! 🙂 Jasmin und Ben"

“Liebe Grüße aus Berchtesgaden von Alex und Kathrin. Andere machen hier Urlaub, wir arbeiten hier.”

21. Januar 2020 um 15:56 Uhr

"Liebe Grüße aus Berchtesgaden von Alex und Kathrin. Andere machen hier Urlaub, wir arbeiten hier."

“Moin aus Schleswig-Holstein vom Sonnenaufgang im Frühdienst auf dem Rastplatz Gudow, A24, Richtung Berlin. Grüße von der Autobahnpolizei Ratzeburg, Sebastian”

21. Januar 2020 um 07:56 Uhr

"Moin aus Schleswig-Holstein vom Sonnenaufgang im Frühdienst auf dem Rastplatz Gudow, A24, Richtung Berlin. Grüße von der Autobahnpolizei Ratzeburg, Sebastian"

“Deutsch-Polnische Dienststelle Pomellen (Gemeinsame Streife / Wspólny Patrol): Grüße aus der Nachtschicht (Nocna zmiana)… Thomas”

20. Januar 2020 um 23:21 Uhr

"Deutsch-Polnische Dienststelle Pomellen (Gemeinsame Streife / Wspólny Patrol): Grüße aus der Nachtschicht (Nocna zmiana)... Thomas"

“All unsere Spurensuchen, -sicherungen und Fotodokumentationen tragen zu einem runden Vorgang bei. Da unser Gegenüber keine Pausen kennt, tun wir das natürlich rund um die Uhr. Grüße von der Kriminalpolizei Hannover, Tim”

20. Januar 2020 um 15:27 Uhr

"All unsere Spurensuchen, -sicherungen und Fotodokumentationen tragen zu einem runden Vorgang bei. Da unser Gegenüber keine Pausen kennt, tun wir das natürlich rund um die Uhr. Grüße von der Kriminalpolizei Hannover, Tim"

Weihnachtsfeier: Polizisten sammeln für den guten Zweck

20. Januar 2020 um 12:08 Uhr

Besinnliches Beisammensein, warme Worte zum Jahresausklang, Essen und Trinken. So stellt man sich eine Weihnachtsfeier vor. Warum hierbei nicht das Schöne mit einem guten Zweck verbinden? Das dachten sich auch die Kollegen der Verkehrsdirektion 1 in Koblenz (Rheinland-Pfalz).

Hier war die Dienstgruppe Schwerverkehr für die Ausrichtung verantwortlich und rief in geselliger Rund zu Spenden für das Hospiz St. Thomas im Westerwald auf. Solche Häuser sind oft auf Spendengelder angewiesen und man freut sich dort über jede noch so kleine Zuwendung.

Die anwesenden Polizisten und Pensionäre zeigte sich dann auch spendenfreudig und sammelten so 550 Euro ein. Anfang Januar erfolgte dann die Überreichung durch die Polizisten an eine Vertreterin des Hospizes, die sich sehr dankbar zeigte.

Die Sache hat allerdings auch einen ernsteren Hintergrund. Einer der Polizisten, Polizeihauptkommissar Jörg Ostermann, musste sich im vergangenen Jahr in besagtem Hospiz von seinem Vater verabschieden. Er weiß aus eigener Erfahrung, welch wichtige Arbeit die Mitarbeiter dort leisten.

“Moin, dieses Foto ist während des Frühdienstes in Rendsburg entstanden. Viele Grüße, Lennart”

20. Januar 2020 um 08:16 Uhr

"Moin, dieses Foto ist während des Frühdienstes in Rendsburg entstanden. Viele Grüße, Lennart"

“Viele Grüße vom Dienst auf der Autobahn bei Koblenz an alle BOS, ruhige Schichten und immer schön aufpassen!”

19. Januar 2020 um 22:54 Uhr

"Viele Grüße vom Dienst auf der Autobahn bei Koblenz an alle BOS, ruhige Schichten und immer schön aufpassen!"

In memoriam: Vor 20 Jahren bei Radarkontrolle erschossen

19. Januar 2020 um 19:21 Uhr

In memoriam: Vor 20 Jahren bei Radarkontrolle erschossenWeil der Täter Angst um seinen Führerschein hatte musste ein Polizist sterben, ein weiterer wurde verletzt. Dabei hätte der Täter gar keine Angst um seinen Führerschein haben müssen. Ein schicksalhafter Tag.

Am Nachmittag des 18. Januar 2000 bauten Polizeihauptmeister Günter Knöpfel und sein Kollege Matthias Schwab von der Polizei Bad Hersfeld (Hessen) eine Radarkontrolle auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und dem Kirchheimer Dreieck auf. Bei Kilometer 364 galten 100 km/h erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

Gegen 16:20 Uhr war die Anlage aufgebaut, die Funktionstests waren abgeschlossen und der Testfilm war gegen einen richtigen Filmstreifen ausgestauscht worden und die Beamten begannen mit den Messungen. Die Zeit verging und die Anlage tat ihre Arbeit.

Polizeiseelsorge: Lothar Riemer bereitet Polizeischüler auf die schweren Momente vor

19. Januar 2020 um 12:04 Uhr

Kollege Lothar Riemer kennen einige von euch schon. Wir hatten bereits ein paar Beiträge von ihm und über ihn. Er ist Lehrer an der Polizeischule in Dachau (Bayern). Er hat schon vieles in seinem Berufsleben gesehen, war jahrelang im Streifendienst, bei der Kriminalpolizei und auch im Auslandseinsatz.

Er engagiert sich aber auch in der Polizeiseelsorge und bereitet seine Polizeischüler auf die schweren Momente in ihrem Berufsleben vor. “Der Kopf vergisst nicht, was die Augen gesehen haben”, erklärt er. Sicher, manche Dinge wird man nie vergessen können, aber man kann sie verarbeiten.

Diese Kurzreportage zeigt, was er damit meint.

Google+