Politik in Hamburg watscht Polizei ab und will Zulage abschaffen

7. Mai 2016 um 20:39 Uhr

Hamburg will Zulage streichenSeit Bund und Länder in Deutschland nicht mehr das Gehalt der Beamten gemeinsam festlegen, hat sich durch die Föderalismusreform einiges getan. Zwischen den schlechter und besser zahlenden Ländern/Bund liegen im Jahr mehrere Tausend Euro Unterschied.

Aber nicht nur das, auch die Zulagen haben sich auseinander entwickelt. Manche Zulage wurde seit vielen Jahren nicht mehr (oder nur marginal) angepasst, oder wie Urlaub- und Weihnachtsgeld ersatzlos gestrichen.

Ey, wo ist mein Streifenwagen? Jugendlicher entwendet Polizeifahrzeug und macht Spritztour

7. Mai 2016 um 19:11 Uhr

Jugendlicher entwendet StreifenwagenOb es der sehnliche Wunsch danach war, wie es ist, sich als Polizist zu fühlen und mit einem Streifenwagen durch die Gegend zu fahren, oder ob es andere Beweggründe hatte, wir wissen es nicht. Jedenfalls verschwand ein Streifenwagen spurlos und tauchte Stunden später woanders wieder auf.

So geschehen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) vergangene Woche. Ein Streifenwagen stand in der Tiefgarage einer Werkstatt, als ein Mitarbeiter bemerkte, dass das Polizeifahrzeug nicht mehr dort stand, wo es eigentlich stehen sollte. Man alarmierte die Polizei.

Naddl hat im Frühdienst der Sonne etwas auf die Sprünge geholfen

7. Mai 2016 um 19:06 Uhr

“Was für ein herrlicher Frühdienst… Grüße an alle Kollegen… aus Marbach am Neckar (Baden-Württemberg).”

Frühdienstgruß aus Marbach

Mann randaliert mit Messer und stirbt nach Schussabgabe

7. Mai 2016 um 18:49 Uhr

Mann randaliert mit Messern und stirbt nach SchussabgabeBei der folgenden Meldung bekommt man ein deja vu. Wie vor zwei Tagen bei dem Vorfall in Ludwigshafen trug sich das folgende Ereignis in Rheinland-Pfalz zu, es waren Messer im Spiel, die Dienstwaffe wurde eingesetzt und der Angreifer starb.

In der vergangenen Nacht wurde die Polizei Betzdorf zunächst wegen einer vermutlichen Ruhestörung in Brachbach alarmiert. Der 36jährige Nachbar des Anrufers randaliere und schreie herum.

Unglaubliche Vorkommnisse in NRW an nur einem Tag

7. Mai 2016 um 18:44 Uhr

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3319616Alleine an einem einzigen Tag kam es zu drei verschiedenen Vorkommnissen in Nordrhein-Westfalen, die uns ratlos und ungläubig zurück lassen:

1. Unfall: Polizei muss Diensthund gegen Gaffer einsetzen

Gestern Abend gegen 19 Uhr kam es in Hagen zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Fahrzeug überschlagen hatte und auf dem Dach liegen geblieben war. Zu dem Unfall war es laut Unfallfahrer gekommen, weil er einem anderen Wagen ausweichen musste, dann gegen ein geparktes Fahrzeug prallte und sich anschließend überschlug.

Kollegin Nancy berichtet uns hier von einer Hunderettung

7. Mai 2016 um 18:37 Uhr

Hund im Streifenwagen

“Auch wir haben einen Hund, nach einer Körperverletzung, wiedergefunden und seinem Herrchen überbracht.

Der Hund ist uns nach 4 Stunden bei einem anderen Einsatz zufällig über den Weg gelaufen, und das 5 km vom anderen Einsatzort entfernt.
Er war leicht verängstigt. Wir sammelten ihn ein und setzten ihn auf den Rücksitz und als wir nach einem weiteren Einsatz wieder kamen. Befand er sich auf dem Fahrersitz.

Auch wenn es auf dem Bild so wirken mag, wir haben ihn zurück gebracht, nicht er uns 😉

Während der Autofahrt schaute er ganz interessiert hinten aus dem Fenster bis wir am Haus seines Herrchens angekommen waren 😃”

Wir wünschen einen schönen Vatertag!

5. Mai 2016 um 22:06 Uhr

Vatertag 2016Habt viel Spaß, genießt das Wetter und passt bitte auf Euch auf.

Und falls ihr Dienst habt, egal bei welchem Blaulicht, dann passt bitte ganz besonders auf Euch auf, damit eure Kinder euch wieder gesund zurück bekommen aus dem Dienst.

Genau wie Florians Sohn auf diesen Bildern, dessen Papa beim Zoll und dessen Opa bei der Polizei ist. ‪#‎staysafe‬

Heiko von der Bundespolizei hat uns Vatertagsgrüße da gelassen

5. Mai 2016 um 22:04 Uhr

“Allen Kollegen noch einen schönen Vatertag.
Grüße vom Flughafen Berlin Schönefeld 😊”

Flughafen Berlin Schönefeld

Polizistin stirbt nach Einsatz auf Revier

5. Mai 2016 um 22:01 Uhr

Polizistin stirbt nach Einsatz auf RevierBereits am vergangenen Sonntag ist eine Polizistin der Polizeidirektion Nord Oberhavel (Brandenburg) nach einem Einsatz verstorben.

Die 54jährige Beamtin war an diesem Tag bei einer Mai-Kundgebung vormittags in Hennigsdorf eingesetzt. Nach diesem Einsatz war die Polizistin, die eigentlich auf dem Revier in Velten arbeitet, für Büroarbeiten zum Revier Hennigsdorf gefahren, wie es heißt.

Landwirt rastet aus und beschädigt mehrere Polizeifahrzeuge – Schusswaffeneinsatz

5. Mai 2016 um 21:55 Uhr

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Nähe von Ascheberg (Schleswig-Holstein) kam es gestern um die Mittagszeit zu einem größeren Zwischenfall, bei dem hoher Sachschaden entstand und ein Polizist verletzt wurde. Außerdem mussten die Beamten von ihrer Schusswaffe Gebrauch machen.

Bereits morgens gegen 07:40 Uhr fand sich das Veterinäramt auf dem Bauernhof ein. Hintergrund war ein jahrelanger Streit zwischen dem 53jährigen Demeter-Landwirt und den Behörden, infolge dessen die 22 Kühe keine Ohrmarken bekamen.

Zur Unterstützung hatte das Veterinäramt die Polizei hinzu gerufen, erschienen waren insgesamt elf Polizisten in verschiedenen Polizeifahrzeugen.

Google+