“Liebe Grüße aus Sachsen und allen Kollegen auch so einen entspannten Dienst wie wir ihn hatten… Kurzer Abstecher in Amerika, Claudia und Anja”

9. Februar 2019 um 15:32 Uhr

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ortung per App: Überraschung beim Stellen eines Handydiebs

9. Februar 2019 um 11:30 Uhr

Ortung per App: Überraschung beim Stellen eines HandydiebsAuch wenn sich das Gerücht hartnäckig hält, dass die Polizei ein gestohlenes Handy orten könne und dürfe, entspricht das nicht den Tatsachen. Zumindest nicht in Deutschland, zumindest nicht außerhalb von Fernsehserien wie CSI und Co. Die technischen und rechtlichen Gegebenheiten lassen das nicht zu.

Etwas mehr Glück hatte eine Frau aus Witten (Nordrhein-Westfalen), der ein technikaffiner Mann und Polizisten gemeinsam zur Seite standen. Die Bankangestellte bemerkte zur Mittagszeit, dass ihr Handy plötzlich verschwunden war.

Sonnenaufgang im Oderbruch

9. Februar 2019 um 08:07 Uhr

“Hallo Polizist=Mensch Team. Ich wollte euch diesen Sonnenaufgang im Oderbruch nicht vorenthalten. Liebe Grüß von der Frühschicht aus dem östlichen Brandenburg. Alex und Rajko”

Sonnenaufgang im Oderbruch

Recht – ungewöhnlich: Polizist möchte privat bei Verkehrsunfall helfen und landet wegen Behinderung von hilfeleistenden Personen vor Gericht

8. Februar 2019 um 17:40 Uhr

Recht - ungewöhnlich: Polizist möchte privat bei Verkehrsunfall helfen und landet wegen Behinderung von hilfeleistenden Personen vor GerichtDer sogenannten “Gafferparagraph” wurde eingeführt, um Personen, die Einsatzkräfte durch ihre Anwesenheit spürbar und nicht unerheblich behindern, zur Rechenschaft ziehen zu können. Da im Ernstfall Sekunden zählen können, ist das eine begrüßenswerte Sache, die die Behinderung zur Straftat werden lässt.

Dass sich Blaulichtkräfte gegenseitig anzeigen, war so wohl nicht vorgesehen, ist allerdings genauso geschehen. Nur gut, dass die Juristen die Sache richtig erkannt und als das gewertet haben, was es war.

(Tier-) Helfer in der Not: Polizisten retten Katze und bringen sie mit ihrer Besitzerin zum Tierarzt

8. Februar 2019 um 11:39 Uhr

(Tier-) Helfer in der Not: Polizisten retten Katze und bringen sie mit ihrer Besitzerin zum TierarztSchnelle und unkomplizierte Hilfe war es, die Polizisten vorgestern zu Helfern in der Not werden ließ. Denn eigentlich waren sie für diese Hilfeleistung nicht zuständig, doch ließen sie es sich nicht nehmen, die Sache zu einem guten Abschluss zu bringen.

Eine völlig aufgelöste Katzenbesitzerin wandte sich an die Polizei Bremerhaven. Ihre Katze habe sich schwer verletzt und nun an einer schwer zugänglichen Stelle zurück gezogen. Die 50-Jährige wusste einfach nicht mehr weiter.

Idyllischer Start in den Tag

8. Februar 2019 um 08:04 Uhr

Idyllischer Start in den Tag

“Diesen wunderschönen Sonnenaufgang durften wir im Düsseldorfer Norden bei unserer Frühstückspause genießen! Wer so idyllisch in den Tag startet kann durch nichts mehr aus der Ruhe gebracht werden.

Viele Grüße aus der Düsseldorfer PI Nord!”

“Was man aus der alten Uniform alles machen kann ☺️ Ronja”

7. Februar 2019 um 15:04 Uhr

"Was man aus der alten Uniform alles machen kann ☺️ Ronja"

Eigentümer gesucht: Katze in Farbeimer vor Tierarztpraxis ausgesetzt

7. Februar 2019 um 11:29 Uhr

Eigentümer gesucht: Katze in Farbeimer vor Tierarztpraxis ausgesetzt

Bilder: Polizei Stade

Alltäglich sind die Einsätze zur Tierrettung. Sei es, dass ein Tier ausgebüxt ist oder sich sonst in einer hilflosen Lage befindet. Wir Polizisten freuen uns immer, wenn diese Einsätze gut ausgehen. Unverständnis haben wir jedoch, wenn jemand sein Tier einfach sich selbst überlässt, wie im folgenden Fall.

Dienstagabend gegen 21 Uhr wurde die Polizei in Stade (Niedersachsen) über den Fund einer Katze informiert. Jemand hatte seine Samtpfote in einen Farbeimer gepackt, diesen mit dem Deckel verschlossen und mit Malerkrepp verhindert, dass der Deckel bei Befreiungsversuchen der Katze aufspringen konnte.

Die Tatsache, dass der Deckel ein Luftloch enthielt, täuscht nicht darüber hinweg, dass jemand sein pelziges Haustier loswerden wollte. Ebenso wenig der Ablageort, nämlich vor einer Tierarztpraxis, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Dankbar für die Unterstützung aus der Luft

6. Februar 2019 um 23:28 Uhr

“Grüße von der Polizei in Neustadt an der Weinstraße! Das Foto entstand bei der Suche nach einer vermeintlich Vermissten im Pfälzerwald. Am Ende war zwar doch keine Person verloren gegangen, aber wir sind froh, dass uns der Hubschrauber schnell und zuverlässig zur Seite stand. Tobi”

Dankbar für die Unterstützung aus der Luft

Fundstück in München, eingesandt von Galina

6. Februar 2019 um 15:18 Uhr

Fundstück in München, eingesandt von Galina

Google+