Wir möchten, dass IHR sicher ankommt!

13. April 2019 um 18:35 Uhr

Das gilt für jeden Verkehrsteilnehmer – wirklich jeden…

“Schöne Grüße aus dem Spätdienst aus der Eider-Treene-Sorge Region (Schleswig-Holstein) von Frank und Hauke”

13. April 2019 um 15:19 Uhr

"Schöne Grüße aus dem Spätdienst aus der Eider-Treene-Sorge Region (Schleswig-Holstein) von Frank und Hauke"

Sicherheit des Straßenverkehrs in Europa: Neuer Präsident von TISPOL ist der deutsche Polizist Volker Orben

13. April 2019 um 12:01 Uhr

TISPOL (European Traffic Control Police Network) ist der Dachverband der Verkehrspolizeien in der Europäischen Union. Er hat sich die Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr auf europäischer Ebene auf die Fahne geschrieben und zeichnet sich für jährlich stattfindende Aktionen wie den Speed Marathon (unter dem Motto “Slow down Europe”), Kontrollen des nationalen und internationalen Güter- und Personenverkehrs, Kontrollwochen zum Thema Anschnallpflicht, Alkohol und Drogen und der Reduzierung der Verkehrstoten um 50 Prozent bis 2020 (Project Edward) verantwortlich.

Seit wenigen Tagen neuer Präsident von TISPOL ist der deutsche Polizist Volker Orben von der Landespolizei Rheinland-Pfalz. Orben ist seit 40 Jahren Polizist, war stellvertretender Leiter der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim und zuletzt Leiter der deutschen Geschäftsstelle TISPOL im Innenministerium Rheinland-Pfalz.

Nächtliche Grüße aus Chemnitz

12. April 2019 um 22:33 Uhr

“Heute jagt Joachim Eilers, Doppelweltmeister im Bahnradsport, nicht seine Konkurrenz, sondern sorgt mit uns für Sicherheit. Im Hintergrund der ‘lange Lulatsch’. Ein Wahrzeichen von Chemnitz.
Viele Grüße von Joe, Pierre und Danny.”

Nächtliche Grüße aus Chemnitz

Süße Tierrettung: Katzenkinder hielten sich im Gleisbett auf

12. April 2019 um 19:46 Uhr

Süße Tierrettung: Katzenkinder hielten sich im Gleisbett auf

Bild: Bundespolizeirevier Heilbronn

Gestern Abend kam es in Heilbronn (Baden-Württemberg) zu einer äußerst süßen Tierrettungsaktion der Bundespolizei. Passanten hatten gegen 20 Uhr dem Tiernotdienst bereits gemeldet, dass sie spielende Katzen im Bereich des Gleisbetts der Straßenbahn gesichtet hätten.

Die Bundespolizisten fanden tatsächlich sieben Katzenkinder vor, die sich bereits in ein Abwasserrohr in Gleistbettnähe geflüchtet hatten. Zusammen mit der Tierrettung befreiten die Beamten die sieben Katzenkinder, denen es offenbar gut ging.

Für die Rettungsaktion wurde das Gleis kurzzeitig gesperrt. Die frierenden Katzenkinder wurden von der Tierrettung übernommen. Die Katzenmama befand sich nicht vor Ort. Nach ihr wird noch gesucht.

Awwwww 😍

“Ganz viele Grüße aus dem Schussental! ☺️ Simon”

12. April 2019 um 15:32 Uhr

"Ganz viele Grüße aus dem Schussental! ☺️ Simon"

Polizisten retten mit Tourniquets zwei Menschenleben

12. April 2019 um 11:30 Uhr

Polizisten retten mit Tourniquets zwei MenschenlebenEin Tourniquet (französisch: Drehkreuz) ist ein Abbindesystem und wird eingesetzt, um Blutungen zu stillen. Polizeibeamte aus der Südkreiswache in Büren haben durch den Einsatz der “Aderpresse” in diesem Jahr bereits zwei Menschen das Leben gerettet.

Das Tourniquet ist Teil eines Medipacks, welches die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten in den Streifenwagen mitführen. Darin sind neben der Aderpresse unter anderem Erste-Hilfe-Handschuhe, eine Rettungsdecke, eine Beatmungsmaske und eine Notfallbandage enthalten. Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten bilden sich zudem regelmäßig in der Ersten-Hilfe weiter, was Ende März auch für Polizeikommissar Jonathan Enge aus der Bürener Südkreiswache wichtig wurde.

“Begleitung der Zulassung des ältesten Fahrzeuges in Deutschland, einer Benz Victoria von 1884.”

12. April 2019 um 08:02 Uhr

"Begleitung der Zulassung des ältesten Fahrzeuges in Deutschland, einer Benz Victoria von 1884."

Bei PS SPEICHER gibt es ganz tolle Fotos von diesem historischen Gefährt, der Straßenzulassung und einer Fahrt durch die Stadt.

“Liebe Grüße von der Autobahnpolizei Montabaur, Nina”

11. April 2019 um 23:13 Uhr

"Liebe Grüße von der Autobahnpolizei Montabaur, Nina"

Tödlicher Schusswaffengebrauch in Bad Oldesloe: Ermittlungen eingestellt, Polizisten handelten korrekt

11. April 2019 um 20:07 Uhr

Tödlicher Schusswaffengebrauch in Bad Oldesloe: Ermittlungen eingestellt, Polizisten handelten korrekt

Alle Vorwürfe im Netz gegen Polizisten haltlos

Im Oktober 2018 berichteten wir von einem Messerangriff auf Polizisten in Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein), bei dem die Beamten ihre Dienstwaffe einsetzen mussten. Der Angreifer verstarb daraufhin und im Netz überwarfen sich die Wortmeldungen von Kommentatoren und teils auch Medien, was die Polizisten hätten anders oder besser machen sollen/müssen bzw. wurde ihnen Fehlverhalten vorgeworfen, freilich in Unkenntnis dessen, was tatsächlich geschehen war.

All diese Vorwürfe stellen sich nun als haltlos heraus und die Staatsanwaltschaft bescheinigt nun den eingesetzten Polizisten völlig korrekt und im Einklang mit den Gesetzen gehandelt zu haben. Wir möchten aus der Presseerklärung zitieren:

Google+