Gastbeitrag von Dieter Müller: Münster – Eine Amokfahrt mit Ansage?

8. April 2018 at 18:29

Gastbeitrag von Dieter Müller: Münster - Eine Amokfahrt mit Ansage?Der Vorfall von Münster wird nicht nur die vor Ort ermittelnden Polizisten noch eine Weile beschäftigen. Auch wir Kollegen machen uns so unsere Gedanken. Bei all den Spekulationen und falschen Informationen, die sich teilweise hartnäckig in den sozialen Medien halten und verbreitet werden, wird es Zeit für etwas mehr Sachlichkeit.

In unserem Gastbeitrag wollen wir mit der richtigen Fragestellung dazu beitragen:

—————-

Bei aller gebotenen Zurückhaltung und Pietät gegenüber den Angehörigen der Opfer, denen mein Mitgefühl gilt, sehe ich in der gestrigen Amokfahrt von Münster auch einen Anlass, um über den Täter, seine Tat und sein bislang bekanntes Vorverhalten nachzudenken.

Gastbeitrag: Wenn ein Bundesrichter sich zu Polizeithemen äußert (von Dieter Müller)

3. Februar 2017 at 20:43

Wer am vergangenen Mittwoch unserem TV-Tipp gefolgt ist und sich die Sendung Maischberger “Polizisten – Prügelknaben der Nation?” angeschaut hat, wird Bekanntschaft mit Prof. Dr. Thomas Fischer, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, gemacht haben und sich vielleicht auch wegen seiner Äußerungen, und auch der Art und Weise der Äußerung, verwundert die Augen (vielleicht auch die Ohren) gerieben haben.

Einige Tage zuvor hatte sich Herr Fischer allerdings schon einmal zu einem Polizeithema geäußert. Er schreibt regelmäßig für die Zeit eine Strafrechtskolumne und im letzten Beitrag ging es um das Thema “Der Polizist als Opfer“. Hierzu erhielten wir von Dieter Müller, der dem ein oder anderen bereits bekannt sein dürfte (er lehrt an der Sächsischen Hochschule der Polizei), seine Meinung zu dem, was dieser Bundesrichter in dieser Kolumne von sich gibt:

Gastbeitrag von Pe+er: Überstunden – und was sie bedeuten

28. Januar 2017 at 20:21
Gastbeitrag von Peter: Überstunden – und was sie bedeuten

Weil mich neulich ein Kollege der Bundespolizei fragte, wie es bei uns so aussieht.

Fast jeder kennt das. Du sitzt im Büro und musst mal länger machen, weil du plötzlich noch nen Stapel Akten auf dem Tisch hast. Ok, Anruf zuhause …. ″Ich komm später″

Was es aber für uns, also Sicherheits- und Rettungskräfte bedeutet:

Kurz vor Schichtwexel kommt der Auftrag rein ″Schlägerei wo auch immer, alle Wagen sofort raus″

Du weist sofort, dass Dein Feierabend nur noch ne Illusion ist. Und kannst nicht mal Deine Frau oder Deinen Mann anrufen, weil Du einfach keine Zeit hast … Überstunden gemacht und dazu noch einen Termin vermacht, weil Du nicht telefonieren kannst.

Google+