Auf Streife mit Michael Birkhan: Sarah

23. Oktober 2021 um 20:04

Auf Streife mit Michael Birkhan: SarahWir möchten ungern spoilern, müssen jedoch darauf hinweisen, dass es beim folgenden Einsatzbericht um Kindesmissbrauch und weitere Straftaten geht. Zart besaitete sollten, auch wenn keine Details genannt werden, an dieser Stelle bitte nicht weiterlesen.

 

 

Als Sarah mit ihrer Mutter die Wache betrat, blickten ihre braunen Augen schüchtern nach unten. Verlegen spielte die Kleine mit ihren blonden Locken.

Die Mutter sprach leise und mit bebender Stimme. „Ich muss etwas melden. Ich ..äh.. will eine Anzeige gegen meinen Bruder erstatten. Es geht um meine Tochter.“ Danach brach sie in Tränen aus.

Mit den Kollegen auf Streife: Der Vogel-Mann (von Christiane)

9. Oktober 2021 um 18:31

Mit den Kollegen auf Streife: Der Vogel-Mann (von Christiane)Jahrelang bin ich in einer der weniger schönen Ecken unserer Stadt Funkwagen gefahren. Ich habe unzählige traurige, erschreckende und absonderliche Dinge gesehen.

Zu den wunderlichen Dingen gehört der Vogel-Mann. Morgens um halb fünf werden wir in die A-Straße geschickt, weil sich Mieter durch einen Mann auf der Straße gestört fühlen. Als wir ankommen sehen wir einen etwa 50-jährigen dünnen Mann mit Halbglatze auf dem Bürgersteig.

Wir steigen aus und fragen ihn ob er angerufen hat. Daraufhin pfeift er fröhlich ein Lied. Während er pfeift meine ich den Refrain von ‚I will follow him‘ zu erkennen. Ich hab schon neun Stunden Dienst hinter mir, um sechs ist Feierabend.

Klingt zwar logisch, ist aber unglaubwürdig

25. September 2021 um 11:50

Klingt zwar logisch, ist aber unglaubwürdig

Gedanken eines Polizisten: Mein persönliches 25-Jähriges, innerlich wie äußerlich zerknittert

4. September 2021 um 19:43

Gedanken eines Polizisten: Mein persönliches 25-Jähriges, innerlich wie äußerlich zerknittert

„Mein Schichtumlauf beginnt mit einem Spätdienst. Wochen vorher hatte ich eine Einladung erhalten. Mein Direktionsleiter lädt zur Urkundenübergabe ein, zum 25jährigen. Dazu soll ich eine Stunde früher da sein.

Wir sitzen im lockeren Rahmen im Büro des Dienststellenleiters zusammen. Neben mir bekommen noch zwei Kolleginnen ihre Urkunde ausgehändigt. Sie haben ihre Kinder mitgebracht, es sind Ferien. Direktion- und Dienststellenleiter wechseln sich in ihrer Rede ab. Es geht um Personalmangel, Geldmangel… Während der Dienststellenleiter resümiert, was es im Einstellungsjahr für wichtige Ereignisse gab (Gorbi, Wiedervereinigung, Take That wurde gegründet!), schweifen meine Gedanken ab. Ich schaue auf das Einladungsschreiben, welches vor ihm liegt und erst hier fällt mir etwas auf:

Berührender Einsatz vor 10 Jahren: „Du hast mein Leben gerettet“

4. August 2021 um 12:28

Heute ist etwas passiert, was mir nach 26 Jahren bei der Polizei noch nicht oft passiert ist. Der 11-jährige Mattis kam zu mir auf die Polizeiwache in Winsen (Luhe). „Du hast mir das Leben gerettet, als ich ein Baby war!“ hat Mattis zu mir gesagt.

Ich erinnere mich noch an den Tag. Es muss gut 10 Jahre her sein. Mein Kollege und ich fuhren gerade Streife durch die Stadt als wir den Einsatz bekamen. „Einweisung des Rettungshubschraubers“ war unser Einsatzbefehl, ergänzend kam über Funk „Säugling mit Atemstillstand!“.

Auf Streife mit Michael Birkhan: Ärztliche Hilfe

3. April 2021 um 18:46

Auf Streife mit Michael Birkhan: Ärztliche Hilfe„Sind wir hier heute die Alleinunterhalter oder was? Seid fast drei Stunden kurven wir von einem Einsatz zum Nächsten. Ich habe einen Brand wie eine Bergziege. Meine Zunge klebt am Gaumen. Das man bei uns nicht mehr zum Essen kommt, ist ja nichts Neues. Aber ein Schluck feuchtes wäre jetzt nicht schlecht. Zum Glück riecht es im Wagen nach Veilchen.“

Brummend kurbelt Jürgen die Scheibe vom Streifenwagen herunter. Der Geruch nach Urin, Schweiß, Alkohol uund Erbrochenes lässt sich kaum vertreiben. Obwohl er schon in der Zelle pennt, begleitet uns der Obdachlose so weiter auf Streife.

Um keine Ausrede verlegen

27. März 2021 um 11:30

Um keine Ausrede verlegen

Mit den Kollegen auf Streife: Schamlose Pressevertreter

26. März 2021 um 20:18

Mit den Kollegen auf Streife: Schamlose Pressevertreter

„Moin liebes Polizist=Mensch-Team,

normalerweise bin ich hier nur stiller Mitleser und MeinenTeilDenker. Ich bin Polizeibeamter und möchte nun doch ein paar Gedanken teilen oder loswerden.

Es kam im Dienst zu einem sehr sehr traurigen Einsatz für alle, weit über 100 beteiligte Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG und wer nicht noch alles dabei war.

Vielen Dank an jeden Ehrenamtler!

Nachdenkliche Geschichte von Kollege André: Den Schrei vergaß ich nicht

20. März 2021 um 19:41
Nachdenkliche Geschichte von Kollege André: Den Schrei vergaß ich nicht

Bild und Text: Polizei Recklinghausen

Unser Kollege André möchte Ihnen heute eine Geschichte aus seinem Arbeitsalltag erzählen. Es ist eine traurige Geschichte, aber leider ist sie genau so passiert…

 

„Kurz nach meiner Ausbildung hatte ich einen Einsatz, der mich noch Monate beschäftigen sollte…

Wir suchten eine junge Frau, die mit Selbstmordgedanken aus einer Einrichtung abgängig war. Als wir die Frau gefunden haben, habe ich sie angesprochen. Ich schaute ihr in die Augen und sah zum ersten Mal in meinem Leben eine gebrochene Seele. Ich konnte ihren Schmerz förmlich spüren.

Mit den Kollegen auf Streife: Tino (von Christiane)

23. Januar 2021 um 20:24

Mit den Kollegen auf Streife: Tino (von Christiane)

„Wir fahren Streife. Es ist absolut gar nix los in unserem Bereich. Und auf dem Fußgängerüberweg an Straße Q liegt er dann. Tino. Die Füße noch halb auf der Fahrbahn. Links und rechts Einkaufstüten. Vorbei fahren is nicht. Also raus aus dem Auto.

Was ist hier los? Tino ist Alkoholiker und empfängt Harz4. Seine Füße sind… kaputt? Nett ausgedrückt. Und jetzt schafft er es nicht mehr in seine Wohnung. Na gut. Tüten in unser Auto. Tino unter mein Arm geklemmt.

google-site-verification=1KFhRQ9yqQHZvn7yeiJYYY5kP8xO1QM95JrYjpdrtD4