Leserbrief zu unserem Beitrag: Polizeiwache wird kurzfristig geräumt, um Asylunterkunft zu werden

24. September 2015 at 23:25

Leserbrief_LobensteinMitte August berichteten wir über die Polizeiwache Bad Lobenstein in Thüringen, die geräumt wurde, um Asylbewerbern Unterschlupf gewähren zu können.

Zu diesem Bericht erhielten wir den folgenden Leserbrief, den wir aus nachvollziehbaren Gründen anonym veröffentlichen:

Hallo,

ich würde gern was zu dem Thema der geräumten Station in Bad Lobenstein sagen.

Es gibt keine Betreuungsqualität im Bereich der PI Saale-Orla.

Die positive Geschichte: Kuh – Schwein – oder was auch immer

24. September 2015 at 23:13

Positive_Kuhvon Michael

Neulich stellten wir die Frage, ob es angesichts der vielen schlechten Nachrichten in letzter Zeit nicht auch noch die schönen Erlebnisse gibt. Hierzu erreichten uns ein paar schöne Geschichten, so dass wir beschlossen, eine Serie “Die positive Geschichte” ins Leben zu rufen.

Den Anfang macht Kollege Michael aus Bremen. Sein Kollege in dieser Geschichte dürfte die Sache wohl zunächst weniger lustig gefunden haben, aber heute wird er sicher – wie auch wir – darüber schmunzeln können:

Dank-allen-Polizisten Tag – Beitrag 1: Oliver (30), Freund und Helfer, beruflich wie privat

19. September 2015 at 15:02

Fw-MahlowVor ein paar Tagen ist uns ein Bild aufgefallen, auf dem ein junger Mann in Polizei- und Feuerwehruniform abgelichtet ist. Überschrieben ist das Bild mit „Ob Beruf oder Freizeit – ich bin einsatzbereit!“

Veröffentlicht wurde das Bild von der Feuerwehr Mahlow in Brandenburg, die mit diesem Bild für ihren Tag der offenen Tür warb. Wir haben bei der Feuerwehr nachgehört und konnten Oliver, der auf dem Bild zu sehen ist, für ein kleines Interview gewinnen:

Leserbrief: Ich musste einen Menschen im Dienst erschiessen

18. September 2015 at 15:24

Das hat mich verändert, dienstlich und privat…

Fritz_Schusswaffengebrauch

von Fritz

Dass Polizisten im Dienst ihre Waffe notfalls auch einsetzen müssen, ist eine traurige Tatsache. Bestenfalls reicht ein Warnschuss um das polizeiliche Ziel zu erreichen, schlimmstensfalls verliert dabei ein Mensch ein Leben.

Aufgaben von Polizisten ist es Sachgüter und Menschen zu schützen. Umso schlimmer wirkt es sich auf einen Kollegen aus, wenn er doch einmal die Waffe gegen eine Person nicht nur erheben, sondern tatsächlich auch abdrücken muss. Die Konsequenzen verfolgen diese Polizisten teils ein Leben lang.

Von einer solchen Geschichte berichtet uns Fritz. Er hat einen Mann erschießen müssen und für ihn hat sich damit alles verändert. Dienstlich und privat:

Lob für die Polizei Hamburg

1. Juni 2015 at 14:45

Vor kurzem sind wir auf Twitter über eine sehr nette Nachricht für die Kollegen in Hamburg gestoßen. Ein Bürger war beim Polizeikommissariat 11 am Steindamm in Hamburg erschienen um eine Anzeige zu erstatten, da ihm das Fahrrad gestohlen wurde.

Zusammen mit dem angehängten Bild schrieb der Autor:

 

Hierbei sei nur nebenbei bemerkt, dass der Autor, Klaas Flechsig, Pressesprecher von Google Deutschland ist. Denn ein Lob tut immer gut, egal von wem es kommt 😀

Nataschas Bericht Teil 4: Mein Weg zur Kommissarin

14. April 2015 at 3:46

Einsatzbild aus Zürich

4. April 2015 at 22:29

Lebensschicksal: Polizist aus Bayern muss infolge eines Einsatzes Dienst quittieren und wird zum Pferdeflüsterer

3. April 2015 at 18:40

Diensthunde sind unverzichtbar für die tägliche Polizeiarbeit

1. April 2015 at 22:59

Die Top-Ten der Ausreden

28. März 2015 at 15:09
Google+