Zweite Chance genutzt: Rettungsdienst und Polizei haben mir das Leben gerettet

17. September 2017 at 20:08

“Hallo liebes Polizist=Mensch Team!

Am ‘Dank-allen-Polizisten-Tag’ möchte auch ich euch meinen Respekt und meine Dankbarkeit ausdrücken. Seit einem bestimmten Tag, vor gut 15 Jahren, waren die Polizei und die Rettungskräfte der Feuerwehr und das Notarztteam für mich da. Dieser Tag hat mein Leben verändert!

Ich war zu dem Zeitpunkt sehr krank und mein Wunsch war es diese Welt zu verlassen. Zum Glück kam aber alles ganz anders und ich nutzte meine zweite Chance.

Danke Polizei: “Es tut so gut, wenn wir helfen konnten”

16. September 2017 at 15:41

Danke Polizei: "Es tut so gut, wenn wir helfen konnten"Leserbrief eines Polizisten

“Heute morgen kam im Dienst eine junge Frau auf uns zu gestürmt. Erst dachten wir, es sei etwas passiert und sie möchte uns darauf aufmerksam machen. Aber nein, sie stand mit Tränen in den Augen vor uns und sagte einfach nur:

Gedanken eines erfahrenen Polizisten: “In fast 50 Jahren hat sich also nichts geändert”

15. September 2017 at 21:16

Gedanken eines erfahrenen Polizisten: "In fast 50 Jahren hat sich also nichts geändert"In den vergangen 50 Jahren hat sich sicher so einiges in der Polizei geändert. Bessere Ausrüstung, veränderte Gesellschaft und damit einhergehendes verändertes Bilder Polizei in dieser, Frauen bei der Polizei. Hat sich alles geändert oder gibt es etwas, was in den vergangenen Jahrzehnten gleich, oder zumindest ähnlich, geblieben ist?

Dazu erreichten uns kürzlich die folgenden Zeilen eines Kollegen, der zwar nicht mehr im aktiven Dienst ist, aber auf eine lange Zeit im Polizeidienst zurückblicken kann:

—————–

“Ich war 19, 1968 bei der BePo Bork, 2. Hu. Eines Sonntages hatten wir mit ca. 75 jungen POW Wochenendbereitschaft.

Plötzlich ALARM!

Leserbrief von Can: Meine Bewerbung scheiterte an meiner Sehstärke

13. September 2017 at 17:53

Leserbrief von Can: Meine Bewerbung scheiterte an meiner SehstärkeIm Mai dieses Jahres veröffentlichten wir den Leserbrief von Can, der damals beschrieb, wie er sich als Verkehrshelfer engagiert, bis er sich bei der Polizei – seinem großen Ziel – bewerben kann.

Mittlerweile sind einige Monate verstrichen und Can möchte uns auf dem Laufenden halten, wie es ihm in der Zwischenzeit mit seiner Bewerbung bei der Polizei ergangen ist:

—————-

“Hallo.

Einige kennen mich noch aus dem Beitrag des Schülerlotsen. Ich bin Can und habe mich vor einigen Monaten bei der Bundespolizei und der Polizei Bayern beworben. Hinzu kam noch eine Bewerbung beim Zoll.

Leserbrief von Volker: Härtere Strafen auch bei minderschweren Straftaten

11. September 2017 at 21:36

Leserbrief von Volker: Härtere Strafen auch bei minderschweren Straftaten

“Es wird ja immer wieder mal behauptet, das Polizisten ethnische Gruppen gezielt, vermehrt kontrollieren und werden oft Rassisten geschimpft. Diesem muss ich hier mal kräftig widersprechen.

Ich bin ein typisch deutsches, fettbäuchiges “IT-Kellerkind” mit blasser Haut und einem oftmals grimmigem Gesichtsausdruck, welcher jahrelangen Schmerzen aufgrund diverser Erkrankungen geschuldet ist und werde grundsätzlich kontrolliert, wenn die Polizei irgendwo kontrolliert.

Oftmals auch ohne jeden für mich ersichtlichen Grund und ich muss zugeben, das ich davon auch ein wenig genervt bin. Insbesondere dann, wenn Polizisten meinen mich gleich anfassen, bzw. fixieren zu müssen, ohne das ich dazu einen Anlass gab.

Allerdings muss ich hier auch mal eine Lanze für die Polizei brechen, denn ich wohne jetzt seit über zehn Jahren in einer Gegend, in welcher eine Hohe Kriminalität herrscht und es fast tagtäglich zu Polizeieinsätzen kommt. Es vergeht hier wirklich fast kein Tag ohne das unten vor dem Haus Blaulichter blinken.

Leserbrief von Steffi: Darauf kommt es an – Zusammenhalt und Menschlichkeit

6. September 2017 at 19:44

Leserbrief von Steffi: Darauf kommt es an: Zusammenhalt und MenschlichkeitSteffi ist keine Polizistin, sondern Anwältin. Gestern Abend sandte sie uns diese Zeilen zu:

—————–

“Ich war gerade einkaufen. Das an sich ist nichts Besonderes, aber ich war einkaufen und habe neben einem Polizeifahrzeug geparkt. Sah nach Geländewagen aus, groß und wuchtig, hat mir gefallen. Gewundert hatte ich mich erst darüber, dass es aus Mecklenburg-Vorpommern stammt, so weit entfernt vom Odenwald, in dem es gerade vor dem Supermarkt stand, aber morgen findet hier der Castor-Transport statt, zu dem viele Ihrer Kollegen abgestellt wurden.

Polizistin zu Kommentaren über tätlichen Angriff auf sie: “Ich gratuliere allen Kritikern, dass sie noch nie in eine solche Situation gekommen sind”

30. August 2017 at 20:40

Polizistin zu Kommentaren über tätlichen Angriff auf sie: "Ich gratuliere allen Kritikern, dass sie noch nie in eine solche Situation gekommen sind"Vor knapp zwei Wochen berichteten wir über einen Vorfall in Hannover, bei dem eine Polizistin, die privat unterwegs war, einschritt und dann von zwei Jugendlichen angegriffen wurde.

Manch ein Kritiker fühlte sich bemüßigt in Frage zu stellen, wie eine ausgebildete Polizistin sich überhaupt von zwei jungen Mädchen habe angreifen lassen können und ihre Fähigkeiten in Zweifel gezogen. Auch bei uns fand man derartige Kommentare.

Die Kollegin hat sich bei uns zu Wort gemeldet und möchte, dass wir ihre Ansicht über diese Kritik veröffentlichen:

Dank einer Polizistenfrau: Das ewige Leid – die Wochenenden

27. August 2017 at 21:25

Dank einer Polizistenfrau: Das ewige Leid - die Wochenenden

“Hallo ihr Lieben 🙂

Ich würde gern mal als “Polizistenfrau” ein riesiges Dankeschön loswerden wollen:

Das ewige Leid – die Wochenenden…

Die Fußballsaison hat längst wieder begonnen, und Volksfeste oder Demos gibt’s auch stets und ständig.

In diesem Sinne:
Vielen Dank an Euch, dass ihr auch am Wochenende raus geht.

Und natürlich auch ein Dankeschön an die Familien, die auf ihre Lieben verzichten und sie unterstützen!
Nein, ich bin kein ‘Heimchen am Herd’ – aber ein leckeres Essen steht dann heute Abend trotzdem für meinen Mann auf dem Tisch! 😉

Kommt gut in den wohlverdienten Feierabend!”

—————

Die Autorin ist uns namentlich bekannt, möchte jedoch anonym bleiben.

Leserbrief von Anke: Was von zukünftigen Polizisten erwartet wird und was ich erwarte

19. August 2017 at 20:00

Leserbrief von Anke: Was von zukünftigen Polizisten erwartet wird und was ich erwarte

“An alle:

Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person und weil ich sonst platze vor Wut, mache ich mir hier noch einmal Luft.

Heute Morgen im Fernsehen gesehen:
Die Polizei will zum wiederholten Mal die Standards bei ihren Einstellungs- bzw. Eignungstests senken, da sie offenbar keine Bewerber finden, die das Diktat, den Aufsatz, die Logik- und Merktests bewältigen können.

Leserbrief von Sabrina: Als ich meine Geldbörse verlor

17. August 2017 at 20:35

Leserbrief von Sabrina: Als ich meine Geldbörse verlor

“Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich für die tolle Hilfe bedanken… Ich hatte meine Geldbörse bei McDonalds im Ort Schleiz verloren. Nachdem ich zurückgefahren bin und mit meinem 6-jährigen Sohn alles abgefahren und abgelaufen bin, musste ich den Notruf wählen.

Wir sind dann zur Wache nach Schleiz gefahren. Mein Mann, der ein Kollege ist, hat dann mit dem Beamten vor Ort gesprochen. Der Beamte hat mir Geld gegeben, damit wir unseren Urlaubsort erreichen konnten.

Tausend Dank für eure Unterstützung…😘

Mein Mann hat dem Kollegen dann das Geld zurücküberwiesen. Ach und meine Geldbörse wurde bei einem Polizeiabschnitt in Zwickau abgegeben und es war alles drin… Ich war so Happy…”

Google+