Die positive Geschichte von Paddy: Wie mein Dank einen jungen Polizisten zum Lächeln brachte

9. Dezember 2018 um 19:29 Uhr

Die positive Geschichte von Paddy: Wie mein Dank einen jungen Polizisten zum Lächeln brachte

“Hallo liebes Polizist=Mensch Team.

Ich war vor einiger Zeit in der Dienststelle bei uns in Ennepetal, weil ich einen Wildschaden an meinem LKW aufnehmen lassen musste. Das ganze dauerte naturgemäß ein wenig, es waren schließlich die offiziellen Wege zu gehen, Benachrichtigung an das Forstamt, den Jagdpächter etc.

Als alles erledigt war, kam der mich betreuende Beamte noch kurz mit zu meinem LKW um den Schaden zu begutachten. Als wir uns dann voneinander verabschiedeten, sah ich ihn an und sagte folgenden Satz:

Leserbrief von Heidi: Polizisten retteten meine Emma und ich konnte mich nicht mal bei ihnen bedanken

4. Dezember 2018 um 18:34 Uhr

Leserbrief von Heidi: Polizisten retteten meine Emma und ich konnte mich nicht mal bei ihnen bedanken

“Hallo,

auch ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit der Polizei gemacht, getreu dem Motto: ‘Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch hinaus’.

Natürlich gibt es auch hier, wie in jedem anderen Beruf, Menschen, die besser was anderes gelernt hätten (um es mal nett auszudrücken).

Aber nun zu meiner Geschichte:

Kürzlich bei uns in der Mailbox ☺️

1. Dezember 2018 um 20:35 Uhr

Kürzlich bei uns in der Mailbox ☺️

Gedanken eines Polizisten: Angriffe im Dienst – Es ist Zeit der Realität ins Auge zu blicken

30. November 2018 um 21:28 Uhr

Gedanken eines Polizisten: Angriffe im Dienst - Es ist Zeit der Realität ins Auge zu blicken

“Mit Besorgnis schaue ich auf die Entwicklung der letzten Monate. Ich war eigentlich immer einer der gesagt hat, dass es kein bestimmtes Klientel ist, das besonders heraus sticht bei Angriffen auf uns Polizisten.

Doch leider muss ich dies mittlerweile revidieren.

Natürlich kommen Angriffe von allen vor, jeder Nationalität und auch aus jeder Gesellschaftsschicht, aber man muss schon zugeben, dass es weitaus öfter Migranten betrifft, die Gewalt ausüben – extreme Gewalt.

Die positive Geschichte von “Glühwürmchen” Rachel: Meine tollsten Dienste mit euch

26. November 2018 um 20:20 Uhr

Die positive Geschichte von "Glühwürmchen" Rachel: Meine tollsten Dienste mit euch

“Liebes Polizist=Mensch Team,

ich habe mich über euren Post sehr gefreut, dass ihr endlich auch mal positive Nachrichten sammelt
Ich grinse jetzt schon dabei wie ein Idiot, da ich wirklich schon einiges mit den Blaulichtkollegen erlebt habe, ob im Dienst oder privat.

Tag 1.

Im Herbst 2017 lernte ich während meines Dienstes auf der Messe einen Polizeibeamten kennen, mit dem ich von Anfang an ins Gespräch kam.
Meine Kollegen aus dem Sicherheitsdienst und ich können uns heute noch daran erinnern, wie ich wie ein Glühwürmchen geleuchtet habe, da es sehe viele zweideutige Gespräche gab, ich sehr schüchtern bin und dennoch immer wieder was falsches äußerte…

Die positive Geschichte von Lisa: Meine tolle Polizeistory am Danke-Tag

16. November 2018 um 19:35 Uhr

Die positive Geschichte von Lisa: Meine tolle Polizeistory am Danke-Tag

“Hallo Liebes PolizistMensch-Team,

am 15.09. war ja der Dank-der-Polizei-Tag. Da wir an diesem Tag leider keine Zeit hatten, sind meine Freunde und ich einen Tag später nach Hamburg gefahren, um uns bei den Polizisten*innen für ihre großartige Arbeit zu bedanken.

Es begann damit, dass wir zum Präsidium gefahren sind. Die dortigen Polizisten*innen waren sehr gerührt und auch erfreut von unserem Lob und Dank, daraufhin hat uns ein Polizist über das Polizeigelände geführt.

Fanpost von Danny: Danke, dass ihr uns Trucker kontrolliert, nur sind es viel zu wenige Kontrollen

15. November 2018 um 19:50 Uhr

Fanpost von Danny: Danke, dass ihr uns Trucker kontrolliert, nur sind es viel zu wenige Kontrollen

“Hallo liebes Polizist=Mensch-Team.

Der Polizist, natürlicher Feind einer ganzen Zunft. Der “Zunft” der LKW-Fahrer. So möchte man meinen, liest man sich durch diverse Truckerforen in Facebook und hört man sich auf den Rasthöfen um.

Dass dem nicht so ist, möchte ich heute einmal klar stellen. Ja, es gibt Kollegen bei euch, die sich im Umgang mit uns Kutschern besonders wichtig vorkommen. Einer davon dürfte sich auch in euren Reihen (zumindest in NRW) einen Namen gemacht haben. Die meisten Polizisten, mit denen ich bislang berufsbedingt zu tun hatte, konnten jedoch dieses Bild widerlegen.

Gedanken von Silke: Auf der Wache: Manch einer bedankt sich und der Nächste ist der Respektlose, der Respekt erwartet

11. November 2018 um 20:36 Uhr

Gedanken von Silke: Auf der Wache: Manch einer bedankt sich und der Nächste ist der Respektlose, der Respekt erwartet

“Hallo.

Ich bin seit 2 1/2 Jahren mit einem Polizisten zusammen und weiß was die blaue Familie draußen alles leisten muss, aber auch in der Wache passiert eine Menge.

Ich sitze sehr oft dort, wenn ich meinen Mann abhole. Es ist unglaublich mit welchen verschiedenen Anliegen die Leute in die Wache kommen. Wie frech und großkotzig manch einer in die Wache spaziert und mit einem Ton versucht sich als wichtigste Person der Welt darzustellen, ist wirklich unglaublich.

Lisa hat uns zur Aktion #PatchesfürLisa geschrieben

11. November 2018 um 14:53 Uhr

Lisa hat uns zur Aktion #PatchesfürLisa geschrieben

“Hallo,

ich finde es unglaublich berührend, was die blaue Familie für mich tut und auch die Reaktionen und Kommentare der anderen Menschen sind so liebenswert. Dafür wollte ich mich mit einer Kleinigkeit bedanken ❤️

Hoffentlich seid ihr mir nicht böse, dass ich eurem Logo dafür einen neuen Look gegeben habe.

Liebe Grüße
Lisa”

Wir finden das Logo sehr gelungen 🙂

Gedanken von Aska: Wenn du mit dem Satz aufgewachsen bist: “Wenn du nicht brav bist, dann holt dich die Polizei!”

10. November 2018 um 20:33 Uhr

Gedanken von Aska: Wenn du mit dem Satz aufgewachsen bist: "Wenn du nicht brav bist, dann holt dich die Polizei!"

“Hallo ihr von Polizist=Mensch,

zu eurem Aufruf fällt mir eine kleine Begebenheit ein vom letzten oder vorletzen Monat. Muss am Anfang etwas erklärend vorschieben.

Mein Biomülleimer steht auf meinem Balkon, ich wohne im EG mit Wohnung zu den Parkplätzen. Da ich Essen machen wollte “stapfte” ich mit meinem Gemüsemesser und einer Zwiebel auf den Balkon, um sie da zu schälen. Das Messer zeigte dabei zur Straße hin – direkt auf eine Polizistin die hinter der Brüstung (also aufm Hof stand). Das ich mich erschrocken hab wie selten, das muss ich nicht erwähnen, oder? Zumal sie da nicht alleine stand, sondern mit 3 Kollegen.

Google+