Kürzlich hatten wir dieses bewegende und sehr persönliche Statement in unserem Mailfach

21. Oktober 2017 at 20:37

Kürzlich hatten wir dieses bewegende und sehr persönliche Statement in unserem Mailfach

“Hallo,

der Dank-allen-Polizisten-Tag ist schon vorbei, aber verspätet ein großes Danke von mir an meinen leider nun schon länger erkrankten Vater.

Danke, für 40 Jahre Dienst im Wechselschichtdienst! Du bist und wirst immer mein Vorbild sein. Einmal Polizist, immer Polizist, auch wenn Du jetzt so krank bist.

Ich bin stolz auf Dich! Dein Sohn.”

Leserbrief zum Vorfall in Gütersloh: Internetrambos schwadronieren über unfähige Polizei

17. Oktober 2017 at 21:40

Leserbrief zum Vorfall in Gütersloh: Internetrambos schwadronieren über unfähige PolizeiVor etwa einer Woche berichteten wir über einen Einsatz in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen), bei dem ein psychisch kranker Mann insgesamt zehn Polizisten und einen Diensthund verletzte.

Nun meldet sich einer der verletzten Polizisten zu Wort, da er die Berichterstattung über diesen Vorfall verfolgte, auch bei uns. Der Kollege schilderte uns den Vorfall, wie er sich aus seiner Sicht darstellte. Da es sich hier aber um ein schwebendes Verfahren handelt, haben wir mit seiner Erlaubnis die Passagen mit den Einzelheiten gekürzt, was seine Botschaft jedoch nicht mindert:

Leserbrief: Kindesmisshandlung – Helfer hilflos

14. Oktober 2017 at 20:59

Leserbrief: Kindesmisshandlung - Helfer hilflosWir haben heute die folgenden Zeilen im Mailfach vorgefunden. Über die schockierenden Einzelheiten des Vorfalles sind wir im Bilde. Zum Schutz aller Beteiligten werden diese, wie auch die Namen, nicht veröffentlicht.

—————–

Einsätze die an die Substanz gehen

Leider gibt es immer wieder Einsätze, bei denen wir Männer eigentlich schon von Anfang an die Falschen sind, die zum Einsatzort fahren.

Mein bester Freund und Kollege hatte vergangene Woche einen Einsatz, der ihn immer noch beschäftigt. Er schläft kaum, denkt viel nach. Ich sehe in seine Augen und weiß, er denkt an das 14-jährige Opfer.

Leserbrief von Steffi: Für viele Juristen ist es überraschend, dass sich Mandanten in der Kanzlei anders verhalten als bei einer Kontrolle

6. Oktober 2017 at 20:03

Leserbrief von Steffi: Für viele Juristen ist es überraschend

“Für viele Juristen ist es leider noch immer vollkommen überraschend, dass sich Mandanten in der Kanzlei anders verhalten als bei der Verkehrskontrolle.

Wenn man den Mandanten nur nett kennt, hat das nichts zu heißen!! Dazu muss ich ein Beispiel aus meinem Praktikum loswerden…

Ich war nachts mit Polizisten auf Streife unterwegs und stand mit Schutzweste ausgerüstet im Hintergrund bei einer ganz normalen allgemeinen Verkehrskontrolle. Der betrunkene Beifahrer (!!) pöbelte die Polizisten an, das war nicht mehr erträglich.

Leserbrief von Annette: Mein Kopf drohte zu platzen vor Kopfschmerzen und dann kam ich auch noch in eine Polizeikontrolle

5. Oktober 2017 at 20:25

Leserbrief von Annette: Mein Kopf drohte zu platzen vor Kopfschmerzen und dann kam ich auch noch in eine Polizeikontrolle

“Seit 30 Jahren besitze ich nun den Führerschein. In dieser ganzen Zeit wurde ich nur einmal von Polizisten kontrolliert.

Heute war es das zweite Mal. Ich kam gerade von meiner Spätschicht und mein Kopf drohte zu platzen vor lauter Kopfschmerzen.

Als ich die Polizisten sah, dachte ich: “Oh nein, bitte nicht heute”. Aber gut, die Männer und Frauen machen auch nur ihre Arbeit.

Leserbrief von Markus: Wo ist die Solidarität mit der Polizei nach dem G20 Gipfel geblieben?

2. Oktober 2017 at 21:34

Leserbrief von Markus: Wo ist die Solidarität mit der Polizei nach dem G20 Gipfel geblieben?

“Uns Polizisten war von vornherein bewusst, dass diese Solidarität, die wir nach dem Gipfel zu spüren bekommen haben, schnell wieder vorbei ist.

Naja, was erwarten wir auch? Dass wir von bestimmten Gruppierungen gehasst werden wissen wir ja schon immer. Von denen erwarten wir eh nichts.

Dass die Solidarität der Bürger spätestens bei der nächsten Kontrolle wieder vorbei ist, war uns eigentlich klar.

Ich verfolge zum Beispiel seit langer Zeit die Seite Polizist=Mensch​ und was ich da des öfteren für Kommentare zu lesen bekomme, ist teilweise echt erbärmlich. Auch wenn man sich einmal die Zeit nimmt und die Bewertungen für diese Seite durch liest, da stellen sich einem die Nackenhaare hoch.

Leserbrief von Johannes: Die eingesetzten Polizisten gaben uns bei Essen Original ein gutes Gefühl

28. September 2017 at 21:35

Leserbrief von Johannes: Die eingesetzten Polizisten gaben uns bei Essen Original ein gutes Gefühl

“Hallo!

Ich wollte eigentlich “meiner” Polizei schreiben, aber die Funktion ist für die Polizei NRW Essen bei Facebook blockiert.

Da Sie sich um die Anliegen der Polizei kümmern, möchte ich hier einmal “Danke!” sagen. Ich war mit einigen Freunden auf dem Stadtfest Essen Original und wir sind vielen Polizisten begegnet.

Zweite Chance genutzt: Rettungsdienst und Polizei haben mir das Leben gerettet

17. September 2017 at 20:08

“Hallo liebes Polizist=Mensch Team!

Am ‘Dank-allen-Polizisten-Tag’ möchte auch ich euch meinen Respekt und meine Dankbarkeit ausdrücken. Seit einem bestimmten Tag, vor gut 15 Jahren, waren die Polizei und die Rettungskräfte der Feuerwehr und das Notarztteam für mich da. Dieser Tag hat mein Leben verändert!

Ich war zu dem Zeitpunkt sehr krank und mein Wunsch war es diese Welt zu verlassen. Zum Glück kam aber alles ganz anders und ich nutzte meine zweite Chance.

Danke Polizei: “Es tut so gut, wenn wir helfen konnten”

16. September 2017 at 15:41

Danke Polizei: "Es tut so gut, wenn wir helfen konnten"Leserbrief eines Polizisten

“Heute morgen kam im Dienst eine junge Frau auf uns zu gestürmt. Erst dachten wir, es sei etwas passiert und sie möchte uns darauf aufmerksam machen. Aber nein, sie stand mit Tränen in den Augen vor uns und sagte einfach nur:

Gedanken eines erfahrenen Polizisten: “In fast 50 Jahren hat sich also nichts geändert”

15. September 2017 at 21:16

Gedanken eines erfahrenen Polizisten: "In fast 50 Jahren hat sich also nichts geändert"In den vergangen 50 Jahren hat sich sicher so einiges in der Polizei geändert. Bessere Ausrüstung, veränderte Gesellschaft und damit einhergehendes verändertes Bilder Polizei in dieser, Frauen bei der Polizei. Hat sich alles geändert oder gibt es etwas, was in den vergangenen Jahrzehnten gleich, oder zumindest ähnlich, geblieben ist?

Dazu erreichten uns kürzlich die folgenden Zeilen eines Kollegen, der zwar nicht mehr im aktiven Dienst ist, aber auf eine lange Zeit im Polizeidienst zurückblicken kann:

—————–

“Ich war 19, 1968 bei der BePo Bork, 2. Hu. Eines Sonntages hatten wir mit ca. 75 jungen POW Wochenendbereitschaft.

Plötzlich ALARM!

Google+