Leserbrief von Sabrina: Als ich meine Geldbörse verlor

17. August 2017 at 20:35

Leserbrief von Sabrina: Als ich meine Geldbörse verlor

“Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich für die tolle Hilfe bedanken… Ich hatte meine Geldbörse bei McDonalds im Ort Schleiz verloren. Nachdem ich zurückgefahren bin und mit meinem 6-jährigen Sohn alles abgefahren und abgelaufen bin, musste ich den Notruf wählen.

Wir sind dann zur Wache nach Schleiz gefahren. Mein Mann, der ein Kollege ist, hat dann mit dem Beamten vor Ort gesprochen. Der Beamte hat mir Geld gegeben, damit wir unseren Urlaubsort erreichen konnten.

Tausend Dank für eure Unterstützung…😘

Mein Mann hat dem Kollegen dann das Geld zurücküberwiesen. Ach und meine Geldbörse wurde bei einem Polizeiabschnitt in Zwickau abgegeben und es war alles drin… Ich war so Happy…”

Leserbrief von Raphaele: Mein Sohn umarmte die Polizisten mit den Worten “Ich mag euch”

13. August 2017 at 21:20

Leserbrief von Raphaele: Mein Sohn umarmte die Polizisten mit den Worten "Ich mag euch"

“Hallo zusammen,

wollte euch mal an ein schönen Erlebnis von mir teilhaben lassen. Ich war mit meinem Sohn, er wird 3, spazieren. Als wir an einer Bäckerei vorbei kamen sahen wir 2 Beamte der Polizei die sich wohl auch grad Frühstück holen wollten.

Da hab ich die Gelegenheit genutzt und euren Kollegen kommentarlos jedem als kleines Dankeschön ein Kaffee ausgegeben. Das Gesicht und die Freude war schon schön, aber als mein Sohn sie auch noch umarmt hat, mit den Worten ‘Ich mag euch’ waren wir alle zusammen total gerührt und sprachlos (er hat die Beine umarmt, höher kam er nicht 😂).

Danke, dass ihr immer für uns da seid!
Raphaele”

Polizisten dank G20 in den Fokus gerückt: Leserbrief von Nikola

7. August 2017 at 20:06
Polizisten dank G20 in den Fokus gerückt: Leserbrief von Nikola

Bildmaterial von Robin R.

“Liebe PolizistenMenschen,

G20 hat auch eine gute Folge….

Michelles Leserbrief brachte mich dazu, nun doch auch einen Brief zu schreiben. Auch ich fand Eure Seite über einen Link zum „Offenen Brief…“ und habe seitdem hier fast täglich mitgelesen. Mit Euch als Polizei hatte ich bisher höchstens beim geklauten Fahrrad Kontakt, sonst keinerlei Verbindungen.

Ich bin der Meinung, dass nicht jeder seinen Senf zu allem geben muss. Besonders wenn man eigentlich „unbeteiligt“ ist, eigentlich vom Thema keine Ahnung hat. Deshalb habe ich lange überlegt. Aber vielleicht ist ja genau das Unbeteiligtsein das Entscheidende.

Polizeifamilie: Ein Leserbrief

6. August 2017 at 20:20

Polizeifamilie: Ein Leserbrief“Aus diesem Grund sind wir Polizisten geworden”

Wir haben diesen Leserbrief von einem Kollegen bekommen. Zum Schutz der Beteiligten lassen wir Namen und Ortsangaben weg:

—————–

“Heute Morgen ist mir was passiert, wovon ich unbedingt berichten muss Allerdings muss ich vorausschicken, dass ich wegen einer familiären Ausnahmesituation und dem stressigen Job als Polizist eine Auszeit brauchte. Ich fuhr also rauf an die Küste, schlief ein paar Tage am Strand im Schlafsack und konnte so meine Gedanken ordnen und einen freien Kopf bekommen.

Die Rettungsgasse gilt auch für den Abschleppwagen

5. August 2017 at 16:41

Der Stau soll schließlich irgendwann mal ein Ende haben und dazu muss die Straße frei werden. Und das geht nicht ohne den Abschleppwagen oder den Pannenhelfer.

Die Rettungsgasse gilt auch für den Abschleppwagen

An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an alle, die uns tagtäglich helfen, Pannen- oder Unfallfahrzeuge von der Straße zu bekommen 👏🏻

Leserbrief von Frank: Warum ich Polizist wurde?

4. August 2017 at 19:19

Leserbrief von Frank: Warum ich Polizist wurde?

“Naja, ich war 15 Jahre alt, da wusste ich noch nicht was ich werden will. Hatte keine Ahnung. Bis zu diesem einen Tag, der alles verändert hat.

Kurz vor Weihnachten, 12 Jahre ist es nun her, standen zwei Polizisten vor unserer Tür. Meine Mutter stand damals in der Tür und fing direkt an zu weinen als sie die beiden sah. Mein Vater und mein Bruder stützten meine Mum und wir gingen alle zusammen in das Wohnzimmer.

Leserbrief von Tom: Wie man den Polizeiberuf attraktiver machen könnte

3. August 2017 at 20:35

Leserbrief von Tom: Wie man den Polizeiberuf attraktiver machen könnte

“Bezug nehmend zu dem Beitrag Personalmangel bei der Polizei, sehe ich den Personalmangel nicht alleinstehend, sondern sehe eine starke Verbindung zum Thema Attraktivität/Besoldung.

Die Polizeien brauchen, und das ist schon seit vielen Jahren meine Meinung, eine Reform in Bezug auf Laufbahn und Besoldung, um den Beruf einerseits attraktiver zu machen und andererseits endlich die Besoldung an die Anforderungen des Berufes anzugleichen.

Der Beruf des Polizisten hat grundsätzlich für viele erstmal eine gewisse Attraktivität aus den verschiedensten Gründen. Die Besoldung bzw. deren Höhe und die Laufbahnmöglichkeiten gehören da aber wohl eher nicht so stark dazu.

3 Wochen nach G20: Was für kaputte “Helden” wir doch sind

29. Juli 2017 at 20:49
Leserbrief: 3 Wochen nach G20: Was für kaputte "Helden" wir doch sind

Bildmaterial von Robin R.

…und dann das Spiel mit unserem Pflichtgefühl (Leserbrief von Chrissy)

Drei Wochen ist der G20-Einsatz nun her, in dem viele Kollegen weit über ihre Grenzen gegangen sind, bei dem es 709 verletzten Polizisten gab, bei dem viele Dinge gesehen und erlebt haben, die man sich nicht vorstellen mag.

Drei Wochen später ist wieder alles gut, der Alltag hat die Kollegen wieder, die Bilder verblassen? Wer die folgenden Zeilen von Chrissy liest, die in der Schanze eingesetzt war, wird zu einem anderen Schluss kommen:

Leserbrief: Ich habe erlebt, wie die Polizistin angeschossen wurde und leide noch heute mit

28. Juli 2017 at 20:27

Leserbrief: Ich habe erlebt, wie die Polizistin angeschossen wurde und leide noch heute mitMitte des vergangenen Monats mussten wir über einen Vorfall aus Unterföhring berichten, bei dem eine 26-jährige Polizistin einen Kopfschuss erlitt und lebensgefährlich verletzt wurde. Unserer Kenntnis nach ist der Gesundheitszustand der Kollegin bis heute unverändert und sie liegt weiter im Koma.

Wir haben von einer jungen Frau die folgende Wortmeldung erhalten. Sie war zwar keine Augenzeugin, befand sich zum Tatzeitpunkt jedoch in unmittelbarer Nähe und hat die Schüsse gehört. Sie befindet sich bis heute unter dem Eindruck dieses Erlebnisses und leidet auch mit der Kollegin mit:

Leserbrief von Timo: Selbst in den USA waren die Kollegen in Gedanken bei den Einsatzkräften des G20-Gipfels

23. Juli 2017 at 21:27

Leserbrief von Timo: Selbst in den USA waren die Kollegen in Gedanken bei den Einsatzkräften des G20-GipfelsDie folgende Nachricht haben wir bereits am 7. Juli erhalten und möchten sie euch nicht vorenthalten:

————–

“Hallo Polizist=Mensch Team,

heute vor einem Jahr wurden in Dallas, Texas 5 Kollegen heimtückisch ermordet. Daraufhin erhielt ich von befreundeten Polizisten das Buch “In The Line Of Duty” zum Andenken an die getöteten Kollegen. Das ist der Hintergrund dazu.

Auf dem Bild ist das Buch sowie eine Münze zum Andenken an die Kollegen abgebildet.

Heute erreichte mich folgender Text von meinen Freunden/Kollegen aus Texas:

Google+