Reportage: Der Beruf des Polizisten (Luxemburg)

23. November 2016 um 17:51 Uhr

“1 Beruf, 1.000 Möglichkeiten” (“1 Beruff, 1000 Méiglechkeeten”), damit wirbt die Polizei in Luxemburg um Bewerber. Und der Beruf des Polizisten hat viel zu bieten, von Anfang an.

Die Reportage zeigt junge Polizisten bei der Ausbildung, begleitet aber auch ein Streifenteam während eines Nachtdienstes in Esch. Hierbei erlebt man Aubildungsinhalte und wie die jungen Rekruten darüber denken, sieht aber auch den täglichen Polizeidienst, wenn die Polizisten Parkverstöße ahnden, Anzeigen aufnehmen oder Ermittlungen tätigen müssen.

Polizist rettete privat Mann aus brennendem Auto

14. November 2016 um 16:29 Uhr

Polizist rettete privat Mann aus brennendem Auto

Bild: Police Grand-Ducale

Bereits am 30. Oktober rettete ein Polizist, der privat unterwegs war, einem Mann das Leben, als er diesen nach einem Unfall aus dem brennenden Auto zog.

Aus ungeklärter Ursache war der Wagen des Mannes frontal gegen einen Baum geprallt und fing Feuer. Der 54-jährige Polizist Marcel Steffen, der sich gerade auf dem Nachhauseweg von einem Krankenhausbesuch bei seiner Mutter befand, erkannte die Situation und alarmierte zunächst die Rettungskräfte.

Als er dann sah, dass sich das Feuer ausbreitete, zögerte er nicht lange und zog den Fahrer, der an Brust und Kopf verletzt war, aus dem brennenden Wagen und brachte ihn in eine stabile Seitenlage.

Von den Rettungskräften wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen brannte komplett aus.

http://www.police.public.lu/fr/actualites/2016/10/20161026/31-accidents/index.html

In einem nun veröffentlichten Interview gibt sich Polizist Marcel Steffen bescheiden. Er sei stolz darauf, ein Leben gerettet zu haben. Auch gibt er zu, dass er während der Rettungsaktion Angst hatte, denn er erfuhr vom Fahrer, dass es sich um ein Auto mit Gasantrieb handelte.

Das kurze Interview kann hier nachgelesen werden.

Starke Leistung des Kollegen!

Bildgruß von der Mittagsschicht

23. Oktober 2016 um 15:30 Uhr

Yannick & Ben aus Luxemburg

“Schöne Grüße aus Luxemburg von der Mittagsschicht an der Festung ‘Dräi Eechelen’, zu deutsch ‘Drei Eicheln’.
Yannick & Ben”

Fotoreportage: Mit der Polizei durch die Nacht

16. September 2016 um 21:31 Uhr

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Schobermesse (Schueberfouer) ist der größte Jahrmarkt Luxemburgs und findet alljährlich in der gleichnamigen Hauptstadt von Mitte August bis Anfang September statt. Die Polizei hat dann alle Hände voll zu tun, ist mit Fußstreifen auf dem Festgelände unterwegs und richtet auch eine Jahrmarktswache ein.

Fotoreporter Steve Remesch durfte die Polizei am letzten Abend begleiten, dem Höhepunkt des Jahrmarkts, an dem die Jugendlichen die Ferien noch ausnutzen können, das Feuerwerk tausende Besucher anlockt und exzessiver Alkoholkonsum für den ein oder anderen Einsatz sorgt.

“Tod den Polizisten”: Bei Messerangriff verhindert Schutzweste schlimmeres

14. September 2016 um 18:17 Uhr

Bei Messerangriff verhindert Schutzweste schlimmeresGestern Nachmittag kam es in Lamadelaine (Luxemburg) zu einem Messerangriff auf Polizisten, bei dem die Schutzweste glücklicher Weise schlimmeres verhindern konnte.

An einer Sozialwohnung war einem Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung ein Schild an einem Fenster aufgefallen. Dort hatte jemand einen Zettel angebracht, auf dem stand “Mort aux flics” (“Tod den Polizisten”). Die Gemeindeveraltung hatte dies an die Sozialeinrichtung, die die Wohnungen verwaltet, mitgeteilt, welche ihrerseits die Polizei verständigte.

Heute kommt unser Nachtdienstgruß von Jerry aus Luxemburg

28. August 2016 um 01:01 Uhr

Schobermesse in Luxemburg

“Nachtdienst Schobermesse in Luxemburg 2016″

Passt auf euch auf!

Jerry grüßt aus dem Nachtdienst in Luxemburg Stadt

3. August 2016 um 21:52 Uhr

Jerry Luxemburg Stadt

Ihm, wie auch allen anderen Blaulichtern im Dienst, wünschen wir eine gesunde Heimkehr nach der Schicht!

Randalierende Frau reißt Polizistin Haare aus und beißt sie

29. Juli 2016 um 21:53 Uhr

Randalierende Frau reißt Polizistin Haare aus und beißt sieEine randalierende Frau hatte eine Polizistin schwer verletzt, als sie kontrolliert und durchsucht werden sollte. Die Beamtin musste vom Dienst abtreten und operiert werden.

Gegen 19:30 Uhr erhielt die Polizei in Luxemburg Stadt die Meldung über eine betrunkene Frau die randaliere. Als die Polizisten eintrafen, hatte sich die Frau bereits in Richtung Hauptbahnhof aus dem Staub gemacht, konnte aber nach erfolgter Fahndung gestellt werden.

Frisch in unser Mailfach geflattert ist dieser Bildgruß

13. Juni 2016 um 22:25 Uhr

TBL Luxemburg

“Hallo Polizei-Mensch Team,

Ich schicke euch liebe Grüsse aus Luxemburg. Bei mir ist heute Nachtdienst angesagt und ich wollte somit allen Kollegen da draussen einen sicheren und ruhigen Dienst wünschen. Auch hier in Luxemburg tragen wir “the thin blue line”.

Liebe Grüsse und passt auf euch auf.

Roger”

Mike schickt uns Grüße aus dem Nachbarland

5. März 2016 um 22:24 Uhr

“Schöne Grüsse vom Luxemburger Zoll, bei Sonnenschein und 5 Grad Außentemperatur auf der Suche nach (Fahrzeug-) Steuersündern.😎”

Zoll sucht Steuersünder

Dann hoffen wir mal, dass Euch die Sonne erhalten bleibt.

Google+