Niederländische Polizei setzt sich gegen türkischen Protest durch

12. März 2017 um 20:32 Uhr

Bei dem folgenden Bericht möchten wir klarstellen, dass es nicht um eine Bewertung der politischen Entscheidungen geht. Diese haben uns als Polizei zunächst nicht zu interessieren, geben aber die polizeilichen Maßnahmen vor. Und um diese geht es hier ausschließlich. Daher bitten wir euch, dies auch in den Kommentaren zu beachten. Vielen Dank!

Die türkische Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya wollte in den Niederlanden einen Wahlkampfauftritt absolvieren. Die Einreise mittels Flugzeug wurde der Ministerin jedoch durch die Regierung der Niederlande verwehrt und ein Landeverbot für das Flugzeug ausgesprochen. Das Landeverbot umging die Ministerin, indem sie in Düsseldorf (Deutschland) landete und dann mit dem Pkw in die Niederlande reiste.

Nur wenige Meter vor der türkischen Botschaft in Rotterdam stoppte die Polizei gestern Abend die Ministerin mit ihrem Gefolge. Ihr wurde von Polizisten nahegelegt, nach Deutschland zurück zu reisen. Nach langem hin und her wurde sie von der Polizei bis an die deutsche Grenze eskortiert.

Wenn das Karnevalskostüm zur polizeilichen Maßnahme passt – unbezahlbar 😂

27. Februar 2017 um 22:13 Uhr

Wanneer je carnavalsoutfit precies bij de situatie past 😂😂😂

A post shared by Dumpert (@dumpert) on

Polizist wurde in der Silvesternacht von Pkw angefahren und verstarb nun im Krankenhaus

10. Januar 2017 um 23:35 Uhr

Polizist wurde in der Silvesternacht von Pkw angefahren und verstarb nun im Krankenhaus

Bild: Team Hoofdwegen via Instagram

Auch in den Niederlanden waren Polizisten in der Silvesternacht eingesetzt, um für Ordnung zu sorgen. Einer der Polizisten, der 36-jährige Mario vom Team der Heemstraat der Politie Den Haag​, wurde in Den Haag gegen 01:50 Uhr von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Er erlitt ein Schädelhirntrauma und weitere Verletzungen, so dass er intensivmedizinisch betreut werden musste.

Die 27-jährige Fahrzeugfahrerin wurde festgenommen und verhört. Offenbar handelte es sich um einen Unfall und es lag keine Absicht in ihrem Handeln.

Die eingesetzten Polizisten übernahmen direkt nach dem Unfall die Wiederbelebungsmaßnahmen bei ihrem schwer verletzten Kollegen. Während der Rettungsmaßnahmen wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen.

Wenn Kinder Weihnachten nicht zu Hause feiern können…

22. Dezember 2016 um 18:04 Uhr

…dann bringt die Geschenke manchmal nicht der Weihnachtsmann, sondern die Polizei. So wie gestern geschehen, als sechs sympathische Kolleginnen und Kollegen die Geschenke an die Kinder im niederländischen Heerenveen quasi unter Polizeischutz übergaben.

Die Polizisten blickten hierbei in überraschte und glückliche Kindergesichter, wie Wijkagent Leontina Koehoorn auf Twitter schreibt. Danke dafür! 💙

Faszination Streifenwagen 🚔😊

30. November 2016 um 18:52 Uhr

Faszination Streifenwagen

In den Niederlanden gehört ein Tröstebär zur Grundausstattung jedes Streifenwagens

23. Oktober 2016 um 13:14 Uhr

In den Niederlanden gehört ein Tröstebär zur Grundausstattung jedes StreifenwagensVor ein paar Tagen stolperten wir im Internet auf eine Grafik, auf der genau dies behauptet wurde. Da wir als deutsche Polizisten selbst wissen, was zur Ausstattung unserer Streifenwagen gehört und wir uns auch an unsere Beiträge der vergangenen Jahre aus Berlin und Sachsen-Anhalt erinnerten (Links siehe unten), wollten wir das genauer wissen.

Wir fragten bei den Kollegen in den Niederlanden nach und sie bestätigten nicht nur, dass sie nicht nur einen, nein, zwei Tröstebären (bzw. Traumabären) auf ihren Fahrzeugen mitführen, sondern auch, dass diese zur Grundausstattung gehören. Sie werden bei Fahrzeugübergabe abgecheckt und falls einer fehlt, wird er sofort ersetzt.

Ein kleines Mädchen wurde von den niederländischen Kollegen alleine auf einer Kirmes angetroffen

16. September 2016 um 16:34 Uhr

Polizist tröstet einsames Mädchen auf KirmesEs war sehr traurig, weil die Eltern irgendwie verschwunden waren und auch zunächst nicht gefunden werden konnten.

Der Kollege wollte sie mit etwas aufmuntern und da kam ihm der Schießstand sehr gelegen. Er konnte sein Können unter Beweis stellen und der Kleinen ein Trostgeschenk machen, bis die Eltern gefunden waren.

Die Spielplatz-Qualitäts-Prüfung ist wohl auch eine Aufgabe der niederländischen Kollegen

6. September 2016 um 18:54 Uhr

Den Kindern zuliebe wird natürlich ausgiebig geprüft. 😜

Spielplatz-Qualitäts-Prüfung

Unser heutiger Nachtdienstgruß kommt von Fritz

11. August 2016 um 0:34 Uhr

“Viele Grüße aus der Nachtschicht in der Provinz Zeeland (Niederlande). Passt auf euch auf!”

Nachtdienst Zeeland

Polizist mit 💙 für Tiere

10. August 2016 um 16:12 Uhr

Diese Meldung ist zwar nicht aktuell und stammt von Anfang dieses Jahres, aber wir finden den Einsatz des Kollegen so toll, dass wir euch die Geschichte nicht vorenthalten möchten.

Kollege Jean Louis Becker ist Bezirksbeamter (Wijkagent) in Kampen in den Niederlanden. Er wurde zu einem Bauernhof gerufen, weil der Landwirt im dortigen Stall gestorben war. Der Kollege schreibt dazu auf Twitter: “Ihr Chef starb heute im Stall vor ihren Augen.”

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen kümmerte sich Becker noch um die Rinder und fütterte sie.

Danke an Joerg aus den Niederlanden, der uns den Link zusandte.

Google+