Gelebte Bürgernähe: Schneeballschlacht mit der Polizei und die Bodycam läuft mit

20. Februar 2017 um 22:58 Uhr

Was tun, wenn man auf Streife von einer Horde wilder Rabauken mit Schneebällen angegriffen wird? Ganz einfach, Handschuhe an und auf in die Schneeballschlacht.

So ging es vergangene Woche den niederländischen Kollegen im Den Haager Stadtteil Moerwijk. Mitten auf der Straße bewerfen sich beide Seiten gegenseitig und die Bodycam, längst Standardausstattung der niederländischen Streifenpolizisten, filmt alles mit. Kein Wunder, dass sie im Eifer des Gefechts auch etwas abbekommt und die Sicht damit langsam trüber wird.

Polizist wurde in der Silvesternacht von Pkw angefahren und verstarb nun im Krankenhaus

10. Januar 2017 um 23:35 Uhr

Polizist wurde in der Silvesternacht von Pkw angefahren und verstarb nun im Krankenhaus

Bild: Team Hoofdwegen via Instagram

Auch in den Niederlanden waren Polizisten in der Silvesternacht eingesetzt, um für Ordnung zu sorgen. Einer der Polizisten, der 36-jährige Mario vom Team der Heemstraat der Politie Den Haag​, wurde in Den Haag gegen 01:50 Uhr von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Er erlitt ein Schädelhirntrauma und weitere Verletzungen, so dass er intensivmedizinisch betreut werden musste.

Die 27-jährige Fahrzeugfahrerin wurde festgenommen und verhört. Offenbar handelte es sich um einen Unfall und es lag keine Absicht in ihrem Handeln.

Die eingesetzten Polizisten übernahmen direkt nach dem Unfall die Wiederbelebungsmaßnahmen bei ihrem schwer verletzten Kollegen. Während der Rettungsmaßnahmen wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen.

Wenn Kinder Weihnachten nicht zu Hause feiern können…

22. Dezember 2016 um 18:04 Uhr

…dann bringt die Geschenke manchmal nicht der Weihnachtsmann, sondern die Polizei. So wie gestern geschehen, als sechs sympathische Kolleginnen und Kollegen die Geschenke an die Kinder im niederländischen Heerenveen quasi unter Polizeischutz übergaben.

Die Polizisten blickten hierbei in überraschte und glückliche Kindergesichter, wie Wijkagent Leontina Koehoorn auf Twitter schreibt. Danke dafür! 💙

Faszination Streifenwagen 🚔😊

30. November 2016 um 18:52 Uhr

Faszination Streifenwagen

In den Niederlanden gehört ein Tröstebär zur Grundausstattung jedes Streifenwagens

23. Oktober 2016 um 13:14 Uhr

In den Niederlanden gehört ein Tröstebär zur Grundausstattung jedes StreifenwagensVor ein paar Tagen stolperten wir im Internet auf eine Grafik, auf der genau dies behauptet wurde. Da wir als deutsche Polizisten selbst wissen, was zur Ausstattung unserer Streifenwagen gehört und wir uns auch an unsere Beiträge der vergangenen Jahre aus Berlin und Sachsen-Anhalt erinnerten (Links siehe unten), wollten wir das genauer wissen.

Wir fragten bei den Kollegen in den Niederlanden nach und sie bestätigten nicht nur, dass sie nicht nur einen, nein, zwei Tröstebären (bzw. Traumabären) auf ihren Fahrzeugen mitführen, sondern auch, dass diese zur Grundausstattung gehören. Sie werden bei Fahrzeugübergabe abgecheckt und falls einer fehlt, wird er sofort ersetzt.

Ehrensalut: Eine Abschiedskultur für getötete Polizisten

20. Oktober 2016 um 19:00 Uhr

Wir kennen solche Bilder vornehmlich aus dem amerikanischen Raum, lange Fahrzeugkolonnen an denen das Blaulicht eingeschaltet ist, hunderte, tausende von Kollegen (und anderen Blaulichtern), die sich eingefunden haben, um ihrem im Dienst verstorbenen Kollegen die letzte Ehre zu erweisen.

Gibt es das nur in Amerika? Nein, auch in Europa gibt es bei verschiedenen Polizeien eine Art Abschiedskultur, bei denen sich die Kollegen freiwillig, organisiert von den jeweiligen Chefs, zusammen finden und gemeinsam um ihren getöteten Kollegen trauern.

Aber es ist nicht nur eine Trauerarbeit für die Kollegen, es zeigt auch der Familie und den Hinterbliebenen, dass sie nicht alleine sind und die gesamte Polizeifamilie zusammen steht in dieser schweren Zeit.

Dieses Video stammt aus den Niederlanden und zeigt den letzten Abschied der Polizisten von einem Motorradfahrer-Kollegen. Vielleicht bekommen wir so etwas irgendwann auch im übrigen deutschsprachigen Raum etabliert.

Denn eines steht fest: Verdient haben es die Kollegen, die im Dienste der Allgemeinheit das kostbarste gaben, was sie zu geben hatten, ihr Leben!

Ein kleines Mädchen wurde von den niederländischen Kollegen alleine auf einer Kirmes angetroffen

16. September 2016 um 16:34 Uhr

Polizist tröstet einsames Mädchen auf KirmesEs war sehr traurig, weil die Eltern irgendwie verschwunden waren und auch zunächst nicht gefunden werden konnten.

Der Kollege wollte sie mit etwas aufmuntern und da kam ihm der Schießstand sehr gelegen. Er konnte sein Können unter Beweis stellen und der Kleinen ein Trostgeschenk machen, bis die Eltern gefunden waren.

Die Spielplatz-Qualitäts-Prüfung ist wohl auch eine Aufgabe der niederländischen Kollegen

6. September 2016 um 18:54 Uhr

Den Kindern zuliebe wird natürlich ausgiebig geprüft. 😜

Spielplatz-Qualitäts-Prüfung

Im Gedenken an Kollege Ferry Bakx

5. September 2016 um 12:16 Uhr

Am 17. August wurde Kollege Ferry Bakx in den frühen Abendstunden auf der Karibikinsel Bonaire (Niederländisches Staatsgebiet) in Ausübung seines Dienstes erschossen. Er war seit 2013 aus den Niederlanden auf Bonaire abgeordnet und verfolgte zum Tatzeitpunkt einen Einbrecher. Ferry verstarb im Krankenhaus an der Schwere seiner Verletzungen.

Aus den Niederlanden erreicht uns dieses Zeichen der Solidarität

16. August 2016 um 21:09 Uhr

Zeichen der Solidarität aus den NiederlandenMehrere Biker der Polizei der Niederlande nehmen Anteil an der Trauer um den im Dienst verstorbenen Motorradpolizisten aus Hamburg.

Rust zacht en sterkte voor alle naastbestaanden ⚫🔵⚫
Ruhe in Frieden und Kraft für alle Nahestehenden ⚫🔵⚫

Google+