Wir sind Familie. Polizist=Mensch – Soldat=Mensch.

24. Juni 2018 um 20:07 Uhr

Wir sind Familie. Polizist=Mensch - Soldat=Mensch.

“Wir sind Familie. Polizist=Mensch – Soldat=Mensch.

Ich bin sehr stolz euch dieses Foto zeigen zu können, denn für mich besitzt es eine große Ausdruckskraft, Bundeswehr und Polizei auf einem Foto. Dies zeigt das wir alle Menschen sind, hinter unserer Uniform, das wir Mütter, Väter, Schwester, Bruder, Freund und Freundin sind.

Der Vater meines Sohnes ist bei der Bundeswehr und ich bei der bayerischen Polizei. Ich bin stolz auf meinen Sohn, dass er niemals die Freude verliert, obwohl er es manchmal schwer hat. Dennoch ist es manchmal schwer als alleinerziehende Mutter alles zu managen. Der Job vereinnahmt einen sehr, jedoch bereue ich es niemals diesen Weg eingeschlagen zu haben.

Das Foto zeigt mir auch, dass Job und Familie vereinbar sind, dass ich stolz bin auf meinen Sohn und den Vater meines Kindes. Wir sind Familie – #thinblueline.”

So kann man Berlin auch kennen lernen! Muss es aber nicht!

12. Juni 2018 um 21:31 Uhr

So kann man Berlin auch kennen lernen! Muss es aber nicht!

“So kann man Berlin auch kennen lernen! Muss es aber nicht!

Es ist Dienstagabend, 19.50 Uhr, und wir haben gerade erst den EWA übernommen, da wartet schon der erste Einsatz auf uns! Der liegt schon eine halbe Stunde auf der Wache und sollte uns noch weitere drei Stunden beschäftigen.

Ein Tourist aus Norwegen hatte sein Auto irgendwo am Waldrand abgestellt, um eine Tour mit Fahrrad und Hund im Wald zu unternehmen. Nun suchte er selbst schon 4 Stunden vergeblich nach dessen Abstellort.

Kranke Kinder: Polizisten laufen für den guten Zweck – in Uniform

7. Juni 2018 um 18:44 Uhr

Kürzlich fand in Höxter (Nordrhein-Westfalen) der Benefizlauf “running 4 Duchenne kidz” statt, welcher von der örtlichen Feuerwehr als Firefighters for aktion Benni & co veranstaltet wird. Der Lauf fand in diesem Jahr zum vierten Mal statt und ist zugunsten der Kinder, die an der Erbkrankheit Muskeldystrophie Duchenne erkankt sind.

Zu den Bildern berichten uns die Kollegen der Kreispolizeibehörde Höxter folgendes:

“Bereits zum 4. Mal fand am Samstag, 26.05.2018, in Höxter der Feuerwehrlauf statt, das dritte Mal mit Beteiligung unserer Behörde.

Es starteten bei wolkenlosem Himmel und 27 Grad insgesamt über 400 Teilnehmer bei dem gemeinnützigen Laufevent – mit dabei waren in diesem Jahr insgesamt 10 Kollegen und Kolleginnen der KPB Höxter.

Im Straßenverkehr wird jeder gleich behandelt

15. April 2018 um 19:46 Uhr

“Wir waren auf dem Weg zurück von einem Einsatz und da fiel uns der kleine Verkehrsteilnehmer auf. Da leider die Kennzeichenbeleuchtung ohne Funktion war gab es einen Mängelschein.
Liebe Grüße von André und Olli von der Polizeiinspektion Weimar (Thüringen)!”

Im Straßenverkehr wird jeder gleich behandelt

Es werde Licht: Polizisten helfen Seniorin in Not

1. März 2018 um 20:35 Uhr

Es werde Licht: Polizisten helfen Seniorin in NotEigentlich begann dieser Einsatz völlig anders, als er endete. Aber am Ende konnten sich alle Beteiligten mit einem Lächeln im Gesicht verabschieden und die Kollegen hatten das gute Gefühl, dem Pfadfinderehrenwort alle Ehre gegeben zu haben: Jeden Tag eine gute Tat.

Eine Streife der Polizei in Suhl (Thüringen) wurden in ein Wohngebiet beordert. Ein Autofahrer hatte zum wiederholten Male Gegenstände auf seinem Fahrzeug entdeckt, die ihm nicht gehören und für die er keine Erklärung hatte. Die Beamten sahen sich das an und konnten nach etwas Ermittlungsarbeit die Dinge einer in der Nähe wohnenden Seniorin zuordnen und ihr wieder zurück geben.

Am Ende wird alles gut: Bremer Polizisten sammeln – Eine rührende Geschichte

20. Februar 2018 um 15:36 Uhr

Am Ende wird alles gut: Bremer Polizisten sammen - Eine rührende Geschichte…und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende. Was das Zitat von Oscar Wilde mit einem jungen Kameruner, seiner toten Schwester, einem Geldverlust und der Bremer Polizei zu tun hat? Der Reihe nach…

Man muss heute wirklich dankbar sein, dass es noch ehrliche Menschen gibt. Ein 59-jähriger Bremer fand im Schwachhausen eintausend Euro auf dem Bürgersteig und anstatt die selbst einzustecken, gab er das Geld auf der Innenstadtwache der Polizei Bremen ab.

Nur ein paar Stunden später tauchte ein 27-Jähriger Kameruner auf der Wache auf. Total verzweifelt und sichtlich aufgelöst schilderte er dem Beamten, dass er eintausend Euro von der Bank abgehoben hatte und das Geld unterwegs verlor.

Herausragende Bedrohungslage für Vierbeiner

20. Januar 2018 um 18:49 Uhr

“Am 12.01 befanden wir uns mit einer Gruppe der 4. EHu RLP beim sogenannten Trier-Tag. Auf der Agenda standen Verkehrskontrollen bezüglich Handy- und Gurtverstößen, Radfahrverbot in der Fußgängerzone sowie allgemeine Fußstreifen in der Innenstadt.

Kurz nach Verlassen der PW Innenstadt wurden wir von einer Bürgerin auf einen Kater aufmerksam gemacht, welcher seid längerer Zeit über den Dachfirst eines Mehrparteienhauses lief. Aufgrund des nassen, rutschigen Daches und seinen ‘Hilferufen’ mussten wir davon ausgehen, dass dieser nicht mehr aus eigener Kraft herunter kam.

Bundespolizist beschenkt mit Freundin bedürftigen Jungen

17. Dezember 2017 um 20:54 Uhr
Bundespolizist beschenkt mit Freundin bedürftigen Jungen

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Der Geist der Weihnacht: (Mit-) Menschlichkeit

Heute Mittag fragten wir Euch, was Ihr der Polizei oder der inneren Sicherheit wünscht und die Wünsche sind sehr eindeutig. Oft es geht es um etwas Großes wie Frieden, Respekt, weniger Gewalt.

Für manche Menschen sind die Wünsche zu Weihnachten wesentlich kleiner, zwar materiell, aber wenn man ansonsten schon nichts hat und vom Leben benachteiligt wurde, dann ist man auch mit Kleinigkeiten zufrieden. Aber lest selbst:

Freund und Reifenwechsler

24. Oktober 2017 um 18:53 Uhr

“Hallo liebes Team,

ich bin ein Polizist der VPI Fürstenfeldbruck und hatte letzte Woche einen Einsatz, der, wie ich denke, manche erfreuen könnte.

Einem polnischen Lkw-Fahrer ist auf der A96 ein Reifen geplatzt und er versuchte, ihn unter Termindruck zu wechseln. Ein Werkstattwagen hätte viel zu lange gebraucht und alleine hätte er es nicht geschafft.

Also haben wir den Reifen mit gemeinsamen Kräften draufgewuchtet und uns voneinander verschwitzt und dreckig verabschiedet. Das hat mich wieder daran erinnert, warum ich Polizist geworden bin…

Lieben Gruß Sepp”

Freund und Reifenwechsler

Polizistenehefrau hält großartigen Moment fest

14. August 2017 um 20:03 Uhr

Polizistenehefrau hält großartigen Moment fest

“Zur Abwechslung mal was schönes ☺️

Ich liebe diese Momentschnappschüsse… sie strahlen sooooo viel aus 😍
Wir waren heute den Papi auf Arbeit besuchen ❤️ stolzer kann ein kleiner Junge nicht auf seinen Papa sein 😍

Wünsche euch noch einen schönen Abend 👋🏻”

Die Einsenderin ist uns namentlich bekannt. Zum Schutz der Familie nennen wir keinen Namen.

Google+