Kurioser Notruf: Einhorn gesichtet, Polizei löst Rätsel

7. Oktober 2017 at 15:34

Kurioser Notruf: Einhorn gesichtet, Polizei löst RätselImmer wieder kommt es zu Einsätzen, bei denen man zunächst glaubt, die Kollegen der Einsatzzentrale wollen einen veralbern, oder der Anrufer macht einen Schabernack mit uns allen. 😂

So erging es vielleicht auch den Kollegen aus Winterthur (Schweiz) in den frühen Morgenstunden am Freitag.

Sie wurden zu einem Einsatz entsendet, da ein aufmerksamer Bürger der Einsatzzentrale ein Einhorn in einem geschlossenen Lokal meldete. Um drei Uhr morgens kann schon der ein oder andere etwas sehen, was aufgrund von dem ein oder anderen Gläschen zu viel nicht da ist.

Aber in diesem Fall war es etwas anders. Die Beamten der Polizei Winterthur fanden in besagtem Lokal tatsächlich ein schlafendes Einhorn vor. Ein 23-jähriger Schweizer, der etwas zu tief ins Glas geschaut hatte, steckte in dem Einhornkostüm.

Er gab an, dass er noch etwas haben trinken wollen, aber dann eingeschlafen sei. Wie sich herausstellte, war die Tür zum Lokal nicht richtig verschlossen und so konnte das Einhorn, ähm der junge Mann, einfach in die Gaststätte gelangen.

Die Tür wurde durch die Polizisten ordnungsgemäß verschlossen und der junge Mann konnte an der frischen Luft auf seinen Zug warten.

Sonniger Gruß von der Stadtpolizei Wädenswil

7. Oktober 2017 at 12:33

“Sonnige Grüsse vom schönen Zürichsee (Wädenswil)… Allen Kollegen/Innen einen fabelhaften, unfallfreien Tag und „hebed üch sorg“!

Martin, Stadtpolizei Wädenswil”

Sonniger Gruß von der Stadtpolizei Wädenswil

“Liebe Grüsse aus dem Zürcher Unterland von der Gemeindepolizei.”

1. Oktober 2017 at 13:15

"Liebe Grüsse aus dem Zürcher Unterland von der Gemeindepolizei."

“Grüsse von der Kantonspolizei Obwalden! Silvan”

26. September 2017 at 12:50

"Grüsse von der Kantonspolizei Obwalden! Silvan"

“Schöne Grüsse aus dem Auto freien Saas-Fee. Madlaina”

21. September 2017 at 14:56

"Schöne Grüsse aus dem Auto freien Saas-Fee. Madlaina"

Internationales Sicherheitstraining der Motorradpolizisten

6. September 2017 at 17:02

Polizisten müssen manchmal mit ihren Dienstfahrzeugen an die Grenzen des Möglichen gehen. Hierbei ist es wichtig, seine eigenen Grenzen, aber auch die der Fahrzeuge auszutesten und zu wissen, wie man z.B. bei einer Verfolgungsfahrt dennoch sicher ankommt. Das dient dem Schutz der Allgemeinheit, aber auch der eigenen Sicherheit.

Auf dem Salzburgring in Österreich haben sich dieser Tage Polizisten aus Deutschland, Italien, Luxemburg, Serbien, Tschechien, Ungarn und Österreich zusammen gefunden, um genau das mit ihren Dienstmotorrädern zu trainieren:

Polizeilicher Gruß zum Nachtdienst

1. September 2017 at 22:57

“Hallo zusammen,

anbei ein Bild vom Nachtdienst aus dem Baselbiet (Schweiz).

Liebe Grüsse
Laurent”

Polizeilicher Gruß zum Nachtdienst

Diensthund führt Polizisten zu entlaufenem Vermissten

24. August 2017 at 19:20

Diensthund führt Polizisten zu entlaufenem VermisstenPartner auf vier Pfoten 🐾

Der Kantonspolizei Zürich (Schweiz) konnte vorgestern Abend die Suche nach einem Vermissten erfolgreich abschließen. Hierbei kam ein Polizeihund zum Einsatz, der die Polizisten zielsicher zum Vermissten führte. Dies war auch gut so, wie sich zeigen sollte.

Am Dienstag Nachmittag konnte ein stark dementer Patient aus einem Pflegeheim verschwinden, obwohl Angehörige sich gerade zu Besuch bei ihm befanden. Er hatte wohl eine “günstige Gelegenheit” genutzt. So wurde das Verschwinden allerdings schnell bemerkt und man versuchte erst einmal selbst den alten Herrn zu finden. Doch erfolglos.

Gute Nachricht: Angeschossene Schweizer Polizisten zurück im Dienst

21. August 2017 at 18:24

Gute Nachricht: Angeschossene Schweizer Polizisten zurück im DienstAnfang Januar dieses Jahres hatten wir darüber berichtet, dass zwei Polizisten der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden (Schweiz) in Rehetobel im Rahmen einer Durchsuchungsmaßnahme im Drogenmilieu von dem 33-jährigen männlichen Straftäter angeschossen wurden.

Einer der Kollegen erlitt eine Beinverletzung, der andere wurde lebensgefährlich durch einen Herzsteckschuss verletzt. Letzterer musste einige Zeit um sein Leben kämpfen. Der Schütze richtete sich dann selbst.

“Grüsse aus dem Berner Oberland (Schweiz) mit dem Thunersee. Cristian”

21. August 2017 at 0:57

"Grüsse aus dem Berner Oberland (Schweiz) mit dem Thunersee. Cristian"

Google+