Polizeischule Ostschweiz: Wie angehende Polizisten lernen, in einer Situation richtig zu reagieren

12. Dezember 2018 um 17:24 Uhr

Das Einsatztraining und auch das Nachspielen von Situationen, um in der Praxis möglichst keine Fehler zu machen, ist mindestens genauso wichtig wie die Gesetze und Vorschriften zu kennen. Den Polizeiberuf ausüben zu können, selbstsicher zu sein und angemessen zu reagieren, dazu gehört jede Menge Fingerspitzengefühl.

Dies trainieren Polizeischüler (Aspiranten) in der Polizeischule Ostschweiz in Amriswil, wo sie sich ein Jahr lang nicht nur mit häuslicher Gewalt, Rechtsmedizin, polizeilicher Medienarbeit, Strafrecht, Opferhilfegesetz, Unfallfotografie und Kriminaltaktik auseinandersetzen müssen, sondern eben auch in der dortigen Lernarena praktische Übungen bestehen müssen.

Dabei werden Situationen zum Beispiel von Schauspielern des Theater Bilitz nachgespielt, mimen Opfer und Täter und die Polizeischüler müssen ihre theoretisches Wissen richtig anwenden. Die Situationstrainings werden live in das Schulzimmer übertragen, wo sich Lehrer, Vorgesetzte und die anderen Schüler sich die Sache anschauen, bewerten und auch lernen können.

Wir wünschen Euch einen ruhigen 2. Advent!

9. Dezember 2018 um 08:17 Uhr

Zusammen mit Madlaina, die uns diesen Bildgruß vom Tessinerplatz in Zürich (Schweiz) zugesandt hat, wünschen wir Euch einen ruhigen 2. Advent. Genießt den Sonntag, wenn ihr frei habt. Allen anderen wünschen wir einen ruhigen Dienst.

Wir wünschen Euch einen ruhigen 2. Advent!

Herbstlicher Gruß aus dem oberen Fricktal

7. Dezember 2018 um 18:05 Uhr

“Hallo liebe Polizeifamilie!

Herbstliche Grüsse von der Polizei Oberes Fricktal (Schweiz). Passt euch auf und kommt gesund nach Hause.

Liebe Grüsse von Reto und Sascha”

Herbstlicher Gruß aus dem oberen Fricktal

“Grüsse aus Zürich (Schweiz) von der Transportpolizei!”

2. Dezember 2018 um 22:23 Uhr

"Grüsse aus Zürich (Schweiz) von der Transportpolizei!"

Zur Weihnachtszeit Menschlichkeit schenken: Projekt #Keinerbleibtallein

2. Dezember 2018 um 13:03 Uhr

Zur Weihnachtszeit Menschlichkeit schenken: Projekt #KeinerbleibtalleinZu bevorstehenden Weihnachtszeit möchten wir auf ein Projekt aufmerksam machen, welches ausnahmsweise nichts mit der Polizei zu tun hat. Wir tragen jedoch auch “Mensch” im Seitennamen und das Projekt, welches wir euch hier vorstellen möchten, hat sehr viel damit zu tun.

Es geht bei dem Projekt #Keinerbleibtallein darum, dass zur Weihnachtszeit niemand allein sein soll, der das nicht möchte. Viele Menschen sind aus den unterschiedlichsten Gründen alleine, haben keine Familie oder niemanden, der seine Zeit mit ihnen verbringen kann. Gerade in Zeiten, in denen viele Ehen und Beziehungen scheitern, kann das Alleinsein unfreiwillig sein und zur Last werden.

“Allen einen guten Dienst und einen schönen Tag. Grüsse aus Bern, Bevi”

30. November 2018 um 14:29 Uhr

"Allen einen guten Dienst und einen schönen Tag. Grüsse aus Bern, Bevi"

“So schön, mitten in der Stadt! Herbstliche Grüsse aus Zürich, Madlaina”

29. November 2018 um 11:52 Uhr

"So schön, mitten in der Stadt! Herbstliche Grüsse aus Zürich, Madlaina"

Followerpower: Fahndung nach Besitzer eines verlorenen Eherings erfolgreich

27. November 2018 um 10:39 Uhr

Followerpower: Fahndung nach Besitzer eines verlorenen Eherings erfolgreich

Bild: Kantonspolizei St. Gallen

Die sozialen Netzwerke können Fluch und Segen zugleich sein. Doch wie man sie sehr sinnvoll nutzen und damit jemanden wieder glücklich machen kann, machte gestern die Kantonspolizei St. Gallen (Schweiz) vor. Dort verlief die Fahndung nach dem Besitzer eines Eherings äußerst erfolgreich.

Vergangenen Donnerstag nämlich wurde auf der dortigen Polizeistation in Goldach ein Ehering von einem ehrlichen Finder abgegeben. Auf dem Ring eingraviert war “Bore 08.10.2000”, ansonsten gab es keine Hinweise, wer den Ring verloren haben könnte.

Gruß von den vier- und zweibeinigen Kollegen aus Zürich

24. November 2018 um 12:02 Uhr

“Hallo 🙂

Das ist Riley. Er ist 1 Jahr alt und wird zum Schutzhund ausgebildet.
Wir wünschen euch liebe Grüsse aus Zürich!

Pascal mit Riley”

Gruß von den vier- und zweibeinigen Kollegen aus Zürich

“Dem Nebel für kurze Zeit entflohen um Sonne zu tanken. Grüsse aus dem Dienst, Sabrina und Lukas aus Zürich”

23. November 2018 um 15:44 Uhr

"Dem Nebel für kurze Zeit entflohen um Sonne zu tanken. Grüsse aus dem Dienst, Sabrina und Lukas aus Zürich"

Google+